Suche neues VPS für FreeBSD mit IPv6

jmt

Well-Known Member
Ich suche einen kleinen Virtuellen Server mit FreeBSD, der IPv6 kann. Ich hatte einen Server bei NetCup getestet, aber das IPv6 Problem habe ich nicht in den Griff bekommen. Wie ich gelesen habe, gibt es ähnliche Probleme bei Hetzner. Könnt Ihr einen Provider empfehlen? Funktionierendes IPv6 (unter FreeBSD) wäre die Voraussetzung. Ich brauche nicht viel RAM oder Festplatte, aber ordentliche Netzkapazität wäre schon schön. Der Server dient als Einwahlpunkt für mein internes Netzwerk und als VPN-Endpunkt für meine Mobilgeräte.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Ich hoste meinen privaten Kram sei Jahren bei Vultr: https://www.vultr.com/ FreeBSD ist voll unterstützt, die VMs sind zuverlässig und billig. Das IPv6 ist standardkonform und kein unqualifiziertes Gebastel wie bei Netcup, weshalb es mit FreeBSD und wahrscheinlich auch allen anderen BSDs einwandfrei funktioniert.
 

midnight

OpenBSD & FreeBSD

Das sind dedizierte Server in Amsterdam - also echte Hardware - und keine virtuellen Server. Dort gibt es auch FreeBSD zur Auswahl. Die Preise fangen ab 12,99 - Euro an. Evtl. waere das auch eine Alternative fuer dich? IPv4 und IPv6 sind jedenfalls dabei.
 

crotchmaster

happy BSD user
Ich werfe mal das hier in den Raum keyweb. Ich habe dort einen RVS L14 und bin zufrieden. Preislich kann keyweb bei den schon genannten Alternativen nicht mithalten. IPv6 gibt es auf Zuruf, dafür gibt es 2 IPv4 Adressen.
 

medV2

Well-Known Member
Wo hast du das mit den Problemen bei Hetzner gelesen? Ich bin da seit Jahren Kunde und alles läuft sehr zufriedenstellend. Verwende zwar sowohl IP6 als auch FreeBSD, allerdings nicht auf der gleichen Maschine da ich IP6 doch nur nutze wenn es unbedingt erforderlich ist.

Hetzner rechnet ihre VPS im Minutentakt ab, es ist also nichts verloren, wenn du das mal Probierst - kostet dich nicht viel wenns nicht klappt.
 

jmt

Well-Known Member
Wo hast du das mit den Problemen bei Hetzner gelesen? Ich bin da seit Jahren Kunde und alles läuft sehr zufriedenstellend. Verwende zwar sowohl IP6 als auch FreeBSD, allerdings nicht auf der gleichen Maschine da ich IP6 doch nur nutze wenn es unbedingt erforderlich ist.

Hetzner rechnet ihre VPS im Minutentakt ab, es ist also nichts verloren, wenn du das mal Probierst - kostet dich nicht viel wenns nicht klappt.
Ich habe das hier im Forum gelesen. Es war im Zusammenhang mit NetCup und dem Default-Gateway fe80::1. Aber das weiß @Yamagi bestimmt besser.
 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied

Das war dieser Thread, ziemlich weit hinten. Nicht vom Beginndatum einschüchtern lassen. ;)
 

SolarCatcher

Well-Known Member
Ich habe einige kleine VPS mit Free- bzw. HardenedBSD bei DigitalOcean laufen und bin damit sehr zufrieden. Preise ab 5 USD/Monat, Abrechnung minuten(?)-genau. Man kann problemlos Upscalen und - sofern man nicht mehr SSD-Platz drin hatte auch wieder downscalen. Habe ich schon oft gemacht für Poudriere-Builds (runter fahren, auf sowas wie 8 Kerne hochsetzen und wenn es fertig ist wieder verkleinern). FreeBSD kann man direkt auswählen und loslegen.
 

foxit

Well-Known Member
+1 für Vultr. Da gibts noch etliche zusätzliche Sachen wie "DNS" gratis. Hab da ein paar von meinen Domains parkiert und ich kann die easy mit Terraform managen.
 

datasmurf

Well-Known Member
Hab eine VM mit FreeBSD + IPv6 bei Contabo VPS. 5 EUR + MwSt /Monat. (KVM / EPYC-7282/8GB/200GB SSD/200 Mbit/s) - Soweit alles gut. Konsole über VNC (deaktivierbar) zu erreichen leider ohne SSL.

