WLAN AP mit OBSD + WPA2 ?

k_e_x

Well-Known Member
also obwohl ich eigentlich ein gegner von wlan bin, wuerde ich doch ganz gerne mal ein wenig damit 'rumspielen'

nun habe ich mich umgesehen ob openbsd auch schon wpa2 unterstuetzt (was anderes kommt fuer mich nicht in frage :D)

das problem ist, meistens wird wep unterstuetzt, wpa schon deutlich weniger, und wpa2 war noch nichts von zu lesen ...

http://www.openbsd.org/cgi-bin/man.cgi?query=ath&sektion=4
http://www.openbsd.org/cgi-bin/man.cgi?query=iwi&sektion=4
http://www.openbsd.org/cgi-bin/man.cgi?query=wi&sektion=4

was nun? auf 3.9 warten?
 

AceX5

Well-Known Member
Bin nicht so fit mit OpenBSD, aber steht dir damit nicht auch ein hostapd zur Verfügung? Vielleicht aus den Ports?

k_e_x schrieb:
was nun? auf 3.9 warten?
Wie lange soll das denn dauern? Lass die OpenBSDl-Entwickler erst mal 3.8 fertigstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

k_e_x

Well-Known Member
openbsd wird in 6 monatigen abstaenden released

Code:
mediaopt opts
             The ath driver supports the following media options:

             hostap   Select Host AP operation.
             ibss     Select IBSS operation.
             monitor  Select monitor mode.
             turbo    Select turbo mode.

also um das teil als host zu betreiben benoetige ich zunaechst nicht ein extra daemon
zudem denke ich, das die wpa2 implementierung vom hostapd dann halt softwareseitig => rechenintensiv ablaeuft

ich weiss aber auch nicht ob es schon wlanchips gibt, die wpa2 hw-seitig unterstuetzen ...
 

AceX5

Well-Known Member
Wenn du WPA oder RSN/WPA2 auf deinem AP haben möchtest, kommst an hostapd nicht vorbei. Wie rechenintensiv das bei RSN ist, kann ich dir leider auch nicht sagen.
 
Oben