Teamspeak Server crash

Acuriz

Member
Hallo Freunde,

ich habe ein FreeNAS Server mit einem jail auf dem ein teamspeak-server läuft.
Ich kam heute an meinen Rechner und wollte mich mit dem teamspeak-server verbinden. Ohne Erfolg.

Jetzt kann es natürlich sein, dass ich in meiner Not schon Dinge durchprobiert habe die evtl. mehr Schaden als Nutzen verursacht haben.
Zunächst jail neu gestartet, anschließend Maschine neu gestartet, dann backup vom FreeNAS eingespielt.

Dann die Jail version von 11.2 auf 11.3 geupgraded. Dann den Teamspeak Server deinstalliert und neu installiert. Leider meldet sich nichts mehr. Jemand eine Idee was man noch machen kann bzw. wo ich eine config finde? Ich habe das ungute Gefühl, dass diese verschwunden ist und ich nun einen komplett neuen teamspeak-Server aufsetzen darf.

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten.
 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Hoi :) ,

normalerweise ist der Pfad innerhalb der jail /usr/local/etc/

Kenne mich mit FreeNAS nicht aus, ggf. hilft dir locate teamspeak oder locate .conf. Oder eben im FreeNAS-Forum direkt fragen.
 

Acuriz

Member
dort ist ein ordner aber dieser ist leer. FreeNAS ist quasi FreeBSD. Jeder befehl ist gleich und das pkg ist auch für FreeBSD
 

foxit

Well-Known Member
Ich kenne dieses Problem mit Teamspeak. Wenn der Server zu alt ist, dann startet der Daemon normal und nach 2-3 Sekunden schaltet er sich einfach wieder ab. Im Log steht dazu überhaupt nichts. Zeig mal die Logfiles! Zu finden entweder in /var/log/teamspeak oder /var/db/teamspeak/logs. Welche Version hat dein TS Server?
 

Acuriz

Member
2020-07-01 19:17:51.046711|INFO |ServerLibPriv | |TeamSpeak 3 Server 3.10.2
(2019-11-20 08:39:31)
2020-07-01 19:17:51.046883|INFO |ServerLibPriv | |SystemInformation: FreeBS
D 11.3-RELEASE-p9 FreeBSD 11.3-RELEASE-p9 #0 r325575+588899735f7(HEAD): Mon Jun
1 15:05:53 EDT 2020 root@mp20.tn.ixsystems.com:/freenas-releng/freenas/_BE/
objs/freenas-releng/freenas/_BE/os/sys/FreeNAS.amd64-DEBUG amd64 Binary: 64bit
2020-07-01 19:17:51.047182|INFO |DatabaseQuery | |dbPlugin name: SQLite3
plugin, Version 3, (c)TeamSpeak Systems GmbH
2020-07-01 19:17:51.047232|INFO |DatabaseQuery | |dbPlugin version: 3.11.1
2020-07-01 19:17:51.047416|INFO |DatabaseQuery | |checking database integri
ty (may take a while)
2020-07-01 19:17:51.148360|WARNING |Accounting | |Unable to open /usr/local
/etc/teamspeak/licensekey.dat, falling back to limited functionality
2020-07-01 19:17:51.148451|CRITICAL|Accounting | |Failed loading default li
cense file!


Das "failed loading license file" scheint zu stören. Hätte ja meiner Meinung nach durch die Neuinstallation behoben sein sollen.

Ordner /usr/local/etc/teamspeak/ ist leer
 

midnight

OpenBSD & FreeBSD

foxit

Well-Known Member
Code:
2020-07-01 01:01:00.082804|INFO    |DatabaseQuery |   |checking database integrity (may take a while) 
2020-07-01 01:01:00.149985|WARNING |Accounting    |   |Unable to open licensekey.dat, falling back to limited functionality 
2020-07-01 01:01:00.150110|INFO    |Accounting    |   |Licensing Information 
2020-07-01 01:01:00.150128|INFO    |Accounting    |   |licensed to       : Anonymous
2020-07-01 01:01:00.151063|INFO    |Accounting    |   |type              : No License
Das ist eine "normale" Fehlermeldung ist kein Problem. Es sagt einfach, dass du keine Lizenz hast. TS kann man auch kaufen.

