www.bsdgroup.de

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

kith

unfuck me!
Teammitglied
Was ist denn an cheasys Vorschlag anders als an meinem? In einem neutralen Wiki würden natürlich beide Foren erwähnt.
Mal abgesehen von der Lizenzgeschichte, was euch aber anscheinend sowieso nicht interessiert wie das rechtlich ist.

sorry hab sein posting falsch verstanden.
 
R

rosa

Guest
cheasy, dank dir, dass du als bsdgroup mitglied einen fuer mich neutral klingenden vorschlag machst.

gruss

Die einzigen entscheidenden Unterschiede die ich sehe zwischen 2 Wikis mit gleicher DB und einem Wiki für beide:

- doppelter Adminaufwand, macht nichts ist aber unötig.
- Wer ist Chef des Wikis? Auf jeder seite einer, die sich dann im Ring hauen und stechen dürfen? ;-)

Da muss ich dann sagen, ist ein Wiki, eine Domain, ein Mesch (der der sich auch bis vor 2,3 Wochen immer drum gekümmert hat) die vernünftigere Entscheidung.


Aron
 

Elwood

Naiver Mutmaßlicher
Moin,

meine Meinung: Wiki bleibt wie es ist. bsdgroup-Leute können sich ja weiter beteiligen, auf der Hauptseite kann auf beide Foren hingewiesen werden.

Gruss, Elwood
 

pertze

DuBHeaD
Oh mann, was passiert hier bitte?!? :eek:

Bedeutet das nun, dass User ihre Fragen von nun an in zwei Foren posten müssen, um sicherzustellen, dass auch alle fähigen Leute einen Blick drauf werfen können? Das würde ich als Rückschritt empfinden, denn wurde nicht auch genau deswegen damals das .org Forum in bsdforen.de integriert, um die geballte Kompetenz an einem Ort zu vereinen?

Außerdem ist es mir absolut unbegreiflich, wie es in einem freien Forum, mit einer überschaubaren und sympathischen Community zu solch großen Differenzen kommen kann, dass ein Teil dieser Community sich genötigt fühlt sich absplitten zu müssen.

Vielleicht sollte man sich auch noch einmal das eigentliche Ziel dieses Forums vor Augen halten. Ich mein, die BSD Community ist nicht so groß und wenn sie nun auch noch durch zwei getrennte Foren einen Bruch erhalten sollte, wäre das sehr schade und keineswegs förderlich. Und dass nun auch noch dieser "Sorgerechtsstreit" um das Wiki entbrannt, naja .... :rolleyes:

In diesem Sinne hoffe ich, dass sich alle Beteiligten nochmal einen Ruck geben können, damit wir bsdforen.de gemeinsam als das Projekt weiterführen können als das es gestartet wurde: eine zentrale Anlaufstelle für die deutsche BSD-Community, in der User Usern helfen :)

PS: Wow, der letzte Satz hätte glatt von Martin Luther King stammen können :ugly:
 

Maledictus

FreeBSD ftw
Elwood schrieb:
meine Meinung: Wiki bleibt wie es ist. bsdgroup-Leute können sich ja weiter beteiligen, auf der Hauptseite kann auf beide Foren hingewiesen werden.

Nein. Das steht für mich überhaupt nicht zur Debatte. An einem wiki auf dem bsdforen.de Server unter deren Administration werde ich mich nicht beteiligen (außer jemand verstößt gegen mein Urheberrecht :mad: ). So denken noch viele andere.
 

xGhost

OpenBSD Freack
Nein. Das steht für mich überhaupt nicht zur Debatte. An einem wiki auf dem bsdforen.de Server unter deren Administration werde ich mich nicht beteiligen (außer jemand verstößt gegen mein Urheberrecht :mad: ). So denken noch viele andere.

Kannst du mal Aufhören mit deinen Lizenzen?

Ich gebe pertze vollkommen recht.
Wir haben hier ein grosses problem und du kommst immer
wieder mit "Meine Lizenz", Autoren ect...

