VirtualBox auf FreeBSD - Erste Testversion verfügbar

daiv

AgainstAllAuthority
Kann mir vielleicht jemand mit dem Bridge helfen?
Ich habe nach der Anleitung (http://www.freebsd.org/doc/de/books/handbook/network-bridging.html) eine Bridge erstellt. Allerdings bin ich mir noch nicht so sicher ob ich diese auch richtig für Virtualbox erstellt habe.

(Habe die IP durch x ersetzt)

# ifconfig bridge0
bridge0: flags=8943<UP,BROADCAST,RUNNING,PROMISC,SIMPLEX,MULTICAST> metric 0 mtu 1500
ether 0a:91:30:f2:a0:de
inet x.x.x.x netmask 0xffffff00 broadcast x.x.x.255
inet 0.0.0.0 netmask 0xff000000 broadcast 255.255.255.255
id 00:00:00:00:00:00 priority 32768 hellotime 2 fwddelay 15
maxage 20 holdcnt 6 proto rstp maxaddr 100 timeout 1200
root id 00:00:00:00:00:00 priority 32768 ifcost 0 port 0
member: vboxnet0 flags=143<LEARNING,DISCOVER,AUTOEDGE,AUTOPTP>
ifmaxaddr 0 port 3 priority 128 path cost 55
member: re0 flags=143<LEARNING,DISCOVER,AUTOEDGE,AUTOPTP>
ifmaxaddr 0 port 1 priority 128 path cost 200000

Es handelt sich hier um einen RootServer von Hetzner mit 4 IP-Adressen. Ich würde gerne eine der Adressen für das Gastbetriebssystem verwenden.

Habe der Bridge eine IP-Adresse von diesen 4 Adressen zugewiesen

ifconfig bridge0 inet x.x.x.x/24

Als Gast habe ich zum Testen Windows XP Pro installiert. Dort habe ich dann versucht die gleiche IP-Adresse wie bei der Bridge zu verwenden. Da meckert er aber. Ich habe dann einfach eine andere von den 4 Stück genommen.
In Virtualbox ist Bridge ausgewählt und auch das bridge0 Interface.
Als MAC-Adresse habe ich die Adresse (nach Recherche im Internet) des Host-Interfaces eingegeben. Angeblich nimmt der Hetzner Router keine Pakete von anderen MAC-Adressen entgegen. Aber eigentlich müsste ja der "Absender" der Host sein, oder?

Wie auch immer, ich komme nicht mit dem Gast raus. Ein Ping auf die IP-Adresse von z. B. google.de haut nicht hin :(

Per NAT funktionierts wunderbar! Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an die Entwickler des Ports.
 

mousaka

getting older
Du brauchst kar keine bridge mehr einzurichten. :)

Es reicht das Modul vboxnetadp zu laden und dann in Virtualbox bridge und die physikalische Netzwerkkarte auszuwählen.

mousaka
 

Daemotron

Well-Known Member
Bridged Networking funktioniert bei Hetzner nicht; deren Router erwarten, dass Dein Server für die Zusatz-Adressen den Router spielt.
 

daiv

AgainstAllAuthority
Ich habe jetzt mal versucht die MAC-Adresse des Gast = Host zu setzen. Es scheint zu funkionieren. Ich komme auf der IP-Adresse die ich für den Gast gewählt habe über RDP auf die Windows XP Maschine.
Dafür aber leider nicht mehr auf den Host selbst, der aber eine andere IP-Adresse hat. Nur wenn die VM aus ist, komme ich wieder drauf.

Bekomme ich irgendwelche Probleme wenn die MAC-Adressen gleich sind? Anscheinend schon :( Er weiß dann wohl nicht mehr wohin mit den Paketen!
 
Zuletzt bearbeitet:

daiv

AgainstAllAuthority
Ich sehe schon, ich komme um die Routerlösung nicht herum. Wenn die MAC-Adresse des Gast nicht gleich Host ist, funktionierts leider nicht :(
 

Daemotron

Well-Known Member
Das ist ja auch logisch. Ein Interface in einer Bridge (Layer 2) wird anhand seiner MAC-Adresse identifiziert. Ist die bei beiden an der Bridge beteiligten Interfaces gleich, ist es schon ziemlicher Zufall, bei welchem Interface das Paket landet...
 
Oben