Mit pkg list teamspeakkannst du dir sämtliche Dateien anzeigen lassen. Was für Dateien hast du in /var/db/teamspeak? Vielleicht diese auch mal komplett löschen nach dem deinstallieren von Teamspeak. Noch besser, du erstellst dir eine neue Testjail und versuchst es dort nochmal. Hast du dort den gleichen Fehler, ist def. deine Version zu alt.

Du sagst du nutzt FreeNAS, daher kann ich dir das nicht genau erklären, wie du es machen musst aber du kannst versuchen in der Jail einen neueren Quartals-Branch zu aktivieren, damit du an eine neuere Version von Teamspeak kommst. Ich würde mind. auf Version 3.11 gehen.
 

CommanderZed

OpenBSD User
Teammitglied
Moin,

das ist ein ganz normaler Vorgang bei Teamspeak-Servern. Alle X Monate laufen die Kostenlosen lizenzen aus, hier muss man die aktuellste Teamspeak Version installieren.

Damit möchte man die User animieren keine alten Versionen mit Sicherheitslücken zu verwenden.

Du solltest auch bedenken hier ein potentiell gefährliches Setup (Zu alte Version) gefahren zu haben.

Ein ganz normales Upgrade, wie du das ja hoffentlich regelmäßgi machst, löst das Problem.

LG

Zed
 

Acuriz

Member
Moin,

das ist ein ganz normaler Vorgang bei Teamspeak-Servern. Alle X Monate laufen die Kostenlosen lizenzen aus, hier muss man die aktuellste Teamspeak Version installieren.

Damit möchte man die User animieren keine alten Versionen mit Sicherheitslücken zu verwenden.

Du solltest auch bedenken hier ein potentiell gefährliches Setup (Zu alte Version) gefahren zu haben.

Ein ganz normales Upgrade, wie du das ja hoffentlich regelmäßgi machst, löst das Problem.

LG

Zed


Danke für den Hinweis: ich wusste nicht, dass diese Lizenzen auslaufen und der Server plötzlich und ohne Vorwarnung down ist.
Nein, ich habe seit der installation keine Updates eingespielt. Der TS3-Server wird ohnehin nur von wenigen Personen genutzt daher schätze ich das Sicherheitsrisiko als gering ein.

Folgende Kommandos haben mir nun geholfen(die so auch nicht in der Updateanleitung für TS3 stehen)
Ich gehe davon aus, dass einige FreeNAS-User hier stranden werden da die Basis fürs OS FreeBSD ist.

Im FreeNAS
1. jexec "enter JID here" pkg upgrade -y
2. stop jail
3. /usr/local/bin/iocage/ upgrade "enter Jailname here" -r " enter release name here e.g. -> 11.3-RELEASE"

Innerhalb Jail:
1. pkg update
2. pkg upgrade
3. portsnap fetch
4. portsnap extract
5. portsnap fetch update
6. cd /usr/ports/audio/teamspeak3-server/ && make deinstall
7. cd /usr/ports/audio/teamspeak3-server/ && make reinstall
8. service teamspeak3 stop
9. service teamspeak3 start

Bei mir läuft der TS wieder. Alleine der leere Ordner auf den mich auch die Fehlermeldungen hingewiesen haben sowie der Ort an dem die config hätte liegen sollen haben mich kirre gemacht. Der Denkanstoß in die richtige Richtung hat gefehlt. Vielen Dank erstmal und somit liegt hier eine Anleitung falls jemand nach dem gleichen Problem sucht. Falls zu meinem geschilderten Ablauf jemand kommentare/Verbesserungsvorschläge hat nehme ich diese gern an. So ist das für mich aus mehreren Anleitungen zusammengestückelt.

Vielen Dank für die Unterstützung.
 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Prima und Lob für die Zusammenfassung! :)

Der TS3-Server wird ohnehin nur von wenigen Personen genutzt daher schätze ich das Sicherheitsrisiko als gering ein.
Das Risiko bemisst sich nicht, welche Personen benutzen dürfen. ;) Sobald was auf einer öffentlichen IP läuft, könnten (fremde) Personen per etwaiger Sicherheitslücke Dinge tun und Rechte erlangen, die man wirklich nicht haben mag. Bis zu rechtlichen/finanziellen Konsequenzen.
 

