• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Update FreeBSD-12-CURRENT läuft nicht rund

holgerw

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo,

mein vor ein paar Wochen installiertes FreeBSD-12-current brauchte wohl eine Auffrischung, weil:
Code:
pkg update -f
Updating FreeBSD repository catalogue...
Fetching meta.txz: 100%    944 B   0.9kB/s    00:01   
Fetching packagesite.txz: 100%    6 MiB   3.0MB/s    00:02   
Processing entries:   0%
pkg: Newer FreeBSD version for package py27-sorl-thumbnail:
- package: 1200058
- running kernel: 1200056
pkg: repository FreeBSD contains packages for wrong OS version: FreeBSD:12:amd64
Processing entries: 100%
Unable to update repository FreeBSD
Error updating repositories!
ich bin wie folgt vorgegangen:
Code:
svnlite checkout https://svn.freebsd.org/base/head /usr/src
cd /usr/src
make -j6 buildworld buildkernel
make installkernel installworld
yes | make delete-old delete-old-libs
etcupdate
etcupdate resolve
shutdown -r now
Aber nach dem Reboot kommt weiterhin:
Code:
pkg update -f
Updating FreeBSD repository catalogue...
Fetching meta.txz: 100%    944 B  0.9kB/s    00:01   
Fetching packagesite.txz: 100%    6 MiB  3.0MB/s    00:02   
Processing entries:  0%
pkg: Newer FreeBSD version for package py27-sorl-thumbnail:
- package: 1200058
- running kernel: 1200056
pkg: repository FreeBSD contains packages for wrong OS version: FreeBSD:12:amd64
Processing entries: 100%
Unable to update repository FreeBSD
Error updating repositories!
Hmm, neuer geht doch nicht. Was ist da wohl schief gelaufen?

Viele Grüße
Holger
 

holgerw

Well-Known Member
Themenstarter #2
Hallo,

es klappt nun, ich habe /usr/src komplett gelöscht und dann die oben angegebenen Schritte nochmal durch geführt.

Danach geht es auch mit der Aktualisierung.

Viele Grüße
Holger
 

holgerw

Well-Known Member
Themenstarter #4
Hallo Robert,

danke für den Hinweis. Woran es gelegen hat, dass das erste Mal offenbar kein neuer Kernel gebaut worden ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht hat sich das System beim svn checkout "verschluckt". Aber da es ja dann ordentlich gelaufen ist, habe ich das nicht weiter verfolgt.

Ich werde aber beim nächsten checkout und Bau (und der steht ja bei current häufiger an :D ) dann nicht einfach src löschen, sondern hier gezielter nachfragen, vielleicht habe ich ja auch etwas nicht richtig gemacht beim ersten Fehlversuch.

Viele Grüße
Holger
 

holgerw

Well-Known Member
Themenstarter #6
Hallo @worldi

dann habe ich wohl doch nichts falsch gemacht, und just zu meinem zweiten erfolgreichen Versuch gab es dann die fehlerbereinigte pkg Version.

Danke für den Hinweis.
 

serie300

Well-Known Member
#10
Nein, war vorher die Sourcen aus dem install image. Hatte dann svn checkout gemacht wie im freebsd handbuch beschrieben. Gab auch keine Fehler Meldungen. auch ei nachfolgendes svn update gab keine für mich erkennbaren hinweise, daß nichts gemacht wird .

serie300
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#11
Hmm... Eigentlich sollte Subversion sich da beschweren, dass das Zielverzeichnis nicht leer ist. Aber vielleicht hat sich das auch geändert.
 

serie300

Well-Known Member
#14
Schlage vor wir schließen die Diskussion erstmal. sobald ich Zeit habe probiere ich es nochmal. Ggf. neues Thema oder bugreport. dann Meldungen mitprotokollieren und svn Version. So muß jetzt erstmal kernel bauen. gestern fas buildworld mot dem Compiler baien hat schon Stunden auf einer aktuellen core i maschine gedauert.

Hat das Not, dass Compiler und kernel so fett sind?

serie300
 

holgerw

Well-Known Member
Themenstarter #16
Das geht natürlich nicht. Der SVN-Client sollte allerdings eine entsprechende Meldung gebracht haben.

Rob
Hallo Rob,

ist es dann in Ordnung, bei jedem Neubau /usr/src zu löschen und dann einen neuen Checkout zu machen? Ich vermute fast, dass das eleganter geht.

Davon abgesehen: svnlite ist doch als Werkzeug in Ordnung, oder muss subversion installiert werden?
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#17
Der korrekte Weg ist:
  • Beim ersten Checkout /usr/src löschen und einen neuen Checkout von https://svn.freebsd.org machen. Das legt eine neue Arbeitskopie an.
  • Später zum Update kann man die Arbeitskopie dann einfach per "svnlite up" aktualisieren.
  • Branches, also z.B. von einem Release zum anderen, kann man per "svnlite switch" wechseln.
Ob svnlite oder ein volles subversion ist egal. Das ist das gleiche Programm, der Lite-Version fehlen nur ein paar der seltener genutzten Features. Wenn das Herz aber nicht an Subversion hängt, würde ich inzwischen eher zum git Spiegel unter https://github.com/freebsd/freebsd raten. git macht u.a. das Verwalten von lokalen Patches wesentlich einfacher und ist (nach dem ersten Klonen) wesentlich schneller als subversion.