VPN im Studentenheim, ich packs nimma

E

ex-user_994

Guest
Hallo zusammen!

Irgendwie krieg ichs nimma gebacken.
Zuerst hab ichs mit dem pptpclient probiert bis mir vorgeschlagen wurde mpd zu verwenden.

Naja, jetzt hab ich mir das package runtergeladen in den ordner gespielt auf meinem FreeBSD 5.2.1 Rechner und bin nach dieser Anleitung vorgegangen.
hier

doch hier streuts mich schon:
Configuring MPD:

Files to be aware of:
/usr/local/etc/mpd.conf
/usr/local/etc/mpd.links
/usr/local/etc/mpd.secret

denn die files sind nicht vorhanden.

pkg_info zeigt mir aber an das mpd installiert ist.

Jedoch sind mir 2 Dinge verdammt suspekt:

1) der hat mir sooooooo viel zeilen aufgegeben beim installen wobei ich ab und zu ein missing ... erhaschen konnte

2) wenn mein BSD starte und auf den login wartet darf ich diesen text in der letzten zeile lesen:
Apr 30 20:41:47 noblebeastie inetd[526]: ssh/thp: bind: Adress already in use

Aber ich kann mit PUTTY von meinem Laptop auf dem Rechner arbeiten.

Ich verstehs einfach nicht, und ich bräucht die VPN endlich, damit ich PORTS aus dem Internet installieren kann, was irgendwie verdammt dringend wäre zum weiterlernen ;'(

hoffe es nimmt sich wär die mühe und führt mich durch die Settings
bin auch per icq erreichbar, danke
 

MrFixit

aka uqs
VPN != VPN. Du musst erstmal wissen, welches VPN Protokoll die Gegenstelle faehrt, und mit welchem Port das kompatibel ist. Da im Studentenwohnheim sicherlich ueberwiegend Windows Eimer unterwegs sind, duerfte das also PPTP sein. IIRC sollte der MPD das koennen.

Der Port installiert /usr/local/etc/mpd/mpd.{conf,links,secrets,script}.sample. Siehe pkg-plist.

1. Und was genau war "missing". Mit derart schwammigen Aussagen kann man dir nicht helfen.

2. Du versuchst sshd ueber inetd zu starten?!?!?
 
E

ex-user_994

Guest
VPN != VPN. Du musst erstmal wissen, welches VPN Protokoll die Gegenstelle faehrt, und mit welchem Port das kompatibel ist. Da im Studentenwohnheim sicherlich ueberwiegend Windows Eimer unterwegs sind, duerfte das also PPTP sein. IIRC sollte der MPD das koennen.

Also nach Infos der VPN Verbindung:
Servertyp: PPP
Authentifizierung: MS CHAP V2
Komprimierung: keine
PPP-Multilinkframing: Inaktiv

PPP-Einstellungen:
LCP-Erweiterung deaktiviert
Softwarekomprimierung deaktiviert
Mehrfachverb. für Einzelverb. aushandeln deaktivert


Der Port installiert /usr/local/etc/mpd/mpd.{conf,links,secrets,script}.sample. Siehe pkg-plist.

heißt das, dass ich die sample files ohne die endung sample nach /usr/local/etc/mpd kopieren muss und dann meine Einstellungen machen?


1. Und was genau war "missing". Mit derart schwammigen Aussagen kann man dir nicht helfen.

wenn ich das noch genau wüsste, leider weiß ich nicht ob und wie ich das log file dazu auslesen kann, bzw. wo ich es finde
oder was ich tun muss um von dieser installation ein logfile zu bekommen, denn dann installier ichs einfach nochmal

2. Du versuchst sshd ueber inetd zu starten?!?!?

das versteh ich zwar ned aber ich erklär nochmal was das für ne meldung ist

dies meldung taucht alle 10 minuten oder so auf meinem bildschirm auf und ich hab keine ahnung was ich mit der meldung anfagen soll
dazu kann ich leider auch ned mehr sagen, außer ihr sagt mir wo ich das log finde, wenns eines gibt und ich stells euch rein, wenns hilft.



Ich möchte mich nochmals entschuldigen für meine unwissenheit, aber ich bin erst seit eineinhalb Wochen Besitzer eines FreeBSD Rechners und erforsche gerade als Windows Kind diese Welt.

Danke für alles im vorhinein
 

I.MC

Watt soll denn hier hin?
Studentenwohn in welcher Stadt, evtl. isses ja das wo ich auch wohne :-)

Gruß, I.MC
 

Lokadamus

Active Member
noble schrieb:
Also nach Infos der VPN Verbindung:
heißt das, dass ich die sample files ohne die endung sample nach /usr/local/etc/mpd kopieren muss und dann meine Einstellungen machen?
mmm...

Jup, kannst einfach kopieren und dann deine Einstellungen da dran vornehmen.
 

napolion

Well-Known Member
Ja hat jetzt eigentlich alles hingehauen mit der pptp-verbindung im schönen Land der Burgen?

LG nap
____________________________
Das sicherste Mittel, arm zu bleiben,
ist, ein ehrlicher Mensch zu sein.
 

I.MC

Watt soll denn hier hin?
heißt das, dass ich die sample files ohne die endung sample nach /usr/local/etc/mpd kopieren muss und dann meine Einstellungen machen?
Ja. Das sind halt nur Bsp. Dateien. Um sicher zu gehen, dass das Proggie nicht einfach irgendwie läuft, wird meist ein fiktive Endung genutzt. So muß der Admin es immer erst selber aktivieren.

wenn ich das noch genau wüsste, leider weiß ich nicht ob und wie ich das log file dazu auslesen kann, bzw. wo ich es finde
Ich weiss nicht welche logs du meinst, aber um das logging des mpd zu aktivieren musst du den entsprechenden Eintrag in /etc/syslog.conf machen und dann ein leeres Logfile am entsprechenden Ort anlegen.

Das mit der ssh Meldung deutet darauf hin, dass du den inetd laufen hast, der versucht sshd zu managen. Eigentlich sollte das nicht nötig sein, denn sshd sollte so laufen. Guck mal unter "top" ob da "sshd" steht und "inetd". Wenn sshd schon läuft und inetd nochmal versucht sshd zu starten auf dem selben Port, dann geht das natürlich nicht.

Ich möchte mich nochmals entschuldigen für meine unwissenheit, aber ich bin erst seit eineinhalb Wochen Besitzer eines FreeBSD Rechners und erforsche gerade als Windows Kind diese Welt.
Kommt Zeit kommt Wissen, aber ein wenig lesen musste selber :-)

Gruß, I.MC
 
E

ex-user_994

Guest
hingehaun würd ich ned sagen,
mich hat die zeit verlassen und somit hab ich einfach das ganze mal auf eis gelegt
hab mir andere projekte für BSD ausgedacht

projekte wo BSD besser aufgehoben ist. -> server und stabilität

aber das kommt erst ende sommer, wenn meine fette MBit leitung daheim reinwächst *gg*
 

I.MC

Watt soll denn hier hin?
? Und bei Internetanbindung ist es nicht gut aufgehoben.... na denn. Dann meld dich wenn du wieder loslegst damit. Ich habe hier auch pptp dsl Einwahl.

Gruß, I.MC
 
E

ex-user_994

Guest
naja, später brauch ich keine einwahl, da hab ich dann nen router, bzw. nen dhcp der mir das ganze macht
also ne klassische standleitung *freu*
 
Oben