Acuriz

Member
Hallo Freunde,

nach nun mehr als 2 Jahren möchte ich hier erneut etwas posten. Und zwar geht es um meine Erfahrung mit dem Update/Upgrade von 11.3 auf 13.0 mit dem teamspeak-server.
Ich habe nun mehrere Tage vor der Shell verbracht und alles Mögliche probiert und hoffe hier halbwegs den richtigen Weg aufschreiben zu können.
Ich habe nämlich meine eigene Anleitung die ich hier gepostet habe des öfteren genutzt um das Ganze aktuell zu halten! :D

Daher hier wieder eine neue Anleitung! WICHTIG!!! Zieht einen Snapshot vor dem Update da ich nicht garantieren kann, dass die Reihenfolge noch stimmt da ich oft zurückspielen musste da ich in einer Sackgasse gefangen war.

Zuerst musste ich von der 11.3 auf die 12.2 da der direkte Sprung auf die 13.0 nicht geklappt hat. Eventuell funktioniert es auch direkt aber nicht bei meinem Wirrwarr welches ich durch hatte.



1. Schritt: Upgrade des Jails
Im (mittlerweile) TrueNAS:

1. jexec "enter JID here" pkg upgrade -y
2. /usr/local/bin/iocage/ update "enter Jailname here"
3. /usr/local/bin/iocage/ upgrade "enter Jailname here" -r " enter release name here e.g. -> 12.2-RELEASE"
4. /usr/local/bin/iocage/ update "enter Jailname here"
5. /usr/local/bin/iocage/ upgrade "enter Jailname here" -r " enter release name here e.g. -> 13.0-RELEASE"

Hinweis: die Releasenummern findet man derzeit unter folgendem Link: FreeBSD Releases
Im Normalfall ist das dann die Releasenummer und ein "-RELEASE" dahinter. Das steht aber auch in den Installation Instructions
Schritt 2 und 4 sind sehr wichtig. Führt man diese nicht aus bin ich in einer Sackgasse gelandet und musste den Snapshot einspielen.

2. Schritt: make.conf anpassen
Da ich Bei der deinstall und reinstall des Servers wieder aufgelaufen bin(allerdings ohne Sackgasse) dass die Version nicht mehr geeignet sei musste ich die make.conf anpassen. Bestimmt eine Stunde musste ich mich im Netz schlau lesen bis ich wusste was ich tun musste, vor allem da die make.conf noch nicht existiert hat.

Im Jail:
1. vi /etc/make.conf

Die Datei ist neu und daher leer. Folgenden Eintrag erzeugen:

ALLOW_UNSUPPORTED_SYSTEMS=yes

2. bestätigen mit :wq

Das speichert und schließt die Datei.

Da meckern aber immer alle weil man sich ab dann in diesem Jail in einem "unsupported" Bereich befindet aber was soll man machen wenn es nicht anders klappt. Für support gibts ja ohnehin eher die Foren wie dieses hier! :rolleyes:

3. Schritt: Teamspeak updaten

Im Jail:
1. pkg update
2. pkg upgrade
3. portsnap fetch
4. portsnap extract
5. portsnap fetch update
6. cd /usr/ports/audio/teamspeak3-server/ && make deinstall
7. cd /usr/ports/audio/teamspeak3-server/ && make reinstall
8. service teamspeak3 start



Man kann Schritt 2 auch überspringen und wenn beim make deinstall eine Fehlermeldung ausspuckt erst dann die make.conf anpassen/erstellen



Ich hoffe ich konnte manch einem suchenden helfen bzw. habe nun wieder eine Anleitung für mich selbst! :D
 

Andy_m4

Well-Known Member
jexec "enter JID here" pkg upgrade -y
Man braucht übrigens dafür nicht unbedingt in die Jail gehen.
Dafür kannst Du auch
pkg -j "enter JID here" upgrade -y
nutzen.

Apropos -j Paramater. Kennt freebsd-update auch:
Da kann man auch sowas wie
freebsd-update -j "enter JID here" -r 13.1-RELEASE upgrade
respektive
freebsd-update -j "enter JID here" install
machen.

Im Jail:
1. vi /etc/make.conf

Die Datei ist neu und daher leer. Folgenden Eintrag erzeugen:

ALLOW_UNSUPPORTED_SYSTEMS=yes

2. bestätigen mit :wq

Das speichert und schließt die Datei.
Das geht auch einfacher:
echo "ALLOW_UNSUPPORTED_SYSTEMS=yes" >> /etc/make.conf
 

Columbo0815

Kaffeemann
Teammitglied
Man braucht übrigens dafür nicht unbedingt in die Jail gehen.
Dafür kannst Du auch
pkg -j "enter JID here" upgrade -y
nutzen.

