• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Was denkt Ihr über Weihnachten?

Was denkt Ihr über Weihnachten?

  • Ich freue mich

    Abstimmungen: 39 48,8%
  • Interresiert micht nich

    Abstimmungen: 22 27,5%
  • Was ist Wiehnachten?

    Abstimmungen: 6 7,5%
  • Andere

    Abstimmungen: 13 16,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    80

bsdagent

Auch im #bsdforen.de Chat
Themenstarter #1
Morgen

Weihnachten steht vor der Tür und diesmal gibts dazu auch eine Umfrage :ugly:

Umfrage: Was denkt Ihr über Weihnachten?

Gruss
bsdagent
 
Zuletzt bearbeitet:

d4mi4n

volksoperator on duty
#2
Nachdem ich die letzten Jahre, dank Wegzug von zu Hause, das ein oder andere Fest nicht so mitbekommen habe, freue ich mich dieses Jahr mal wieder dabei zu sein. Bei meiner Freundin in der Familie gibts da immer riesen Feier. Und da man nie weiss wie lange die Grosseltern noch unter uns weilen wirds dieses Jahr mal wieder Zeit wenigstens einmal im Jahr an einer Familienfeier teilzunehmen.

Ansonsten ists von den Geschenken her total überbewertet :D
Hab mir in den letzten Tagen schon wieder so viel Zeug bestellt, dass meine Freundin dauernd meckert, sie wüsste gar nicht mehr was sie mir überhaupt holen soll. Bescherung ist eh immer viel zu shcnell rum, die Hauptsache ist das familiäre.
 

da_andy

homo informaticus
#4
hmm einerseits freut es mich, dann sieht man meistens die ganze familie, auf der andere seite ist weihnachten heute nur noch ein "konsumkrieg", das ganze fest ist einfach mutiert und für viele steht heute konsum an erster stelle, dank den ganzen medien wird das jahr für jahr gepusht...finde ich zu schade...

mfg
andy
 

troll

Well-Known Member
#5
Als nicht christlich gläubiger Mensch zolle ich auf jeden Fall der Tatsache Tribut, dass hier eine Geburt gefeiert wird und nicht ein Massaker. Also etwas Erfreuliches.

Ich hasse Weihnachten - der Kommerzwahnsinn ist einfach krank und ebenso hasse ich es, wenn sich alle auf Kommando plötzlich lieb haben.
Für Familien mit Kindern mag es ein wundervolles Fest sein - die Ausnahmesituation, die Lichter, die Reize, die Freude auf Geschenke, usw.
 
#6
Ich mag Weihnachten ganz und gar nicht.
Zwanghaft gute Laune, Konsum, Kommerz, Geschenke, (schlechtes Fernsehen - gut, bei 2 Stunden pro Woche ist mir das auch egal...), Gelder werden für Festbeleuchtung (privat ist es mir egal, ich rede von Gemeinden/Städten) verschwendet.
Mit der christlichen Tradiotion kann ich ebenso wenig was anfangen, die angenehmen Seiten, die ich dem Monat Dezember abgewinnen kann, sind, dass sich zur Weihnachtsmarktsaison die Gelegenheit bietet mal mit ein paar Freunden (die man länger nicht mehr gesehen hat) nen Glühwein trinken zu gehen und natürlich der 26-Tage Countdown bis die Adventszeit und die Feiertage vorbei sind und ich mich endlich auf Silvester freuen kann. :)

Mit der Familie feiern wir sowieso nur im kleinen Kreis, gemeinsam Essen und nen ruhigen Abend verbringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nakal

Anfänger
#7
Ich freu mich immer auf Weihnachten. Ich sehe einen großen Teil meiner Familie mal wieder. Es gibt sehr gutes Essen (Weihnachtskarpfen!! :drool: ). Ich nehme meine Wii mit und wir werden uns gegenseitig bei DDR-Gehampele auslachen :D

Geschenke sind mir eigentlich völlig Wurscht... naja gut, vielleicht kriege ich Wii Spiele!! Aber ich freue mich generell erstmal, dass wir zusammen sind und zusammen feiern.

