• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Virtueller NFS-Server-Zugriff

Themenstarter #1
Hallo zusammen,

ich möchte mit einem FBSD 5.1 auf einem Linuxrechner mit einem virtuellen NFS-Server mounten. Das ging nicht und der ITler, der den NFS-Server eingerichtet hat, meinte, dass dieser NFS-Server eine eigene IP-Adresse hat und der Rechner auf dem er gestartet wurde besitzt eine andere. Beim Mounten gebe ich nun den Request an die virtuelle IP-Adresse des NFS-Servers. Die Antwort kommt aber vom Computer, also einer anderen Ip-Adresse als der mount eigentlich erwartet. Das machte ihm zu schaffen.
Als Ausweg dazu meinte der ITler, dass man dem mount sagen kann, dass er diesen IP-Adress-Check unterbinden kann, wie es jeder andere Linuxrechner in meiner Firma kann.
Frage:
Wie bringe ich dem BSD-mount bei den IP-Check zu unterbinden?

Ich hoffe, mir kann jemand helfen.

Gruß,

Hogo
 

Ice

Well-Known Member
#2
Da hilft Dir die Manpage zu mount_nfs weiter!
Wenn ich das richtig gelesen habe benötigst Du den Parameter -c !
Lies Dir mal die Manpage genau durch.

Gruß,

Ice
 
Themenstarter #3
Danke danke danke!

Das c-Flag war ausschlaggebend. Ich hab zwar 2 Stunden die Manpages von allem möglichem was mit nfs und mount zu tun hat durchgeflogen, aber das c-Flag bei mount habe ich nicht als Lösung meiner Probleme erkannt. Tja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Gruß,

Hogo