• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Wo speichert FreeBSD das Bootdevice für's Booten - Problem nach Einbau weiterer Platte

serie300

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo

habe meinem Rechner eine zweite Platte gegönnt. Jetzt bootet das auf der alten Platte installierte FreeBSD12 an und findet dann kein Device zum Einhängen. Nach Durchsicht der Ausgabe ist klar, daß die alte Platte jetzt ada1 ist und nicht mehr ada0 (was jetzt die neue Platte ist).
ufs:/dev/ada1p7 führt dann zum korrekten Weiter Booten.

Wie kann ich FreeBSD mitteilen von wo er die Partition einhängen soll, sodaß der Rechner autom. durchbootet? Über die /etc/fstab?
Oder sollte ich da was mit Geli machen?

Falls von Relevanz: Ich boote via EFI

Serie300
 

pit234a

Well-Known Member
#2
du kannst in deinem EFI evtl die Reihenfolge ändern, du kannst die Anschlüsse der Platten tauschen.
Am sinnvollsten erstellst du einen Eintrag für das benutzte Dateisystem, der auf die UUID referiert oder setzt einen Label für das Dateisystem und trägst diesen dann in der fstab ein. Dann wird immer der erkannt und nicht nach dem physikalischen Gerät geschaut.

Ich kann dir das gelegentlich besser dokumentiert zeigen, bin aber im Moment gerade nicht dazu aufgelegt. Vielleicht genügen die genannten Begriffe und führen deine Suche schon zu einem Erfolg. Wir hatten das hier schon einige Male.