Du bist ja schlimmer als die kidis bei ccc welche in der maillingliste
immer mit: "meine rechte, hat jemand die Kamera gesehen, ect..."!

Und du willst wircklich ein Neutrales wiki machen??
Langsam bekomme ich den selben eindruck wie kith.

Ich kann nun langsam damit leben, das wiki.bsdforen.de bei uns bleibt und
das es 2 wikis geben wird.

Gg
 

soul_rebel

ist immer auf der flucht
also ich will hier nochmal ein paar sachen zusammenfassen:
1) ohne ein wörtchen zu sagen, verschwinden viele (wichtige) user aus bsdforen und gründen eine eigene platform mit dergleichen inhaltlichen ausrichtung.
2) eine begündung oder erklärung wird nicht gegeben, deswegen können außenstehende nicht bewerten, warum das ganze. es ist nur möglich zu urteilen wer das ganze macht und dass er nicht sagen will warum.
3) nachdem es sehr viel arbeit und wohl auch (lizenztechnische) probleme machen würde das bsdforen wiki zu bsdgroup zu kopieren, schlägt ein bsdgroup admin (!) vor, das ganze "neutral" und außerhalb der beiden foren zu machen.

also tut mir leid jungs aber für mich sieht das folgendermaßen aus (mal etwas abtrahiert):
ihr habt bsdforen zweifelslos durch eurung rückzug und den fork geschadet und versucht nun das einzige was ihr nicht mitnehmen konntet zumindest aus der kontrolle von bsdforen zu nehmen, so dass ihr zumindest teilanspruch erheben könnt.
ich will klarstellen, dass ich hier niemanden als lügner oder so sehe und persönlich auch nicht maledictus' ehrlichkeit bezweifle; aber ihr werdet einsehen, dass für uns wirkt, als würden die separatisten nach ausrufung und abspaltung einer teilrepublik, jetzt den wirtschaftlichen teil des restlandes als neutrales gebiet unter ihrer verwaltung erreichen wollen.

wenn euch also an einem gemeinsamen wiki gelegen ist, schlage ich vor:
* das wiki bleibt hier, aber auf der wiki-portal seite werden beide foren verlinkt.
* bsdgroup verlinken das alte wiki auf ihrer seite und die accounts der bsdgroup mitglieder werden wieder aktiviert.
* meinetwegen kann www.bsdwiki.de auch darauf verlinken

über eine veränderung von hauptdomain (wiki.bsdforen.de -> www.bsdwiki.de ) und personelle entscheidung (wer ist der oberadmin im wiki, wem gehört die deomain) wird irgendwann in zukunft entschieden, wenn sich herausgestellt hat, dass die zusammenarbeit funktioniert und die wogen sich ein bisschen geglättet haben.

das ist ganz freundlich gemeint: mehr als das könnt ihr in dieser situation nicht erwarten.

p.s.:
asg schrieb:
@Kamikaze
Ohne Rücksprache eben mal löschen? Etwas unglücklich, oder?
da kann ich nur sagen: "ohne absprache mal eben ein neues forum gegründet und die alte community im stichgelassen? etwas unglücklich, oder?"
 

Maledictus

FreeBSD ftw
soul_rebel: Versuch dich mal zu informieren warum es die Neugründung von bsdgroup gab. Es wird nicht an die große Glocke gehangen, was imo extrem fair ist von den bsdgroup leuten!

Ganz offensichtlich geht es ja um die Administrierung des Forums/Servers (eigentlich klar, wenn zwei ex-bsdforen-admins aufhören und ein eigenes Ding machen, oder?)

Und unter eben dieser Administrierung will ich kein wiki betreiben.
Und da du mich auch persönlich kennst denke ich, dass du weisst, das es nicht so ist wie es scheint. Ich bin selber nicht 100% glücklich über die Spaltung, aber manchmal geht es eben nicht anders.

Ich bin auch kein bsdgroup admin (!), sondern mod. sei ca. 1 Monat. und ich war es vorher jahrelang hier!

