Welche Zertifizierungen/Schulungen nützen?

k_e_x

Well-Known Member
Hallo zusammen,

mich würde interessieren, welche Schulungen/Zertifizierungen ihr im Bereich Software/Programmierung ihr als sinnvoll erachtet und wenn ja, wieso. Bspw: Ist es das anerkannte Zertifikat (eigentliche Schulung jedoch quatsch) oder sind es eben doch die Schulungsinhalte (Zertifikat nett, aber nicht entscheidend)?

Konkret überlege ich ob ich ein ISTQB Zertifikat machen sollte. Wäre vom Arbeitgeber bezahlt -- aber vielleicht findet sich ja noch etwas besseres/sinnvolleres ;-)

Schöne Grüße,
k_e_x
 

CW

Netswimmer
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: keine Zertifizierung ist sinnvoll, wenn du glaubst, dass du was davon haben wirst (z.B. besser coden können etc.). Geht es dir aber darum, HR (also die Personaler in den Firmen) zu beeindrucken, so sind solche Zertifizierungen von Nützen, da HR-Leute meistens keine Techies sind und sich darüber freuen, wenn sie irgendein Dokument von dir erhalten, das auflistet, was deine "Fachkenntnisse" sind.

Daher war meine Strategie immer: alles selber lernen, in der Community aktiv sein, und nebenbei ein paar Zertifikate machen. Nur damit man eben einen Zettel hat, wo drauf steht "hat die Prüfung in XYZ bestanden". Passt prima zu einer Bewerbung.

Jedoch erwarte nicht, dass dir dies beim Zweitgespräch hilft (die meisten Bewerbungen bestehen aus zwei Gesprächen: das erste Gespräch mit Theorie-bla.bla und persönlichem Kennenlernen, wo du deine Zertifikate vorlegst und einem zweiten Gespräch mit Praxis, wo du meistens jemanden aus der IT-Abteilung als Prüfer hast, und diese Leute wollen meistens was Praktisches sehen...also nix mit Zertifikaten).

Just my 2ct.

Viele Grüße.
 

k_e_x

Well-Known Member
War schon klar, dass so eine Antwort kommen würde. Vielleicht hätte ich es so formulieren sollen: Welches haltet ihr noch am *ehesten* für ein sinnvolles Zertifikat (und sei es darum, im Lebenslauf damit angeben zu können)?

Mir geht es einfach darum, dass ich pro Jahr eine Schulung machen kann, es bezahlt bekomme, und keinen Grund darin sehe diese Möglichkeit ungenutzt zu lassen!
 

CW

Netswimmer
War schon klar, dass so eine Antwort kommen würde. Vielleicht hätte ich es so formulieren sollen: Welches haltet ihr noch am *ehesten* für ein sinnvolles Zertifikat (und sei es darum, im Lebenslauf damit angeben zu können)?

Mir geht es einfach darum, dass ich pro Jahr eine Schulung machen kann, es bezahlt bekomme, und keinen Grund darin sehe diese Möglichkeit ungenutzt zu lassen!
Nimmt dir am besten etwas, das mit aktuellen Buzz-Words zu tun hat, wie z.B. Cloud Computing oder Big Data.
 

darktrym

Fahnenträger
Wenn man dich als Java Programmierer einstellen will, kann so ein Oracle Zert. ein großer Bonus sein. Ansonsten hängts stark vom Unternehmen ab. Wichtiger ist, das du Arbeits-/Projekterfahrung hast. Es kann nie schaden wenn deine Projekte auch im Netz irgendwo auftauchen.
Zertifikate sehen manche Arbeitgeber gern um damit vor Kunden zu protzen bzw. um dich in Schubladen stecken zu können.
 

bananenBrot

Well-Known Member
Zertifikate nützen nicht viel in der Softwareentwicklung
Viel mehr nützt ein aussagekräftiges Portfolio auf github oder ähnlichen Portalen.

Der zusätzliche Vorteil ist, dass Du Dir meist die dämlichen "Tests" bei Bewerbungsgesprächen a la "Sie haben Problem xy bitte schreiben Sie ein Codekonzept an das Flipchart" sparst, denn Dein Codingstil ist ja schön sichtbar
 
Oben