Was ist Darwin?

thor

mama said i am a bad boy
150px-Hexley_fork_450.png


Begrifflichkeiten und Erklärungen:

http://www.operating-system.org/betriebssystem/_german/bs-darwin.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Darwin_(Betriebssystem)

Sourcecode, zum Download

http://www.opensource.apple.com/darwinsource/
 

Kathse

fieser Scheinripp
Und das in Zeiten von Intel-Macs...
da tut sich bestimmt was in nächster Zeit, was Vollständigkeit angeht.

Gruß,
K
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
Wie kommst du darauf, dass sich daran etwas ändert? Apple ist doch sehr bedacht darauf, dass sich MacOS nicht auf Rechner anderer Hersteller installieren lässt. Mit einem vollständigen Darwin wäre es doch ein leichtes diese Sperren wegzupatchen.
 
R

rosa

Guest
Ich denke gerade deswegen ist es nicht Vollständig.
Die Politik von Apple war/ist ja bisher nicht gerade so OSX auf jedem x86er laufen lassen zu wollen.
 
R

rosa

Guest
Sicher, es ist nur die Frage wann, lange kann es auf jedem Fall nicht mehr dauern.
Und dann kann man auch hoffen das Darwin von Apple selber vervollständigt wird, vorher denke ich muss man wohl drauf verzichten.
 

soul_rebel

ist immer auf der flucht
ich glaube dass apple über kurz oder lang das veröffentlichen von nicht-gpl-code komplett einstellend wird.
in letzter zeit gab es wohl viel unstimmichkeiten über darwin-code und selbst gpl-code haben sie erst nach drohung von klage veröffentlicht. (weiß auch nicht mehr genau wo es stand, aber ich als freedarwin kam hatte ich mich ein bisschen darüber schlaugemacht)
apple hat seine geschäftspolitik geändert, das ist doch wohl im letzten jahr klar geworden. man will nicht mehr geek sein und auch nicht alternativ oder sonst was, sondern man will sich als mainstream os etablieren. sicher wird es osx auch für andere pcs geben aber mehr darwincode trotzdem nicht (wieso auch).
mein meinung (nicht als flame gedacht):
darwin ist tot.
 

Daniel Seuffert

Well-Known Member
Ich kann nur das wiedergeben, was ich aus persönlichen Gesprächen mit einem ehemaligen Darwin-Entwickler weiß (ich selber habe mich nie für Darwin interessiert): Apple blockiert systematisch die Weiterentwicklung von Teilen von Darwin. Viele der Darwin-Entwickler sind Apple-Angestellte, die Vorgaben von ihrem Arbeitgeber bekommen... Die betreffende Person hat Darwin daraufhin verlassen. Ich gebe dies einfach mal so wieder als Gedankensplitter.

Selbstverständlich will auch ich hier keinen flame anzetteln, ich schliesse mich soul_rebel an diesem Punkt und an seinem ganzen Beitrag an, ich teile seine Einschätzung der Dinge.
 

asg

push it, don´t hype
<orakel>
MacOSX Leopard wird keinen mach kernel mehr haben, sondern BSD. Damit sollten einige wohl vorhandene Probleme beseitigt sein. Und da sie BSD Code nutzen, können Sie damit machen was sie wollen, müssen diesen also auch nicht rausrücken
</orakel>
 
Oben