• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

supermicro ipmi and virtual media...

bsd4me

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo,
ich würde gerne (unter FreeBSD) die remote console im IPMI eines Servers (Supermicro) nutzen, um einen Rechner neu zu installieren. Nach einem Update der IPMI Firmware komme ich nun auch zu der remote console. Leider ist aber das einbinden unter Media -> Virtual Media Wizard nicht möglich. Nutze ich Windows komme ich noch weniger weit, das dort dann irgendwelche "securities" der Java Anwendung im Wege stehen... Hat jemand eine Idee, ob man das per iced tea unter FreeBSD hinbekommt?
VG Norbert
 
#3
Mach das per PXE. Ich denke, dass der Supermicro schon bischen aelter ist? Da muesste man dann ein Java6 oder ggfs 7 "auspacken" uswusf. Schnarchlahm ist das noch dazu.
 

bsd4me

Well-Known Member
Themenstarter #4
Danke für die Rückmeldungen :) Ich habe das anders hinbekommen: nämlich per Samba ein Verzeichnis "ge-shared" und das per IPIMI eingebunden. Dann die Remote Console gestartet und der Boot Vorgang lief nach dem Power On an... Leider gab es viele Fehlermeldungen bei Ubuntu 18.04.1 server edition, so dass ich zum Schluss abgebrochen habe... Ich soll ja unbedingt ein Linux drauf bringen - obwohl auf dem Supermicro H8GQi-F (ich hoffe das ist das genaue Modell - 64 Cores und 512GB RAM) jahrelang FreeBSD einen guten Dienst machte...
VG Norbert
 

bsd4me

Well-Known Member
Themenstarter #5
so, jetzt hat es doch funktioniert... musste allerdings statt des auf der Ubuntu website direkt angeboteten isos: ubuntu-18.04.1-live-server-amd64.iso das iso ubuntu-18.04.1-server-amd64.iso nehmen... Warum wird zum direkten download so eine live version hingestellt??
 

bsd4me

Well-Known Member
Themenstarter #6
zu früh gefreut - leider bricht die Installation bei etwa 80% ab... Dann möchte sie die CD (das ISO) unter /media/cdrom finden. Ich weiss nicht genau, wo die virtual cdrom vom IPMI "abgelegt" wird - nur komsich, dass sie erstmal gefunden wird, alles scheinbar geht - dann kurz vor Schluss abbricht. Selbst der "Repair Modus" nach einem Neustart hinterlässt ein unbrauchbares System - da kommt ncihts ausser einem Cursor...