• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

wscons unter NetBSD 7.0 und 7.0.2

beate

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo, ein kurzer Hinweis, vor allem für 7.0.2 (das Problem tritt identisch auch unter 7.0 auf)

in einer frischen Installation funktionierte das Umschalten der Konsolen nur in Richtung X-> eine Textkonsole.
Erst nachdem in in einer zusätzlichen keymap

keycode 29 = Control_L
keycode 56 = Cmd Alt_L

aktiviert hatte, konnte ich umschalten. Interessanterweise zwischen textbasierten Konsolen sowohl mit
Control-Alt-Fn als auch wie konfiguriert mit Alt-Fn und von X auf eine Textkonsole mit Control-Alt-Fn.

Ich bin ja froh, dass das so tut wie es jetzt tut, finde es auch sehr angenehm, würde aber doch gerne verstehen, was da abgeht.




Ach so, noch was: emacs 20 schmeißt Kerne...
 

Tronar

aus Überzeugung altmodisch
#2
Komisch, bei mir (7.0.2, Standardkernel, i386) funktioniert das Umschalten ohne derlei Verrenkungen zwischen Konsolen und zwischen X und Konsolen in allen Richtungen mit Strg-Alt-Fn. Ich habe allerdings keine frische Installation, sondern von 7.0.1 upgegradet.
'ne andere Frage, die damit nur sehr entfernt zu tun hat: Weißt Du, wie man die Escape-Codes ändern kann, die verschiedene Tasten auf der Konsole liefern? Bekanntlich kann die NetBSDsche ksh mit den länglichen Escape-Codes von VT100 wenig anfangen, und ich würde gerne z. B. "Bild aufwärts" (Esc[7~) eine Funktion zuweisen.
 

beate

Well-Known Member
Themenstarter #3
Nein, weiß ich nicht. Ich habe eine längere NetBSD-Pause hinter mir - letzte Installation war 1.6 SPARC - und muss selbst erstmal wieder herausfinden, was wie wo geht. Und gleichzeitig noch für einen Freund nach einem systemd-freien Unix für einen älteren eee-PC Ausschau halten. kann man der Konsole eigentlich auch eine andere Terminalemulation zuweisen? VT52?
 

Tronar

aus Überzeugung altmodisch
#4
In der ursprünglichen /etc/ttys stand etwas von "wsvt25" und "sun", aber wenn man das einträgt, kommen Fehlermeldungen. Es scheint nur "vt100" zu gehen. Außer vielleicht, wenn man einen neuen Kernel kompiliert; das ist wohl alles fest verdrahtet.
Edit: Sun wäre genau das Richtige. Sun-Terminals haben schön kurze Escape-Sequenzen; wie geschaffen für die ksh.
 

darktrym

Fahnenträger
#5
Bei mir steht dort vt220, es geht also schon was anderes.
Aber so richtig verstanden hatte ich das Konzept nie, warum die Entfernen-Taste nicht funktionierte und warum man solche Handstände betreiben muss für Standardverhalten.