• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Sun Ultra und Net/OpenBSD

L

Leno

Guest
Themenstarter #1
Wie sind denn Sun Ultras mit 300-450MHz einzuschätzen im Vergleich mit i386?
Ich spiele mit dem Gedanken mir eine Sun als Minimalworkstation und Bastelkiste zuzulegen. Dazu habe ich ein paar Fragen: lohnt sich ein so ein Gerät heute überhaupt noch, oder ist es sinnvoller sich einen einfachen PC mit Duron, Celeron oder VIA zusammenzubasteln? Wie sind denn Ebay Preise so um 200Euro einzuschätzen?
 

SierraX

Well-Known Member
#2
Sun Ultra unter NetBSD läuft den umständen entsprechend.
Ultras sind 64 bit Prozessoren aber trotzdem etwas lahm. Bei einer Ultra 1/170 die in meinem Bestand ist hatte ich einen bruchteil der Geschwindigkeiten eines K6/2 500 (Entpacken der pkgsrc K6/2 3 Minuten | SUN 49 Minuten).
Wenn du keine Blade kaufst wird sich das von der geschwindigkeit nicht rentieren.
Die EBay Preise sind weit überzogen, hab für das Equipment vor etwa 1 Jahr ca. 250 ~ 300 € Euro geblecht. Und kriegs nich mehr los.
Die Ultra 10 die morgen ausläuft hört sich nicht schlecht an, sollte aber nur gekauft werden wenn sie unter 150 bleibt.
Nimm dich vor Angeboten ohne Monitor in acht. Die meisten Suns haben keinen Standart VGA Anschluß und die Converter taugen nix.
Mit einem Billigrechner Athlon wirst du geschwindigkeitstechnisch glücklicher.
Wenn du nicht schon immer mal an einer SUN rumschrauben wolltest lass die Finger davon. Die SUN (Gebraucht)Kisten sind im Preisleistungsverhältniss ein Horror
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Leno

Guest
Themenstarter #3
Danke für die Antwort.

Mich würde nur eben mal eine andere Rechnerarchitektur interessieren. Und Sparcs machen in meinen Augen mehr Sinn als z.B. Alpha (bei Ebay z.B. DEC's) oder SGI Maschinen. Ich werd' mich mal umschauen, und wenn ich was zu einem fairen Preis finde mal schauen.
 

fanatic

Well-Known Member
#4
Diese Aussage kann ich nicht ganz nachvollziehen. Alpha's machen mindestens genauso viel Sinn wie ULTRAsparc's. Weil BSD läuft besser drauf! Begründung: mit BSD auf Sun ist OpenBSD
die einzige Option, wenn du X (und mehr als ein tty *grins*) willst. Hab 2 Alpha und eine ULTRAsparc 5 und finde den Krempel ziemlich stark, nur sparc ist "eingeschränkter", Opensource-technisch gesehen. Was natürlich auch eine Option ist: Solaris!

Auf SGI wirst du kein BSD kriegen, aber IRIX ist auch nicht zu verachten.
 
L

Leno

Guest
Themenstarter #5
Sorry, ich habe mich unglücklich ausgedrückt. Ich denke, dass es problematischer sein wird für die Alphas Ersatzteile bzw. RAM zu bekommen als bei Sparcs. zumindest hatten wir an der Uni ein paar Probleme als bei unseren DEC's was kaputt ging. Das war nicht auf die Architektur oder das System bezogen. Und auf SGI läuft schon ein NetBSD, aber nicht auf allen (Octanes die man z.T. zu guten Preisen bekommt werden IMHO nicht unterstützt).
 

cfenns

Well-Known Member
#8
guten morgen alle zusammen,

ich habe hier eine ultra5 (333mhz 2mb cache und 256 ram) rumstehen und muß sagen das ich echt zufrieden damit bin. klar ist die maschine nicht mehr die schnellste aber es ist halt ne sun. nach erfolgreichem rom-update kann ich nun sogar richtig große platten reinbauen und das gerät als backup-server nutzen. also wer mal über den i386 tellerrand schauen will dem kann ich ne sun empfehlen, natürlich zu nem günstigen preis........

cfenns
 

SierraX

Well-Known Member
#9
cfenns hat gesagt.:
also wer mal über den i386 tellerrand schauen will dem kann ich ne sun empfehlen, natürlich zu nem günstigen preis.
Das mit dem günstigen Preis ist ja genau das Problem

Ich halte weder 450 € fuer ne Ultra 5 bei Ebay noch die 850 € bei olmos. Wenn man nicht in eine insolevenz Versteigerung eines CAD-Büros stolpert, oder jemanden an einer Stelle sitzen hat wo solche Sachen erst an Mitarbeiter versteigert oder verschenkt werden, kommt man nicht günstig anbsolche Kisten ran.

