VLANx mit VLANy verbinden?

CommanderZed

OpenBSD User
Teammitglied
Hallo zusammen,

bei mir hat sich - beruflich - vor kurzem folgende Frage gestellt:

Wir haben ein VLAN240 das auch so bleiben soll und seit kurzem ein bestimmtes Gerät das auch den hmmm "inhalt" dieses (und anderer) VLANs bekommen soll, per Trunk. Aber das Gerät braucht genau den Inhalt dieses VLAN als VLAN246, nicht als VLAN240.

Als "sauberste" Lösung kam mir in den Sinn einfach dem VLAN 246 ein eigenes Subnetz zu geben und halt auf die ein oder andere art zwischen den vlans 240 & 246 zu routen.

Aber: Übersehe ich da etwas? Gibt es eine andere Lösung? Könnte ich z.B. zwei Access-Ports definieren, je einen mit 240 den anderen mit 246 und die dann mit einem Kabel verbinden? Die Logik müsste das dann doch eigentlich "umtaggen" und theoretisch sollte auch kein loop oder sowas entstehen? Oder verhindert das auch konfigurierte rstp dann sowas?

Bitte nicht zu ernst nehmen, aber villeicht hat ja jemand eine gute Idee?

Wir haben HP 5120 5130 und 5510 Switche im Einsatz (Comware Firmware)

(Bin über diesen https://www.bsdforen.de/threads/pppoe0-über-vlan-nur-eine-netzwerkkarte.36012/ Thread auf die Idee gekommen mal hier zu fragen)

LG

Zed
 

Steff

Member
Zwei Access-Ports mit unterschiedlichen VLANs zu brücken führt im Grunde zu einem VLAN mit zwei IDs. In loopfreien Topologien kann man kurz darüber nachdenken und den Gedanken dann möglichst verwerfen.
Ich würde da eher routen. Ansonsten, Schnellschuss zu später Stunde: VLAN as-is annehmen, lokales VLAN auf einem Dummy-Interface erzeugen und dann lokal bridgen.
 

mark05

Well-Known Member
Da ich das Thema gerade Schule.

Du kann die vlans via Bridge zusammen führen.
Zu bedenken ist da du noch immer 2 verschiedene IP Netze hast.

Besser wäre klassische vlan Routing.
Auf einem Gerät , an dem beide vlans Anliegen ,
Bekommen beide eine IP aus dem jeweiligen Netz.

Nun muss noch das Routing angepasst werden.
Ggf auf den zentralen Gateway.

Holger
 
Oben