Welches Desktop verwendet ihr ?

Welchen desktop verwendest du ?

  • KDE

    Stimmen: 12 19,4%
  • GNOME

    Stimmen: 4 6,5%
  • XFCE

    Stimmen: 11 17,7%
  • LXDE

    Stimmen: 1 1,6%
  • Unity

    Stimmen: 1 1,6%
  • Sonstige

    Stimmen: 38 61,3%

  • Umfrageteilnehmer
    62

boser

Wasserschlürfer
Mich würde mal interessieren welches Desktop Ihr unter OpenBSD, freeBSD oder PC-BSD (*duck*) verwendet.
 
R

ralli

Guest
Hier fehlt die Option: keinen Desktop.
Es gibt bestimmt nicht wenige User, die einen Windowsmanager wie Openbox, Fluxbox um nur einige aktuelle zu benennen, zu benutzen.
 

Rakor

Administrator
Teammitglied
Och diese Abstimmung wieder?

Dann sag ich mal: spectrwm (so man ihn als Desktop zählen will)
 

grogolz

Well-Known Member
Fluxbox reicht mir als "Desktop" aus. Monster wie z. B. KDE lasse ich nicht zu.

Als Displaymanager nutzen ich jetzt WDM. Früher, vor gut einem Jahr, war es mal Slim. Es gab mal Probleme beim Übersetzen. Deshalb hab ich WDM probiert und bin dabei geblieben.

MC und Terminator sind die wichtigsten Tools.

Xorg läuft ohne HAL.

Mounten erfolgt per eigenem Script. Ist nicht perfekt, funktioniert jetzt aber zuverlässig.
 

grogolz

Well-Known Member
Meine gelegentlichen Versuche mit PC-BSD sind alle gescheitert. Zu schwerfällig und frickelig im Vergleich zu meinem gewachsenen FreeBSD im Einsatz als Desktop.

Die Anpassungsarbeiten, wobei sie sich jetzt in Grenzen halten, investiere ich lieber in FreeBSD als in PC-BSD.
 

thorwin

Well-Known Member
Als großer Fan von tiling WMs bin ich mit awesome unterwegs.

Irgendwie fehlen fast alle WMs die bis jetzt genant wurden oben in der Auszählung :p
 

CommanderZed

OpenBSD User
Teammitglied
xfce4 ... ist einfach mein Lieblingsdesktop, egal ob unter OpenBSD oder unter Linux - idr funktioniert einfach alles, es ist nicht überladen, aber es bietet auch alle Grundfunktionen die sowohl ich als auch enduser zu schätzen wissen.

Inzwischen auch auf der Arbeit, ich habe den nun auch einigen Benutzern unter Linux angetan von denen manche vorher Windows XP / 7 verwendet haben ;)
(Das hat aber etwas gedauert einige ... äh ... speziellere Anwendungen wie Lokus oder SAP halbwegs sauber zum laufen zu bringen ^^)
 

kraekers

Well-Known Member
KDE

Läuft unter FreeBSD, bei mir, am besten. Selbst auf einem Netbook zu benutzen.

Mounten läuft bei mir auch nur über ein selbstgefrickeltes Skript, kein Automatismus, herrlich.

Beste Grüße

Kraekers
 

grogolz

Well-Known Member
xfce4 ... ist einfach mein Lieblingsdesktop, egal ob unter OpenBSD oder unter Linux - idr funktioniert einfach alles, es ist nicht überladen, aber es bietet auch alle Grundfunktionen die sowohl ich als auch enduser zu schätzen wissen.

Inzwischen auch auf der Arbeit, ich habe den nun auch einigen Benutzern unter Linux angetan von denen manche vorher Windows XP / 7 verwendet haben ;)
(Das hat aber etwas gedauert einige ... äh ... speziellere Anwendungen wie Lokus oder SAP halbwegs sauber zum laufen zu bringen ^^)

Es gab doch mal das Statement: "Xfce ist ein Desktop für Linux" von den Entwicklern. Stehen sie heute noch dazu?

Es interessiert mich nur am Rande im Zusammenhang mit PC-BSD, falls ich wieder einmal einen Versuch mit PC-BSD wagen sollte.
 

rudy

aint no stoppin us now
Montag: Gnome
Dienstag: KDE
Mittwoch: XFCE
Donnerstag: LXDE
Freitag: Openbox
Samstag: Mach ich Musik
Sonntags: Schlaf ich mich aus

mach's gut :D
 
R

ralli

Guest
Nachdem ich einige Windowsmanager ausprobiert habe, kamen Openbox und Fluxbox in die engere Wahl. Dann aber probierte ich einen ganz alten Klassiker Motiv, der ja wohl gänzlich in Vergessenheit geriet, aber unheimlich wenig Resourcen verbraucht. Und dann entdeckte ich JWM (Joe's Windows Manager), komplett in C geschrieben und ebenfalls resourcenschonend und pfeilschnell. JWM kann sehr schnell und komfortabel konfiguriert werden. Die Konfigurationsdatei ist sehr übersichtlich und es bedarf (fast) keiner Einarbeitungszeit, um das Standardmenu den eigenen Wünschen anzupassen. Im Grunde genommen wundert es mich deshalb, das JWM nie genannt wird.
 
R

ralli

Guest
Habe jetzt doch wieder Openbox installiert, ist genauso leichtgewichtig wie JWM und ist mit obmenu und obconf wunderbar schnell zu konfigurieren.
 
Oben