Apropos -j Paramater. Kennt freebsd-update auch:
Da kann man auch sowas wie
freebsd-update -j "enter JID here" -r 13.1-RELEASE upgrade
respektive
freebsd-update -j "enter JID here" install
machen.
Zu berücksichtigen ist hierbei aber, dass der Schalter -j bei freebsd-update erst mit 12.3 verfügbar ist. Im gegebenen Beispiel wäre es also gar nicht nutzbar, wenn ich auch den Hinweis gut finde, da ich -j genial finde :)
 

Wiedmann

Well-Known Member
1. jexec "enter JID here" pkg upgrade -y
2. /usr/local/bin/iocage/ update "enter Jailname here"
...
Der Vollständigkeit halber, und ja ansonsten auch schon iocage verwendet wird. Anstatt mit jexec mache ich das immer mit:

/usr/local/bin/iocage exec "enter Jailname here" -- pkg upgrade -y
oder
/usr/local/bin/iocage pkg "enter Jailname here" upgrade -y
 
Zuletzt bearbeitet:

Acuriz

Member
Man braucht übrigens dafür nicht unbedingt in die Jail gehen.
Dafür kannst Du auch
pkg -j "enter JID here" upgrade -y
nutzen.

Mich stört es nun nicht unbedingt das im Jail zu machen. Musste ja ohnehin in die Shell des Jails.

Apropos -j Paramater. Kennt freebsd-update auch:
Da kann man auch sowas wie
freebsd-update -j "enter JID here" -r 13.1-RELEASE upgrade
respektive
freebsd-update -j "enter JID here" install
machen.

Nur aus reinem Interesse und bevor ich lange woanders suche... Was macht -j ?

Das geht auch einfacher:
echo "ALLOW_UNSUPPORTED_SYSTEMS=yes" >> /etc/make.conf

Danke für den Hinweis. Finde ich sehr gut. Solche Sachen in diesem Thread gelistet helfen der Nachwelt! :D

Ich zum Beispiel bin nun nicht jeden Tag in dem System unterwegs sondern muss mir immer nur alles zusammensuchen wenn etwas nicht mehr funktioniert. Ich denke mal solche User gibts zu hauf.
 

Andy_m4

Well-Known Member
Zu berücksichtigen ist hierbei aber, dass der Schalter -j bei freebsd-update erst mit 12.3 verfügbar ist.
Da hast Du natürlich völlig Recht. :-)

Mich stört es nun nicht unbedingt das im Jail zu machen. Musste ja ohnehin in die Shell des Jails.
Im Grunde ist es letztlich egal wie man es macht. Ich wollte auch primär auf den -j - Schalter aufmerksam machen, den einige Tools (sysrc, pgrep usw.) inzwischen haben.

Nur aus reinem Interesse und bevor ich lange woanders suche... Was macht -j ?
Das ist halt ein normales freebsd-update nur halt innerhalb der Jail.
siehe dazu auch die Manpage von freebsd-update
Auch hier wieder daer Gag mit dem -j Schalter. :-)

Wobei es bei Benutzung von iocage nicht wirklich viel Sinn macht. Aber klassisch (also ohne Zusatztools) geht man gern den Weg Jails mit freebsd-update -b /path/to/myjail -r 13.1-RELEASE upgrade zu gehen. Was dann gerne ne Fehlermeldung provoziert, weil freebsd-update nachguckt welche FreeBSD-Version läuft und dann guckt es beim Host-System und meckert dann rum, das die Jail ja schon auf dem Versionsstand ist. Das kann man umgehen, wenn man die Autodetection deaktiviert und manuell ne Version angibt oder halt das über den -j - Schalter macht.

Was dann auch ganz praktisch ist, wenn man so semi-automation macht a-la:
Code:
for jailvar in `jls name`
do
  freebsd-update -j ${jailvar} -r 13.1-RELEASE upgrade
done

Solche Sachen in diesem Thread gelistet helfen der Nachwelt!
Das vielzitierte digitale Erbe. :-)
 
Oben