Sonst geb ich dir recht. Es macht schon Fun sone Kiste mal auszuprobieren oder damit zu protzen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

marty

Corsafahrer
#10
Ich hab letztens in meine U5 eine 333 MHz CPU eingebaut, läuft alles recht angenehm mit 512 MHz. Installiert ist OpenBSD 3.5, wollte die Kiste eigentlich mal als Server und Firewall nehmen, sobald ich DSL habe.
Das wird aber wahrscheinlich nie was werden, außerdem habe ich festgestellt, das die U5 auch nicht unbedingt zu den Stromsparern gehört ;)
Ansonsten habe ich ein Tagebuch geführt zu den Thema OpenBSD und Sun Ultra 5: http://www.marty44.net/os64diary.html

marty
 
L

Leno

Guest
Themenstarter #12
Mir geht's bei der Geschichte eigentlich vor allem daum mal über den i386 Tellerrand zu schauen. Ich denke, dass das nicht so verkehrt ist wenn man Informatik als Nebenfach studiert. Einer der Gründe warum ich auf Sparcs kam war der, dass ich (wohl fälschlicherweise) angenommen hatte diese Geräte hätten einen niedrigen Stromverbrauch.

Und 450 oder mehr Euro werd' ich für eine "veraltete" Maschine nicht ausgeben. Evtl. schmeisst ja meine Uni ihre Alphas raus (soll ein MAC Pool her).
 

marty

Corsafahrer
#13
@thor:

Ein Tagebuch gehört doch nicht in ein Wiki, oder etwa doch?
Meistens bastel ich mal an der U5 rum, wenn ich Zeit und Bock habe, richtig nutzen tue ich sie nicht. Habe aber letztens erstaunt festgestellt, das ein Ilyama Pro 431 TFT an ihr läuft, vielleicht installier ich mal X...

Ich sammle so ein bißchen exotische Hardware, leider läuft OpenBSD noch nicht auf der SGI Indy oder O2.

marty
 

SierraX

Well-Known Member
#15
d4mi4n hat gesagt.:
Wahrscheinlich weil er keine Ahnung hat. Gemäß SUN-KB gab es die SS10 in mehreren Varianten. die eingetragene Nummer läßt auf einen 50 mhz prozessor schließen. Leider wurden bei diesen kein fab nummern mehr ins handbuch eingetragen deshalb konnte ich das nicht genau feststellen. Was der mist mit dem Speicher soll hab ich keine ahnung. wenn 6 die anzahl der Module ist sind es wahrscheinlich 96 MB da es nur 16er und 64er module dafür gibt.
 

0815Chaot

FreeBSD/sparc64-Tüftler
#17
SierraX hat gesagt.:
Das mit dem günstigen Preis ist ja genau das Problem
Ich halte weder 450 ¤ fuer ne Ultra 5 bei Ebay
Kommt auf die Ausstattung an, wobei 450 Fragezeichen natürlich schon ein nicht so kleiner Brocken ist. Hmm, ich hatte mir http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=5706366561 gebookmarkt. War am überlegen, ob ich mir die nicht mitnehmen soll. Wobei ich eigentlich schon eine Ultra 5 hier stehen habe.

Egal, die Auktion ist rum, ein gewisser "p--h" hat das Ding abgeräumt. Was meint ihr, hat der für 135 Euro ein Schnäppchen gemacht? Ich mein, für das Geld bekommt man i386-Billigschrott da durchaus schon mit 700 MHz. Aber wenn ich überlege, was ich für meine Sun damals bezahlt habe (Neuware)... Ich habe keine Ahnung, was man für eine Sun in der Klasse heute noch ausgeben kann. Was hättet ihr für das Ding geboten? Ich bin am überlegen, ob ich nicht doch in einer anderen Auktion auf ein ähnliches Gerät steigern soll. Wie gesagt, ich weiß aber nicht, wie hoch man da mit dem Gebot gehen kann.

d4mi4n hat gesagt.:
warum schreibt einer ?? bei der mhz und ram zahl?
Wahrscheinlich ist die Kiste dermaßen veraltet, daß sie bei der Angabe dieser Zahlen keiner mehr kaufen würde :D Fragt sich nur, wer das kaufen soll. Eine Sun ist doch kein Überraschungsei.
 

marty

Corsafahrer
#18
*Sheep hat gesagt.:
ja, hatte ich auch schon mal überlegt, aber mangels DSL Flat lasse ich da vorerst die Finger von

außerdem gibt es zur Zeit mal wieder heftige Probleme mit dem sgimips Port, habe schon seit Ewigkeiten die Mailingliste dazu abonniert und so richtig scheinen die da nicht begeistert zu sein...

marty