Um es noch einmal zu sagen: An wiki.bsdforen.de werde ich mich nicht mehr beteiligen.
 

Lachi

Active Member
Hi.
Ich hätte da mal eine Frage zu einer hier immer wieder auftauchenden Phrase:

Und du willst wircklich ein Neutrales wiki machen??

Hat jemand ernsthaft Angst, dass bei einem statt zwei Wikis die verschiedenen Mitglieder sich gegenseitig die Texte kaputt redigieren?
Oder dass der Admin eines gemeinsamen Wikis per Hand die Beiträge bestimmter Mitglieder aus der Datenbank löscht?
Oder geht es nur darum welches Forum auf einem eventuell gemeinsamen Wiki zu oberst auf der Hauptseite genannt wird?

Ich kann mir einfach nicht richtig erklären, wie ein nicht "neutrales" Wiki aussehen sollte, zumindest solange es auch nur noch ein bißchen um den Inhalt des Wikis geht und nicht darum wer in der whois-Abfrage auftaucht.

Lachi

P.S.: Mit den Lizenzen gab es doch schon Ärger damals mit Unixboard.de war es glaube ich, war auch eine zwei Foren, zwei Wikis Situation. Und wenn ich mich nicht irre, hat sich da jemand von den bsdforen.de Mitgliedern beschwert, dass seine Rechte nicht beachtet worden wären, und das war nicht Maledictus.
Also kann man das mit den Lizenzen ganz offentsichtlich nicht lassen, wenn man die Sache so regeln will, dass es im Anschluss nicht direkt wieder Ärger gibt...
 

chaos

*nix'ler
Bedeutet das nun, dass User ihre Fragen von nun an in zwei Foren posten müssen, um sicherzustellen, dass auch alle fähigen Leute einen Blick drauf werfen können?
Dafür genügt IMHO schon das Posten auf der passenden Mailingliste. ;) Also da ändert sich nichts im Vergleich zu früher. SCNR
 
R

rosa

Guest
also ich will hier nochmal ein paar sachen zusammenfassen:
1) ohne ein wörtchen zu sagen, verschwinden viele (wichtige) user aus bsdforen und gründen eine eigene platform mit dergleichen inhaltlichen ausrichtung.
2) eine begündung oder erklärung wird nicht gegeben, deswegen können außenstehende nicht bewerten, warum das ganze. es ist nur möglich zu urteilen wer das ganze macht und dass er nicht sagen will warum.

Es war so abgemacht das wir hier keine "Werbung" machen, daran halten wir uns selbstverständlich.
Es gab Unstimmigkeiten zwischen verschiedenen Personen über die Zukunft von BSDForen und dem vorgehen und das nicht seit Gestern. Irgend wann muss man das akzeptieren und andere Wege finden. Diese Probleme in den Griff zu bekommen wurde probiert, und das auch nicht nur einmal.

3) nachdem es sehr viel arbeit und wohl auch (lizenztechnische) probleme machen würde das bsdforen wiki zu bsdgroup zu kopieren, schlägt ein bsdgroup admin (!) vor, das ganze "neutral" und außerhalb der beiden foren zu machen.

Das ist so nicht richtig!
Wir haben nie Vorgehabt das BSDForen Wiki zu kopieren.
Noch kam der Vorschlag von einem Admin von BSDGroup.


also tut mir leid jungs aber für mich sieht das folgendermaßen aus (mal etwas abtrahiert):
ihr habt bsdforen zweifelslos durch eurung rückzug und den fork geschadet und versucht nun das einzige was ihr nicht mitnehmen konntet zumindest aus der kontrolle von bsdforen zu nehmen, so dass ihr zumindest teilanspruch erheben könnt.

