wrap soekris u.a.

Pler

Member
Hallo.

Ich möchte mir so ein kleines Ding als router und kleinen Server hinstellen.
Als Produkte habe ich bis jetzt nur soekris und wrap gefunden.
Kenn hier jemand noch andere?

Ein epia wäre meiner Meinung nach für meine Zwecke "oversized" und zu teuer.
Das Ding sollte auf jeden Fall ne Serielle konsole haben und nicht auf ne HDD angewiesen sein. (So ne CF-Karte hört sich ganz gut an)

Mit was für weiteren Kosten habe ich nach dem Kauf von sonem Teil zu rechnen. Bis jetzt stelle ich mir vor, dass das Board + Gehäuse + CF alles ist was man braucht!?

Ich würde mich auch freuen, wenn noch ein paar Erfahrungen mit wrap und Co geschildert werden.

(Bei wrat verstehe ich nicht ganz, warum da "WLAN" im Namen ist, das hat doch erst mal überhaupt nichts damit zu tun.. )


PS Ich habe das Forum durchsucht und auch google gefragt. Leider finde ich nichts weiter. Wenn ein paar Leute ein paar Links dazu haben, würde mir das sicher auch schon helfen...

Vielen Dank
 

dettus

Bicycle User
meine soekrisse sind soooooooooooooo geil.

fuer das board musst du ab 130 euro aufwaerts zahlen (fuer einen 486-133mhz). 152 euro fuer ein board mit gehaeuse. und nochmal 15 euro fuer das netzteil. geh einfach auf www.kd85.com!!

eine cf-karte gibbet in jedem fotoladen. da kannst du pro 10mb einen euro erwarten. war zumindest vor einem jahr so ;-)

oder du gibst 100 euro fuer ein 19"-rack aus:
http://www.kerberos.si/ENG/Soekris19.htm
 

Fusselbär

Makefile Voyeur
Fertigrouter oder Mini-Computer: mal blöd gefragt

Hallo,

ich glaube, seit heute ist es sozusagen amtlich,
die Lebenszeit meines Routers neigt sich dem Ende zu, leider.
An und für sich,
ist es warscheinlich nur das Netzteil. (im Stecker 5V, 2 A)

Aber jetzt bin ich am überlegen:
erst mal ein neues Steckernetzteil,
das passen könnte,
bei Conrad Elektronik suchen?

Oder einfach das Gerät nochmal neu kaufen,
hat ja lange Jahre bei mir ordentlich funktioniert,
und die neue Hardwarevision wird nicht mehr so heiß.
(D-Link 604, gäbe es hier bei Atelco für 25 Euro)
Allerdings ist D-Link Bäh-Bäh! :ugly:

Oder einen anderen Fertig-Router eines anderen Herstellers,
wo man eventuell mehr an der Firmware herumpimpen kann?

Oder gleich einen Mini-Computer, der mehr kann.
Da habe ich irgendwie so Fantasien:
ob man so einen Mini Computer auch
zum Internetsurfen benutzen könnte?
Nur für Internetsurfen und ein bißchen Emailen
müsste es doch nicht unbedingt ein Gigahertz Monstrum sein,
mit Gigabyteweise Speicher usw.

Ich denke dabei auch an die Stomkosten.
Ginge sowas mit einem Soekris oder einem Wrap denn?
Oder sind das nur haltlose Fantasien?
Kann man da eine Tastatur, Maus und einen Monitor anschließen?
Und X mit einem Webbrowser (z.B. Opera) darauf laufen lassen?
Ist das denn eine X86 CPU, bzw. laufen X86 Binaries darauf?


Ich hoffe, ich darf hiermit
mal so ein paar Noobfragen in das Forum werfen,
und meine etwas eigenartigen Vorstellungen
über die Verwendung so eines Mini-Computers annoncieren.
Vielleicht hatte ja einer unserer Mini-Computer Wizzards
schon ähnliche Fantasien gehabt, und konnte sie
eventuell sogar schon in Taten umsetzen?


Gruß, Fusselbär
 
Zuletzt bearbeitet:

codephreaker

Well-Known Member
Ich habe mir vor 1 1/2 Wochen ne Wrap geholt mit WLAN, Crypto-Karte und den anderen Rest für insg. 250 Euro und muss sagen: 1A-Spitzenklasse!

Mit pfsense drauf läuft das Teil butterweich - der hw-Router den ich vorher hatte (saphiron, sorry gabs dazu) ist allein schon bei der reinen Internetleistung entscheidend langsamer gewesen und von der Konfigurationsvielfalt ganz zu schweigen.
Zusammenbasteln: 10-15 Minuten, Image auf die CF kloppen: 5 Minunten und die Basiskonfiguration erledigt 5 Minuten (cut&paste sei dank) - ging das Teil gut ab.

Am erstaunlichsten finde ich, dass das Gehäuse nicht mal Handwarm wird - testweise mal die Hand über den Proz und Crypto-Card gehalten: unmerklich.

Wenn man nach einem Router sucht, der die 0815-Geräte aus dem Laden ersetzen soll und auch noch richtig flexibel sein soll - dann ist die Kombi wrap+pfsense/monowall unschlagbar.

Im Vergleich zu den Draytek-Routern die wir in der Firma einsetzen, find ich die WRAP eindeutig komfortabler und je nach Gerät auch günstiger - bei mindestens ähnlicher Funktionalität.
 