Code:
#Meine Beispiel [IPv6 / EUI64] rc.conf

ipv6_default_interface="vtnet0"
ipv6_prefix_vtnet0="aabb:ccdd:eeff:1122"
ifconfig_vtnet0_ipv6="auto_linklocal"
ipv6_defaultrouter="fe80::1%vtnet0"
 
Zuletzt bearbeitet:

jmt

Well-Known Member

Das sind dedizierte Server in Amsterdam - also echte Hardware - und keine virtuellen Server. Dort gibt es auch FreeBSD zur Auswahl. Die Preise fangen ab 12,99 - Euro an. Evtl. waere das auch eine Alternative fuer dich? IPv4 und IPv6 sind jedenfalls dabei.
Ich finde das Angebot nicht uninteressant, aber das sind C2xxx Intels. Hatten die nicht diverse Probleme?
 

midnight

OpenBSD & FreeBSD
Ich finde das Angebot nicht uninteressant, aber das sind C2xxx Intels. Hatten die nicht diverse Probleme?
Mir ist nichts bekannt. Unter OpenBSD laufen diese problemlos. Da hier FreeBSD als offiziell unterstuetztes OS angeboten wird, bin ich davon ausgegangen, dass es auch hier keine Probleme gibt.
 

foxit

Well-Known Member
Das war ein Hardware Bug beim der CPU Avoton C2XXX und hat nichts mit der Hardwareunterstützung Allgemein für Free oder OpenBSD zu tun.
 

mapet

Active OpenBSD User
Mit netcup hatte ich mit IPv6 keine Probleme. Momentan habe ich bei Hetzner und vultr (so eine 5€ VM) openbsd mit dualstack problemlos in Betrieb. Das das Gateway per link local erreichbar sein sollte hat sich leider noch nicht überall rumgesprochen, sodass einige Provider immernoch krude Hacks verwenden und bei denen ist es dann mit den BSDs meist schwierig bis kaputt. Obige drei gehören da aber nicht zu.
 

SolarCatcher

Well-Known Member
Hab eine VM mit FreeBSD + IPv6 bei Contabo VPS. 5 EUR + MwSt /Monat. (KVM / EPYC-7282/8GB/200GB SSD/200 Mbit/s) - Soweit alles gut. Konsole über VNC (deaktivierbar) zu erreichen leider ohne SSL.
Interessanter Tipp. Ich war auf der Suche nach einer neuen Backup-Lösung, nachdem mir das OVH-Desaster im März wieder vor Augen geführt hat, dass Backups meiner Server im selben (Hetzner-)Datencenter bei so einem Brand ebenfalls weg sein können. Contabo bietet spezielle Storage VPS mit im Verhältnis größerem SSD-Platz an, ich habe eines mit 700 GB SSD genommen, das mit 4 vCPU Kernen und 10 GB RAM daher kommt - für 7,99 EUR/Monat (brutto).

Die Einrichtung hat lange gedauert (über einen halben Tag) - offenbar muss da jemand wirklich noch Hand anlegen. Ganz anders als bei DigitalOcean, wo alles durch-automatisiert ist und ich schon nach 1-2 Minuten mein VPS laufen habe. Aber das spielte für meinen Fall ansich keine Rolle. Sollte man nur im Kopf haben, wenn man "mal schnell" ein VPS benötigt.
 
Oben