• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Technologie zum Suchen von Bildern

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
Themenstarter #1
Jeder hat es schon 1x erlebt, er sieht ein Bild (Internet, Zeitung, Fotos) und überlegt woher kenne ich das nur. Kenne ich einen Namen, Bezug, Ort ect. kann ich in einer Suchmaschine, Wikipedia ... fündig werden, aber was, wenn ich nur das Bild vor Augen habe.

Es zu digitalisieren, so notwendig, ist das eine, aber Informationen zu finden, also das Orginal des Bildes zu suchen ist schwer.

Daher meine Frage, gibt es eine Technologie zum Suchen von Bildern?

Die Frage ist nicht ganz uneigennützig, ich würde diese gern anwenden, um unbekannte Bilder mit Informationen in einer DB zuzuordnen.

Kein vorgezogener Aprilscherz,

VG aus LE
Frank
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
Themenstarter #3
Danke, nun müsste ich nur noch die Logik die dahinter steckt verstehen, um sie evtl. programmiertechnisch selbst umsetzen zu können.

Aber es hilft schon mal weiter!
 

oenone

Well-Known Member
#4
Oh, da gibt es viele Algorithmen.. Willkommen im Bereich Mustererkennung der KI. Gibt es sogar ganze Studiengänge dazu.
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
#7
Wenn du im Netz nach Bildern suchst:
http://www.tineye.com/

Das wird von Künstlern gerne verwendet um unlizenzierte Nutzer Ihrer Werke zu finden. Viele Designargenturen bedienen sich recht freizügig im Netz und Jubeln ihren Kunden Bilder unter für die sie gar kein Nutzungsrecht haben.
 

darktrym

Fahnenträger
#9
Mustererkennung gehört ins Gebiet der Grafische Datenverarbeitung.
Es bedarf keinerlei Intelligenz Muster zu erkennen, Intelligenz ist dann vonnöten, wenn eine Klassifikation vorgenommen wird, anhand bestehender Merkmale.
(Die KI kann nur folgern, schätzen, klassifizieren.)
 

Athaba

Libellenliebhaber
#10
Auch, wenn ich es anders ausgedrückt hätte hat oenone recht. Mustererkennung gehört zur KI. GDV ist lediglich ein Einsatzgebiet. Natürlich kann man sich darüber streiten, ob das intelligent ist. Diese Frage ist eher philosophischer Natur.

Ich kenne auch nicht alle Möglichkeiten/Alorithmen, also mag sein dass es Ausnahmen gibt. Allerdings wüsste ich nicht, wie das nicht in den Bereich KI fallen könnte. Man schließt ja grob immer vom Einen auf das Andere.

Was Algorithmen wäre OpenCV vielleicht ganz brauchbar:
http://opencv.willowgarage.com/wiki/
 

olhe

UNIX lover
#11
Mustererkennung gehört ins Gebiet der Grafische Datenverarbeitung.
Es bedarf keinerlei Intelligenz Muster zu erkennen, Intelligenz ist dann vonnöten, wenn eine Klassifikation vorgenommen wird, anhand bestehender Merkmale.
(Die KI kann nur folgern, schätzen, klassifizieren.)
Versuche diese Vorgehensweise mal in der Archäologie, bei der "profanen" Mustererkennung bzw. der Typologisierung per se. Der Computer ist "dumm", kann nur simple Muster erkennen, er ist jedoch nicht in der Lage eine gegebene Darstellung notwendig und vor allem individuell zu abstrahieren, um das etwaige Muster überhaupt erkennen zu können. Bestrebungen laufen in diese Richtung, aber man steht immer noch am Anfang, auch wenn es losgelöst inzwischen schon recht beeindruckend ist. Intelligenz bedeutet prinzipiell von der Wortherkunft "verstehen" und um Muster zu erkennen bedarf es dieses Verständnisses. Ansonsten füttere ich den Computer mit Dingen ähnlich Lego Duplo, damit dieser etwas versteht. Römische Graffiti beispielsweise kann dieser kaum von Dreck auf Tonwaren unterscheiden.

Bei Keilschrift ist dies u.a. kein Problem, der Computer erkennt recht gut die Schrift, wenn ein wenig Vorarbeit geleistet wird. Aber es ist ein rein mechanischer Vorgang, ohne KI. Kommt jedoch Dreck ins Spiel, Kratzer, darüber angebrachte fremde Symbolik, dann ist sehr wohl KI von Nöten, denn woher soll der Computer sonst wissen um was es sich dreht, wie er das Gewusel aus Linien differenzieren kann? Eine spannende Materie, aber ohne KI undenkbar, allenfalls auf dem Niveau von Strickmaschinen.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#12
Wäre es vielleicht möglich das Thema "Mustererkennung ein Teil der KI oder eher nicht" woanders fortzuführen und hier zum Thema zurückzukommen? :)
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
Themenstarter #13
Wenn du im Netz nach Bildern suchst:
http://www.tineye.com/

Das wird von Künstlern gerne verwendet um unlizenzierte Nutzer Ihrer Werke zu finden. Viele Designargenturen bedienen sich recht freizügig im Netz und Jubeln ihren Kunden Bilder unter für die sie gar kein Nutzungsrecht haben.
Das wird mir nur bedingt etwas nützen, ich muss / will Bilder im Intranet in der Firma finden, die aufgrund des Dateinamens nicht zu einer Person / Sachlage / Dienstleistung zuzuordnen sind. Das menschliche Gehirn würde sagen "Ach das war doch der und der, das war die Aktion ...".

Wir haben eine Firmensoftware von einem führenden dt. Softwareanbieter, der u.a. zu den Einträgen in der DB das Speichern weniger (4 pro Datensatz) Bilder erlaubt, die aber immer nur mit PIC1.jpg, PIC2.jpg ... gesichert werden. Geht etwas verloren, kann keiner mehr die Bilder zuordnen, das Suchen nach Inhalten mit exakt dem gleichen Bild-Inhalt wäre das Ziel.

Danke trotzdem
Frank aus LE