• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Verkabelung der neuen Wohnung...

RobJ

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo zusammen,

ich komme mit meinem Netzwerkproblem nicht weiter, und kann die Fehler nicht richtig deuten. Vielleicht fällt Euch etwas ein?

Ich bin umgezogen und wollte die neue Wohnung direkt richtig verkabeln. Also hab' ich so einige Meter CAT7 Kabel verlegt. Alle Kabel enden an einem Patchfeld und Switch. Bisher hab ich nur meinen alten 10/100er Switch. Nun zu den Problemen:

Ich habe viele Ping Aussetzer von meinem BüroRechner zu meinem easyVDR im Wohnzimmer. Da an der Dose am easyVDR eine zweite Leitungen angeklemmt ist, hab ich diese probiert. Es gibt auch mit dieser verlorene Pakete. Und zwar so viele, dass die Anzeige eines Netzlaufwerkes zum Krampf wird.
Meine Diagnose: Das Kabel ist irgendwo beschädigt.
Doch mit einem Billigkabeltester von eBay hab ich auf einer Leitung vollen Durchgang auf allen Adern. Also teste ich die Kabel ohne Switch. Wenn ich vom Patchfeld direkt in den BüroRechner gehe, und den easyVDR an seiner Dose angeschlossen lasse, gibt es keine verlorenen Pakete und einen prima Durchsatz! TV Bild Streamen und 2 aufgenommene Streams mit VLC laufen ohne Aussetzer.
Also denke ich, muss der Switch defekt sein. Aber von meinem BüroRechner aus kann ich ohne Aussetzer meinen Router - auch externe Webserver - ohne Probleme pingen. Und das von allen Ports des Switch.
Was mach ich blos falsch? Die Kabellängen sind jeweils max. 30 meter. Wie kann ich mich der Lösung annähern? Fällt Euch dazu etwas ein?

Danke vorab
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

kira12

Well-Known Member
#2
Hallo,

möglicherweise ist der switch defekt, versuche mal ohne switch zu arbeiten mit nur 2 Rechnern (z.B. Workstation + Router).
Ich hatte auch einen defekten switch mit genau dem selbem Fehlerbild wie du.

Gruß ré
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#3
Mir fallen 2 möglichkeiten ein - entweder einen anderen Switch mal testen, oder erstmal einen vernünftigen Kabelmesser ausleihen (die sind leider relativ teuer) um sicherheit zu haben das es kein kurioser Kabel/Auflegefehler ist.

Diese Messgeräte sagen dir teilw. auf den meter genau wo der Fehler ist e.t.c.
 

RobJ

Well-Known Member
Themenstarter #4
Hallo,

danke für die schnelle Hilfe!
Ein Szenario ohne Switch habe bereits getestet:

easyVDR -> Kabel -> Dose -> Leitung -> Patchfeld -> Kabel -> BüroRechner.

So hatte ich eine super Performance und keine Paketverluste. Deshalb hab ich auch auf einen defekten Switch getippt.
Jedoch kann ich von meinem BüroRechner aus über den Switch und meinen Router beliebig lange z.B. heise.de anpingen, ohne auch nur ein Paket zu verlieren. Und das bei allen Ports des Switch.
Ein ordentliches Meßgerät ist mir auch zu teuer. Deshalb hab ich den eBay 10,-€ Deal probiert. Damit wird zumindest jede Ader einzeln getestet.
Ein schellerer Switch muss eh her. Sollte das keine Abhilfe schaffen, leih' ich mir ein Meßgerät aus.
Danke für Eure Hilfe. Ich dachte schon, ich hab zu viel Zeit bei den Kabeln verbracht. ;)

Grüße
Christian
 

0815Chaot

FreeBSD/sparc64-Tüftler
#5
Das Problem tritt also nur auf, wenn über den Switch auf den VDR zugegriffen wird? Dann könnte die Ursache eventuell sein, daß Switch und VDR das Autonegotiation nicht auf die Reihe bekommen. Kannst du die Netzwerkeinstellungen (Geschwindigkeit und insbesondere Duplex) bei dem VDR manuell konfigurieren?
 

ed1949

Well-Known Member
#6
Ich würde vorschlagen, erst mal den Switch ohne die Hausverkabelung zu testen. Wenn dieser in Ordnung ist und die Kabel beim einziehen nicht böse vergewaltigt wurden, tippe ich auf Auflegefehler. Habe ich bei mir auch einen gemacht mit dem Effekt, dass es bis 10m Kabellaenge und 100MBit funktioniert hat. Bei 15m ging dann nur noch 10MBit mit grossem Paketverlust. Gigabit war gar nicht drin. Der Fehler: Das Patchfeld hatte eine unerwartete Reihenfolge und wurde von mir falsch aufgelegt. Nachträglich hat mich gewundert, dass überhaupt was ging - selbst die paarweise Zuordnung war durcheinandergewürfelt.
 

