Softwareempfehlung fuer Newsletter gesucht

midnight

OpenBSD & FreeBSD
Hallo,

hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Versand von Newslettern? Gibt es hier vernuenftige Software unter *BSD? Bis jetzt habe ich das immer mit einem Script gemacht (for loop, mail, sleep).
 

SolarCatcher

Well-Known Member
Erzähl mal ein bisschen mehr, was Du suchst: Etwas zum Erstellen/Layouten des Newsletters? Oder nur den Versand? Und soll das Tool auch die Abonnent:innen verwalten - sollen die sich irgendwo online einschreiben und ihren Abo-Status ändern können? Soll automatisch ein Link zum Abbestellen des Newsletters enthalten sein...? Verwendest Du letztlich einen eigenen Mailserver oder soll das über einen Dritten geschehen?
 

midnight

OpenBSD & FreeBSD
Erzähl mal ein bisschen mehr, was Du suchst
Wir senden nur sehr selten Newsletter an die Kunden und in der Vergangenheit haben wir hier irgend so ein Windows-Tool genutzt, welches sich mit einem externen Mailserver verbindet die Emails vom Windows-Client aus in stapelverarbeitung einzeln versendet. Die Windows-Kiste wurde allerdings inzwischen entsorgt und nun kam das Thema wieder auf den Tisch.

Etwas zum Erstellen/Layouten des Newsletters?
Waere schoen, ist aber kein "muss".

Oder nur den Versand? Und soll das Tool auch die Abonnent:innen verwalten - sollen die sich irgendwo online einschreiben und ihren Abo-Status ändern können? Soll automatisch ein Link zum Abbestellen des Newsletters enthalten sein...?
Momentan muss ich eine Infomail bezueglich der Rechnungsumstellung an unsere Bestandskunden schicken. Das ist also keine Werbemail. Von daher wuerde erstmal etwas simples ohne Links reichen.

Wenn ich allerdings langfristig etwas neues einfuehre, sollte es auch schon fortgeschrittene Sachen fuer Newsletter koennen, wie besagte Links zum Abmelden, Statistiken, Registrieren, Emails als HTML wegen des Firmenlogos und Plain als fallback verschicken, usw.

Ich bin vorhin ueber listmonk gestolpert und bin gerade dabei, damit zu spielen. Das ist in Go geschrieben und hat keine depends, ausser PostgreSQL. Das passt soweit, weil auf dem Server eh schon PostgreSQL laeuft.

Verwendest Du letztlich einen eigenen Mailserver oder soll das über einen Dritten geschehen?
Ich nutze OpenBSD mit relayd, httpd, opensmtpd und postgresql. Also ja, es wird ein eigener Mailserver genutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

SolarCatcher

Well-Known Member
Danke. Das macht klarer, was Du suchst.

Wenn Ihr Newsletter nur selten versendet, würde ich als allererstes an einen externen Dienstleister denken. Da läuft alles mehr oder weniger out-of-the-box und Du musst nicht allzuviel basteln. Das ist zumindest dann gut, wenn Ihr nicht allzuviele Adressaten habt. Sonst wird es doch bald teuer.

Wir haben für einen kleinen Kunden-Newsletter (3-4x im Jahr, einige hundert Subscribers) Rapidmail genommen und sind soweit recht zufrieden. Sitzen in DE und es ist möglich, Mails ohne Tracker zu versenden. Allerdings - das hatten wir nicht gleich gesehen - bisher wohl nur, wenn man NICHT deren Templates benutzt. Aber auch das soll demnächst geändert werden, weil immer mehr Kunden Mails ohne Tracker versenden wollen.

Interessant sind solche externen Dienstleister, weil vieles schon für Newsletter-Versand optimiert ist. Die ausgehenden Mailserver sind kaum Spam-verdächtig (anders als unsere Server bei Hetzner, wo wir manchmal durch Spammer auf benachbarten IP-Adressen mit auf Blocklists geraten). Auch gibt bei solchen Angeboten gutes/automatisches Management von Rückläufern - so schickt man zwar weiterhin an die, die nur Out-of-office sind, aber nicht an die, deren Adresse nicht mehr akutell ist.

Wir haben aber auch einen täglichen/wöchentlichen Newsletter mit ca. 10.000 Abonnenten. Hierbei werden automatisch die passenden Inhalte aus einer Datenbank in die von uns Hand-gebauten Newsletterlayouts eingefügt und versendet. Zum Versenden nutzen wir einen eigenen kleinen PHP-Cronjob und im Hintergrund PhpMailer und Postfix. Das Management der Subscriber erfolgt durch unsere Software auf dem Webserver. Ein ähnliches Setup habe ich für einen anderen Kunden, bei dem ausgewählte Wordpress-Artikel des Tages versandt werden. Hier nutzen wir das Newsletter-Plugin für Wordpress zum Managen der Subscriber. Alles andere macht wieder ein selbst geschriebener PHP-Cronjob in Zusammenarbeit mit PhpMailer.

Wenn ich heute eine fertige Lösung auf einem Server einsetzen wollte, würde ich als erstes mal phpList ausprobieren. Das kann man hosted abonnieren oder als Opensource code (AGPL) selbst hosten. Die Features klingen sehr nach dem, was Du brauchen könntest und das Projekt scheint aktiv weiterentwickelt zu werden. Ich habe selbst keine Erfahrung damit, sehe aber, dass mir eine große Deutschland weit aktive Organisation seine Newsletter damit zusendet.
 
Oben