Nachtrag:
Ich halte sehr viel von Traditionen. Ich interessiere mich für Kulturen und lerne von den Menschen, die in einer Kultur leben mit ihren Bräuchen. Ich habe schon ziemlich seltsame Sachen gesehen, zum Beispiel in Indonesien, als ich in einem Tempel war, wo Konfuzius verehrt worden ist. Ich mache da mit und die Leute akzeptieren einen viel leichter. Ich durfte sogar Fotos schießen, nachdem die Heiligen befragt worden sind, ob ich das darf. Ich habe mich unheimlich gefreut! Es ist ein sehr quietschbunter Glaube und man sehr interessante Einsichten, wenn man sich einfach der Kultur "unterodnet".

Deswegen mache ich hier auch mit, damit Leute aus fremden Ländern sehen, dass wir eine Kultur haben und einen Glauben. Hier ist es eher nicht so, aber in vielen Ländern würde man besser lügen, dass man eine Religion hat, als zu sagen, dass man keine hat. Das versteht keiner in diesen Gegenden und man halt einen für unehrlich und ohne vernünftiges Urteilsvermögen zwischen gut und schlecht. Das sind so eben Kleinigkeiten, die man erst kennen lernt, wenn man die Welt in entlegenden Ecken kennen lernt. Ich würde jetzt auch nicht sagen, dass ich großartig religiös bin, aber der Glaube (im Gegensatz zur Religion) ist etwas persönliches und damit eröffnen sich einige Wege.

Noch etwas zum Schluss... Weihnachten sind das größte Fest der Welt. Alle anderen beneiden uns darum und wir sollten das richtig feiern. Leute außerhalb unserer Kultur machen da mit. Verdammtnochmal... ich hab 14000km von hier, wo etwa 80% der Leute Muslime sind, rosa Tannenbäume in einer Mall, gesehen. Die Mall war total am blinken und leuchten. Na das nenne ich Wirkung auf die Welt!

Macht einfach mit und genießt die gute Zeit. Es ist völlig egal, ob man sich als Christ versteht oder nicht. Das Fest tut allen gut, wenn man mit der richtigen Einstellung(tm) daran geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

nintendo

Please don't sue us!!
#8
Ich feiere keine Weihnachten. Ich freue mich über die freien Tage, die ich meistens entweder allein oder halt mit der Familie oder Kollegen verbringe. Ich schenke nichts und möchte auch nichts geschenkt bekommen. Ja, so siehts aus...
 
#9
Ich freu mich immer auf Weihnachten. Ich sehe einen großen Teil meiner Familie mal wieder.
Das sehe ich genauso.

Wobei mir Geschenke auch völlig wurscht sind.

Ich genieße die Weihnachtszeit sehr.
Zusammen mit meiner Familie; vor allem mit meinen Eltern, die ich leider immer viel zu selten sehe.
Denn wie war das: Mit der Geburt beginnt der Countdown!

Und ein paar Tage ohne PC tun auch jut :)

Meist verbringen wir die Tage zusammen lesend vor dem Kamin oder ich renne mit meinem Bruder durch den Wald.
Nachher schmeckt das Essen doppelt gut.

Ich wundere mich jedes Jahr, wie erholt ich nach den wenigen Tagen bin.

Und eines habe ich mir zur Regel gemacht: Im Dezember meide ich die Innenstadt.
Ausnahmen bestätigen die Regeln: Glühweinmarkt...wie das Wort sagt...Glühwein.

Wie Nakal schrieb:
nakal hat gesagt.:
Macht einfach mit und genießt die gute Zeit. Es ist völlig egal, ob man sich als Christ versteht oder nicht. Das Fest tut allen gut, wenn man mit der richtigen Einstellung(tm) daran geht.
Ich kenne keinen besseren Aufruf für "Weihnachten ".

Meine 2 Cent
 
#10
Wohl denen die eine funktionierende Familie haben und tatsächlich gestärkt aus den Feiertagen kommen. Ich hätte auch gerne friedvolle, belebende und erbauliche Festtage, aber aus Erfahrung gehe ich stark davon aus, dass ich froh sein kann nicht allzu viel Dunkelheit zu tanken.
Nichts destotrotz werde ich Heiligabend mit der Familie versuchen das beste aus der Situation zu machen. Gar nichts machen und völlig isoliert die Tage begehen kostet, auch wieder Erfahrung, noch mehr Kraft.
 

Athaba

Libellenliebhaber
#11
Mir egal, ob alle in einen Konsumrausch verfallen, ihr Christenfest feiern, etc. - solang sie es mir nicht aufzwingen.