RobJ

Well-Known Member
Themenstarter #7
Guten Morgen,

...Kannst du die Netzwerkeinstellungen (Geschwindigkeit und insbesondere Duplex) bei dem VDR manuell konfigurieren?
das lässt sich vielleicht machen.
Auf der anderen Seite hab' ich ja kein Problem mit Gigabit, sondern überhaupt mit einer Verbindung. Bisher habe ich nur einen gigabitfähigen Rechner im Netzwerk; der Rest der Karten läuft noch auf 100Mbit. Das sollte der Switch doch richtig aushandeln, oder?
Zumal ich keine Schwankungen in der Geschwindikeit angezeigt bekomme, sondern eine "harte Trennung" bis zur Rückmeldung "Hardwarefehler" seitens Ping.
Ich habe bisher einen günstigen Switch, der Duplex und Kollisionen mit der gleichen Leuchte anzuzeigen scheint. Diese entsprechende LED leuchtet durch.

Welche Gigabitswitches mit >8 und <16 Ports habt Ihr im Einsatz? Gibt es da was günstiges neu zu kaufen? Muss meines Erachtens nicht managed sein.

Viele Grüße
Christian
 

RobJ

Well-Known Member
Themenstarter #8
Moin,

Ich würde vorschlagen, erst mal den Switch ohne die Hausverkabelung zu testen. Wenn dieser in Ordnung ist und die Kabel beim einziehen nicht böse vergewaltigt wurden, tippe ich auf Auflegefehler. ...
wie kann ich denn meinen Switch testen?
Mein BüroRechner kann über alle Ports des Switch ohne Paketverlust meinen Router und externe Webserver pingen. Dachte, das würde als Test ausreichen. Doch wenn andere User hier im Forum die gleichen Symptome in ihrem Netzwerk hatten wie ich jetz habe, dann vermute ich halt auch, dass der Switch wirklich defekt ist.
Ich hab' die Verkabelung durchgehend nach T568A aufgelegt. Und damit ich keine Stecker auf die Adern fummeln muss, hab ich überall Dosen gesetzt. Der "eBay-Kabeltester" zeigt auf der Leitung - ohne angeschlossenen Switch - ja auch Durchgang auf allen 8 Adern.

Viele Grüße
Christian
 

ed1949

Well-Known Member
#9
Der Switch hört sich eher gut an. Stimmt die Reihenfolge an beiden Enden (Dose/Patchpanel) - also 1-1, 2-2, ..., 8-8? Wie testest Du mit dem Kabeltester? Fernbedienung auf einer Seite und Tester fährt nacheinander 1-8 plus Schirmung durch?! Falls der Tester per Kabel an der Dose und am Patchpanel hängen: Sind beides getestete, gute 1:1 Patchkabel?

Wenn der Switch auf jedem Port ein paar Gigabyte fehlerfrei übertragen kann, das Patchpanel mit den Dosen eine 1:1 Verbindung hat und die Kabel saubere Patch-/Crosskabel sind bleibt nur noch ein Übertragungsproblem. Bei <30m und 100Mbit allerdings eher unwahrscheinlich. Da funktioniert auch noch ein schlechter Klingeldraht. Funktioniert es mit 10MBit? Wenn die verkabelung 1:1 Durchgang hat sollten zumindest 10MBit sauber funktionieren. Ersetze mal den Rechner und VDR durch den Kabeltester/Fernbedienung und Verbinde die Ports auf dem Patchfeld mit einem Crossconnect-Kabel - ist dann immer noch alles OK? Evtl. ein Wackelkontakt?
 

ed1949

Well-Known Member
#11
Und damit ich keine Stecker auf die Adern fummeln muss, hab ich überall Dosen gesetzt.
Noch eine Anmerkung: Wenn Du wirklich CAT7 Kabel verlegt hast müssen es eigentlich Verlegekabel mit festem Leiter sein. Mein letzter Stand ist, dass es keine CAT7 Litze für Patch-/Crosskabel gibt. An die Verlegekabel wirst Du selbst keinen RJ45 Stecker fachgerecht anbringen können.
 

morph

Well-Known Member
#12
Hallo zusammen,

Wenn ich vom Patchfeld direkt in den BüroRechner gehe, und den easyVDR an seiner Dose angeschlossen lasse, gibt es keine verlorenen Pakete und einen prima Durchsatz! TV Bild Streamen und 2 aufgenommene Streams mit VLC laufen ohne Aussetzer.
Also denke ich, muss der Switch defekt sein.
Du hast dir die Frage ja schon beantwortet. Entweder der Switch ist defekt, oder wie weiter oben schon beschrieben, haben easyVDR und Swtch ein Problem beim Aushandeln des Übertragungsmodus. Wenn dein Netzwerk sonst fehlerfrei läuft, würde ich an deiner Stelle erst mal die Einstellungen an der Netzwerkkarte des easyVDR überprüfen. Es macht sich nicht gut, wenn der Swich gern aushandeln möchte und die Karte aber auf 10Mbit Half-Duplex festgezurrt ist.

MfG
morph
 

zuglufttier

Well-Known Member
#13
Ich würde mir irgendwo einen Switch leihen, zur Not einfach einen für zehn Euro bestellen. Ersatz ist nie weg ;)

Aber dann kannst du diese Sachen erst richtig ausprobieren. Vorher stochert man nur rum und hat nie so richtig Gewissheit.