• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Server: Kein Kaltstart möglich

Benedikt

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo mal wieder...

Ich habe folgenden Server:
PIII 1000
512 MB RAM (PC133)
2x 40 GB IDE Festplatten
1x CD-RW

Mainboard: MSI MS-6368

Folgendes Problem:

Wenn der Server aus ist und ich ihn dann an mache, lädt er das (aktuellste) Bios und bleibt dann stehen, wo er mir die Festplatten und das CD-Laufwerk anzeigt. Dann bleibt er stehen, ich kann ihn aber über die STRG-ALT-ENTF neustarten, komme allerdings nicht ins BIOS.

Nach einem Neustart funktioniert dann alles einwandfrei und er läuft auch absolut stabil. Nur eben nach einem Kaltstart will er nicht. Hab schon das neueste Bios drauf und nur die Optimized-Default-Werte geladen, aber ohne Erfolg.

Woran kann das liegen? Sind die Festplatten "zu langsam", dass es ein Timingproblem bei der Erkennung gibt oder sowas?

Es ist kein wirkliches Problem, weil der Server einmal angemacht werden soll (in Zukunft) und dann nicht mehr bzw. nur Neustarts, aber trotzdem wüsste ich gerne woran das liegen kann.

Hat jemand eine Idee?

Danke dafür...
 

Benedikt

Well-Known Member
Themenstarter #4
Ich habe herausgefunden, dass wenn ich das U-DMA-Kabel vom CD-Laufwerk abziehe, dann klappt es.

Das Dumme: Es ist ein Slimline-Laufwerk von Matshita, welches über Cable-Select gejumpert wird und ich finde kein Tool zum Umstellen.

Ein alleiniges Deaktivieren im BIOS führt nicht zum Erfolg. Hab das Kabel mal getauscht, aber daran liegt es auch nicht. Ärgerlich.

Ich habe jetzt wohl die Möglichkeit das Laufwerk abzuklemmen oder einfach nach dem Einschalten einen Reset durchzuführen. Klasse.
 

dettus

Bicycle User
#5
was passiert wenn du die permutation deiner platten/deines cd-laufwerkes aenderst?

oder das cdrom-laufwerk nicht als master sondern als slave betreibst?
 

Benedikt

Well-Known Member
Themenstarter #6
Ich kann das leider nicht ändern.
Ich habe versucht primary und secondary zu tauschen und das Laufwerk ist wohl doch fest auf master gejumpert. Kann es also nicht auf Slave hängen. Hab das CD-Laufwerk mal vor bzw. hinter die Festplatte gehängt, bringt aber auch nix.

Ich könnte es nur über die Firmware des Laufwerks umjumpern, aber ich finde weder Tools noch sonstwas. Das einzige ist ein Mac-Bios, aber ich denke nicht dass das funktioniert, oder doch? Keine Ahnung.
 
#7
Bios Einstellungen ändern

Ahoi,

mir ist auf zwei Servern ähnliches passiert.

Nach meinen Recherchen versucht das Mainboard nach einem Kaltstart (wenn im Bios die IDE-Werte auf Auto stehen) den Modus des jeweilen IDE-Devices abzufragen. z.B: Udma Udma2 oder PIO3 usw.
Einige ältere CD-Laufwerke und auch Festplatten meldeten aber einen Modus zurück der dann mit ihnen selber nicht vernünftig funktionierte.
Der PC/Server blieb im POST einfach stehen.
Ein Warmstart oder auch eine Reset funktionierte meißtens... jedoch kein Kaltstart.
Suche bitte im Bios nach Einstellungen wo Du für das CD-Laufwerk die IDE-Einstellungen ändern kannst....und verdrahte dann funktionsfähige fest ins Bios.

Welches Bios hast Du AMI AWARD Phoenix ???

Gruss
 

Benedikt

Well-Known Member
Themenstarter #8
Ja, das AWARD.

Ich hab solche Funktionen gesehen, weiß nur nicht welche Werte ich da setzen muss.
Aber danke für den Tipp, werde das mal ausprobieren. Melde mich wenn ich was weiß.
 
#9
Ahoi,


ich denke mal das Deine beiden Festplatten an Kanal 1 hängen und das CD-Rom an Kanal 2.

Wenn nun wirklich nichts mehr hilft, würde ich Folgendes machen:

CD-Rom ausbauen.
Jeweils eine Festplatte an jeden Kanal. CD-Rom mit Adapter an USB anschließen.

1. Werden die Festplatten so schneller, jede hat ihren eigenen Kanal.
2. Verbrazzelt das CD-Rom keinen unnötigen Strom (wird ja eigentlich nur bei Installationen benötigt)

Gruss
 

Benedikt

Well-Known Member
Themenstarter #10
Also ich hab das mit den Bios-Einstellungen jetzt mal versucht, aber ohne Erfolg. Resultat war lediglich "Secondary Master Error".

Meine Aufstellung ist wie folgt:
PRIM.MASTER: 1. HDD
SEC.MASTER: CD-ROM
SEC.SLAVE: 2. HDD

Ich denke auch, dass ich das CD-Laufwerk nach der Installation einfach abklemme. Ich brauche das wohl eh nicht mehr so schnell (toi toi toi ;))
Wollte eigentlich die 2. HDD auf SEC.MASTER hängen, aber wenn ich dann das CD-Laufwerk mal wieder brauche, dann geht wohl mein RAID nicht mehr auf :(
 
#11
Ahoi,

so wie es jetzt konfiguriert ist, ist es denkbar schlecht.
Das CD-Rom als Master masakriert dir die Geschwindigkeit für die zweite Festplatte, weil das langsamste Gerät am Bus die Geschwindigkeit vorgibt.

Ich denke mal die 2'te Platte ist dazugebaut worden.

Mein Vorschlag wäre jetzt es so zu lassen.

Nach der Installation klemmst Du das CD-Rom einfach vom Strom ab lässt aber die Bus-Verkabelung dran.
Die Zweite Festplatte bleibt halt Slave. (Das spielt keine Rolle)

Im Bios trägst Du das CD-Rom einfach aus.

Dann sollte alles perfekt laufen.

Wenn Du das CD-Rom wieder brauchst....einfach das Stromkabel anschliessen und ins Bios eintragen. ****Schwupps*

Gruss
 

Benedikt

Well-Known Member
Themenstarter #13
Hab das Stromkabel abgezogen und im Bios deaktiviert.

Funzt einwandfrei wie nicht anders erwartet.

Danke für eure Tipps und scheiß Billiglaufwerke ;-)