Gut, weil viele aufhören, sich die Birne einzuschlagen, aber schlecht weil mich immer alle zwingen wollen mitzumachen und mich nach deren Vorstellungen zu verhalten.

Ja, es ist toll, dass die Leute zusammenkommen und sich manche auch auf einige wichtige Dinge besinnen, aber ob das den sogenannten Weihnachtsstress ausgleicht?
 

Nite

Happy BSD User :)
#12
Als ob Weihnachten mit dem Weihnachtsmann überhaupt noch Christenfest genannt werden kann. :D Ich mein, welches Kind von 7-8 Jahren denkt da in irgendeinerweise an Jesus oder so etwas? Wohl eher an die Geschenke >> vom Weihnachtsmann. ^^

Ich persönlich nahm Weihnachten die letzten Jahre eher etwas genervt wahr, dieses Jahr freue ich mich aber irgendwie. :)
 
#13
Weihnachtsmann? Ist das der grinsende Typ aus der Cola-Werbung? Ich hab das mit den Socken nie verstanden. Wie soll da ein Notebook oder PC reinpassen? Bei uns bringt das Christkind die Geschenke.

Übrigens, übermorgen ist Nikolaus :)
 
#14
Da ich nicht sonderlich religiös bin, freu ich mich immer über Schnee, Weihnachtsmarkt, Feuerzangenbowle und Amaretto-Kakao und außerdem die allgemeine festliche Atmosphäre.

Weihnachtsfeiern sind auch nie falsch.

Aber sonst ist Weihnachten für mich persöhnlich eigentlich wie jede andere Zeit im Jahr, nur halt n bisschen kälter, aber das ist auch nicht Verkehrt.
 

Athaba

Libellenliebhaber
#15
apropos kalt. Krank bin ich auch immer *g*

@f0x:Amaretto-Kakao hört sich interessant an. Jetzt muss ich nur noch einen Amaretto auftreiben. Wie viel Amaretto gehört denn in eine Tasse?
 

kazcor

Reigstreed Usre
#16
Bei uns bringt das Christkind die Geschenke.
Das war als Kind bei uns auch immer so :) Hat auch irgendwie mehr Stil und beflügelt die ausgehungerte Phantasie weit mehr, als ein klappriger Studentenweihnachstmann mit falschem Bart und vor Müdigkeit aufgequollenen Augen, der nach der 5. Vorstellung schon ordentlich einen im Tee hat ;)
 

max93

Well-Known Member
#17
Ich habe "Andere" gestimmt, weil ich mir immer Denke: "Was für ein Stress! Weihnachten kommt immer näher, ich habe keine Ahnung was ich meiner Frau schenken soll und auch nicht, wann ich es kaufen soll! Könnten wir das um 2-3 Monate verschieben?"
 

Daemotron

Well-Known Member
#20
[x] ich freu mich.
Ist so ziemlich die einzige Gelegenheit im Jahr, dass ich meine Geschwister (mittlerweile über die gesamte Republik verteilt) mal alle zusammen sehe. Außerdem genehmige ich mir zweieinhalb Wochen Urlaub, und den hab ich bitter nötig - also noch ein Grund zur Vorfreude.
 
#21
@Athaba
je nach vorliebe eigentlich. man sollte mindestens 15% amaretto rein tun und maximal 50%. von da an schmeckt's nicht mehr ;)

Aber so 20%-80% Mischung schmeckt super (der Kakao sollte aber warm sein)
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
#22
Ich bin zwar Atheist, aber Weihnachten ist für mich trotzdem sehr wichtig.

Es sind ein paar Tage im Jahr, die ich nur meiner Familie widmen kann. Es ist ein Ereignis auf das man lange hin arbeitet und plant und die Suche nach geschenken bringt mich dazu über die Bedürfnisse der Menschen, die mir wichtig sind, nachzudenken.

Leider ist es auch eine Zeit die schmerzliche Erinnerungen in mir weckt und mir mein Scheitern vor Augen führt. Aber die Korrelation mit Weihnachten ist wohl eher Zufall.
 

vertex

Registrierter Bürger
#25
ich freue mich eigentlich jedes Jahr meine Schwestern und den Rest der Familie zu treffen und mit ihnen zu feiern, deshalb bin ich Weihnachtsfan!
Geschenke zu bekommen ist natürlich auch super ;)