Auch nicht ganz richtig.
Wir wollten nie das Wiki "mitnehmen".
Und was heisst das einzige? Wir wollen auch nie den Forumsinhalt mitnehmen. Können wir auch gar nicht...


ich will klarstellen, dass ich hier niemanden als lügner oder so sehe und persönlich auch nicht maledictus' ehrlichkeit bezweifle; aber ihr werdet einsehen, dass für uns wirkt, als würden die separatisten nach ausrufung und abspaltung einer teilrepublik, jetzt den wirtschaftlichen teil des restlandes als neutrales gebiet unter ihrer verwaltung erreichen wollen.


Auch das stimmt nicht, der Wunsch eine gemeinsamen Wikis kam von hier und nicht von uns.
Nicht wir, sondern Male hat als Vorschlag gemacht ein Wiki zu "gründen" was eigenständig ist auf den Wunsch heraus der hier entstanden ist.
Wir also BSDGroup können damit leben und haben dazu Go gegeben.
Die Forderung nach einem Gemeinsamen Wiki haben die Admins und Verantwortlichen von BSDGroup aber nie gestellt, wir haben dem lediglich ein "Ja das kann man machen" gegeben.

wenn euch also an einem gemeinsamen wiki gelegen ist, schlage ich vor:
* das wiki bleibt hier, aber auf der wiki-portal seite werden beide foren verlinkt.
* bsdgroup verlinken das alte wiki auf ihrer seite und die accounts der bsdgroup mitglieder werden wieder aktiviert.
* meinetwegen kann www.bsdwiki.de auch darauf verlinken

Ich glaub Male war deutlich genug...

über eine veränderung von hauptdomain (wiki.bsdforen.de -> www.bsdwiki.de ) und personelle entscheidung (wer ist der oberadmin im wiki, wem gehört die deomain) wird irgendwann in zukunft entschieden, wenn sich herausgestellt hat, dass die zusammenarbeit funktioniert und die wogen sich ein bisschen geglättet haben.

Die Wogen sind Glatt, nicht irgend wann sondern möglichst bald wird man das entscheiden.
Gibt es ein 2 Wikis, dann leben wir damit, das war mal unser Plan, gibt es ein Unabhängiges Wiki, um so besser.

das ist ganz freundlich gemeint: mehr als das könnt ihr in dieser situation nicht erwarten.

Wir erwarten gar nichts, male hat ein Vorschlag gemacht, wir haben ok gesagt und wenn hier ein nein kommt, auch gut.

p.s.: da kann ich nur sagen: "ohne absprache mal eben ein neues forum gegründet und die alte community im stichgelassen? etwas unglücklich, oder?"

»Eben mal« das dies nicht eben mal war wurde nun schon sehr oft geschrieben.

Aron
 

saintjoe

Bodybuilder
soul_rebel: Versuch dich mal zu informieren warum es die Neugründung von bsdgroup gab. Es wird nicht an die große Glocke gehangen, was imo extrem fair ist von den bsdgroup leuten!
Na komm, jetzt mal Butter bei die Fische. Solche Andeutungen sind einfach das Allerletzte. Ich bin wirklich mal gespannt, was die Gründe für die Gründung der BSDGroup waren, denn bisher kann auch ich nur Vermutungen diesbezüglich anstellen.
Tschuldigung, aber den Leuten den Tipp zu geben, sich hintenrum bei euch (!) zu informieren, was denn gelaufen ist, ist der Versuch, BSDForen.de und die Verantwortlichen zu unterwandern - denn die können sich dann dazu nicht äussern, und wer weiß was ihr alles so erzählt...

Gruß
 

xGhost

OpenBSD Freack
soul_rebel: Versuch dich mal zu informieren warum es die Neugründung von bsdgroup gab. Es wird nicht an die große Glocke gehangen, was imo extrem fair ist von den bsdgroup leuten!
Ich glaube dass das nix mit Fairplay zu tun hat, sondern das man das hier
vermeiden wollte.

Um es noch einmal zu sagen: An wiki.bsdforen.de werde ich mich nicht mehr beteiligen.
Gut Deine Meinung.