Ich sprech jetzt mal von der Soekris net4801... vom Wrap weiss ich's nicht.

Fusselbär schrieb:
ob man so einen Mini Computer auch
zum Internetsurfen benutzen könnte?
[...]
Ginge sowas mit einem Soekris oder einem Wrap denn?

Ja, wenn auch etwas unkomfortabel.

Fusselbär schrieb:
Kann man da eine Tastatur, Maus und einen Monitor anschließen?

Die Soekris net4801 hat einen USB Anschluss, da bekommst Du sicherlich Tastatur und Maus ran, nur ob's auch sinnvoll ist... Eine Grafikkarte hat das Gerät nicht.

Fusselbär schrieb:
Und X mit einem Webbrowser (z.B. Opera) darauf laufen lassen?

Einen X Server darauf zu installieren ist wohl nicht möglich, selbst wenn ist's sinnlos. Das Gerät hat wie schon gesagt, keine Grafikkarte. Kannst aber lynx installieren. Wie gesagt, Webbrowser geht schon, nur halt nicht so komfortabel.

Fusselbär schrieb:
Ist das denn eine X86 CPU, bzw. laufen X86 Binaries darauf?

Ja. Die Geode CPU in der Soekris ist x86 kompatibel. Die gesamte Architektur ist i386.

Also um mal 'n bisschen ernsthafter zu antworten. Die Soekris net4801 (und die kleineren Soekris Modelle auch) sind als "Surf-Computer" denkbar ungeeignet, jedoch als Router durchaus zu empfehlen. Fragt sich nur ob Du so viel Geld für das Gerät ausgeben willst. Wenn ich's recht weiss, dann ist das Wrap etwas billiger und für einen ADSL Router immernoch ordentlich dimensioniert.

Es gab oder gibt aber auch ein Gerät, ich glaube von VIA, jedenfalls ist eine ca. 533 MHz schnelle VIA CPU drin und eine Grafikkarte. Letztes Jahr am Linuxtag hatte Wim sowas dabei, vielleicht können Dir DanielSeuffert oder der Kawana weiterhelfen. Das Gerät ist aber auch etwas teurer.
 

mo_no

Well-Known Member
@ Fusselbär
Zum Surfen und E-Mailen wird sich wohl eher ein Thin-Client eignen.
Welcher natürlich (zusätzl.) auch als Router / Server eingesetzt werden kann.
Diese Geräte sind meist Lüfterlos, besitzen normale PC Anschlüsse (u.a. PS/2, USB, VGA, Seriell, LAN) und keine externen Laufwerke. Das Mainboard verfügt über einen PCI Port.
Als Massenspeicher kommt entweder eine 2,5" HDD oder eine CF-Speicherkarte zum Einsatz.

Hier ein paar Beispielfotos:
1
2
3
4
 

dettus

Bicycle User
Fusselbär schrieb:
Aber jetzt bin ich am überlegen:
erst mal ein neues Steckernetzteil,

..
Oder einfach das Gerät nochmal neu kaufen,
...
Oder gleich einen Mini-Computer, der mehr kann.

MINICOMPUTER!!!!!!

MINICOMPUTER!!!!!!

MINICOMPUTER!!!!!!

soekris ist sooooooooo geil. wenn du da eine notebookplatte einbaust isses ne superkiste.
 
R

rosa

Guest
Vincent Vega schrieb:
...
Einen X Server darauf zu installieren ist wohl nicht möglich, selbst wenn ist's sinnlos. Das Gerät hat wie schon gesagt, keine Grafikkarte.
...

Wenn Du da eine Graka "reinsteckst", dann kannste auch nen X installieren. Mit der richtigen Graka ist auch dual Screen möglich das haben wir schon gemacht
Tastatur über USB und Maus über USB oder Serielle ist auch nicht das Problem

Ob sich das normal Koste mässig rechnet und einem langfristig als Surfe/E-Mail-Box reicht bezweifle ich aber.

Grüsse paefchen
 

ssn

Well-Known Member
hm, also ich hab ein wrap, sehe aber den hype darum etwas kritisch.
ein epia kostet genauso viel, kann aber mehr (und leistet auch mehr). die paar watt mehr stromverbrauch drüften wohl erst in ein paar jahrzehnten auffallen.
 

rMarkus

Chuck The Plant
Mein WRAP verbraucht im Betrieb 3 bis 5 Watt (12 Volt Schaltnetzteil).
Ein EPIA 800 braucht idle an die 30 Watt (Schaltnetzteil).

Die Werte habe ich mit einem Leistungsmessgerät auf der 230 Volt Seite gemessen.

Die meisten Epia haben zudem noch einen billigen lauten CPU-Luefter und rauchen bei passiver Kühlung teilweise ab.

Die EPIA sind aber vollstaendigere Rechner im Vergleich zum WRAP mit Grafikkarte und richtigem BIOS, aber wenn man sowas sucht:
Ein HP Vectra VLi8 mit Pentium 3 650, 512 MB RAM, Matrox G200 onboard, Netz onboard und schneller 80 GB Seagate Platte verbraucht uebrigens nur 25 Watt.
 
Hat eigentlich schonmal jemand ein System mit den neueren Notebook-Prozessoren gemessen?

Im Allgemeinen machen die üblichen Heimrechner, -server und -router prozessorseitig doch eh nicht viel als HLT Instruktionen auszuführen. Könnte doch sein, dass sich ein vernünftiges Powermanagement in Hardware da auszahlt.
 
Oben