• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

WLAN: Nach "ifconfig nwid ..." geht's nicht weiter

Themenstarter #1
Hallo ihr Lieben,

ich brauche wohl nochmal einen Tipp:

1.) Habe meinen Laptop (Thinkpad T440) erst per Kabel an den Router angeschlossen und erfolgreich "fw_update" ausgeführt.
2.) "ifconfig iwm0 scan" zeigt die WLAN-Netzwerke an, darunter unseres (mit zwei verschiedenen SSIDs, die sich nur an der letzten Stelle unterscheiden - für 2,5 GHz und 5 GHz, nehme ich mal an).
3.) Auch "ifconfig iwn0 nwid $MEINE_SSID wpakey $VOLL_GEHEIM" hat anscheinend funktioniert bzw. jedenfalls keinen Fehler erzeugt ("echo $?" sagt danach "0"). Es passiert auch mit beiden SSIDs das gleiche.
4.) Über die Web-Oberfläche des Routers sieht man, dass er nun den Hostnamen meines Laptops kennt, zeigt ihn aber als nicht verbunden an (wie andere Rechner, die schonmal im Netz waren, aber gerade ausgeschaltet etc. sind). "ifconfig iwm0" sagt "status: no network".
5.) "dhclient iwm0" klappt entsprechend nicht ("no link... sleeping")
6.) Ich habe schon entsprechende Einträge in die /etc/hostname.iwm0 gemacht. Nach dem Booten hat iwm0 allerdings automatisch ungefragt eine Verbindung zu einem fremden WLAN hier, das offenbar nicht gesichert ist. Da zeigt "ifstatus iwm0" dann "status: active" an.
7.) Generell varrieren die von "ifconfig iwm0 scan" angezeigten Netze innerhalb kurze Zeit sehr stark (zwischen 14 und 2 Stück), selbst unser Netz fehlt gelegentlich. Das ist bei der Linuxkiste nebendran nicht so, mag aber natürlich einfach am Wireless-Adapter liegen.
8.) Dass mein Passwort stimmt, hab ich natürlich drei mal geprüft. Das Netzwerk ist auch nicht "hidden" (da scheint's ja nen Bug mit zu geben).
9.) "ifconfig iwm0 debug" hat nur dazu geführt, dass regelmäßig die gefundenen Netze geloggt wurden, sonst hat das syslog zu dem Ganzen rein gar nix zu sagen.
 
#2
Hmm ich trunke das nach Anleitung noch - ich vermute bei dir müsste das DHCP nach dem up rein.

meine hostname.iwm0

nwid "name"
wpakey "kennwort"
up

/etc/hostname.trunk0
trunkproto failover trunkport em0
trunkport iwm0
dhcp
inet6 autoconf

Wenn du unterschiedliche SSIDs hast, hast dus schonmal mit der jeweils andere versucht? Ganz früher hatte ich auch Probleme bei Keys mit bestimmten sonderzeichen, ich glaube ich hab mich irgendwann auf alles aus dem ASCII-Zeichensatz beschränkt.
 
Themenstarter #3
Hm, ich blicke wohl noch nicht so recht durch gerade... Ich hatte es so gemacht wie in dieser Anleitung, also mit "join" (und hatte da auch beide SSIDs eingetragen; manuell hatte ich es auch mit beiden versucht).

Bei mir war tatsächlich (gemäß obiger Anleitung) dhcp vor up. Ich hab das geändert, aber auch hier kommt nur "iwm0: no link... sleeping".

Nachdem ich verschiedenes ausprobiert habe, ist meine hostname.iwm0 jetzt wieder ganz schlicht:

join XX:XX:XX:XX:XX:XX wpakey daspasswort
up
dhcp
inet6 autoconf

Stimmt daran irgendwas nicht?
 
#4
Das "join" scheint diese neue Funktion (6.4?) zu sein mehrere Wifis hinzuzufügen, soweit ich das sehe sieht das gut aus :) - da habe ich gerade keine weiteren Ideen
 
Themenstarter #5
Hey OpenWOLF, du bist aber schon echt blöd. Wie kann man sich nur so selbst das Leben schwer machen? Ist doch ganz einfach: Dein "join XX:XX:XX:XX:XX:XX" ist völliger Quatsch, du musst da die SSID angeben, nicht die BSSID. Man muss nicht nur die Doku lesen, sondern auch das Hirn dabei einschalten! Und die Ausgabe von ifconfig(8) ist auch hinreichend klar, oder nicht? Oder einfach mal bei Wikipedia nachlesen, was der Unterschied ist zwischen SSID und BSSID, wenn man's nicht weiß, statt einfach zu vermuten, dass das irgendwie das gleiche ist. *augenroll*