1. Das Motto der BSDgroup ist doch Einigung... davon kann ich hier nix
sehen. Irgendwie ist es sogar das Gegenteil.

2. Nur wegen Persönlichen Problemen macht ihr hier einen riesen aufstand.
Manchmal sollte man seine eigenen Probleme nicht über andere stellen...

3. Der Vergleich mit Net/Open/Free zieht hier aus diesem grund nicht, weill die OS verschiedene Ziele hatten.

4. Die Spaltung der Community tragisch. Ihr habt das Ziel Total aus den Augen verlohren.

Ist einfach nur schade :rolleyes:
 

Elwood

Naiver Mutmaßlicher
Moin,

soul_rebel: Versuch dich mal zu informieren warum es die Neugründung von bsdgroup gab. Es wird nicht an die große Glocke gehangen, was imo extrem fair ist von den bsdgroup leuten!
[...]

es tut mir leid, als Außenstehender kann ich keine Fairness erkennen, da es mir verwehrt wird, meine eigene Meinung zu bilden und ich jetzt spekulieren darf, warum die aktuellen Admins blöd oder nicht blöd sind oder warum bsdgroup leckerer oder unleckerer als bsdforen ist :mad:

Wenn es Probleme bezüglich des Stil der Verwaltung der Server/Foren etc gegeben hat, hätte man das ansprechen können und sofern nötig, die User an einer Entscheidungsfindung beteiligen können. Ich habe keine derartigen Dinge lesen können.

Ich kann durchaus verstehen, dass nicht alles öffentlich durchdiskutiert werden muß, aber hier wäre ein wenig Transparenz ganz hilfreich.

Gruss, Elwood
 

Maledictus

FreeBSD ftw
saintjoe schrieb:
Na komm, jetzt mal Butter bei die Fische. Solche Andeutungen sind einfach das Allerletzte. Ich bin wirklich mal gespannt, was die Gründe für die Gründung der BSDGroup waren, denn bisher kann auch ich nur Vermutungen diesbezüglich anstellen.
Tschuldigung, aber den Leuten den Tipp zu geben, sich hintenrum bei euch (!) zu informieren, was denn gelaufen ist, ist der Versuch, BSDForen.de und die Verantwortlichen zu unterwandern - denn die können sich dann dazu nicht äussern, und wer weiß was ihr alles so erzählt...

Da musst du schon die Gründer fragen. Ich hab nichtmal behauptet das ich es weiss! (Was ich auch jetzt nicht tue).

Aber was für Gründe das auch immer sein mögen, sie waren sicherlich nicht glanzvoll für bsdforen.de.
Und eben diese nicht glanzvollen Gründe sind hier nicht veröffentlicht worden, ja herrgott, es ist nichtmal werbung von den beteiligten gemacht worden, verdammt!

Ich finde das fair.
 

kith

unfuck me!
Teammitglied
soul_rebel: Versuch dich mal zu informieren warum es die Neugründung von bsdgroup gab. Es wird nicht an die große Glocke gehangen, was imo extrem fair ist von den bsdgroup leuten!

-heisst dass, das auf inoffizielle anfragen bsdgroup details herausgibt?

-ich habe nie von dir irgendeine aufforderung zu einer stellungnahme bezgl irgendwelcher vorwuerfe bekommen. d.h. ich denke du kennst nur eine seite der geschichte.

gruss
 

Elessar

Huldigt dem _/\_
@soul_rebel:

Ok, dann lass mich auch mal bitte zusammenfassen:

Einige User/Moderatoren/Administratoren entschliessen sich was eigenes zu machen, aus Gründen die nicht offen legen wollen. Sie machen auch keinen Abschiedsthread, weil da eh nur "aber warum? lasst uns doch alle nochmal an großen Tisch setzen"-Gewäsch bei rumkommt. Und das warum sind wir zZ nicht gewillt zu beantworten.

Dann machen die User von bsdforen.de ihrem Unmut Luft, dass es zwei Wikis geben wird. Da kein bsdgroup'ler auch nur den Hauch von Admin-zugriff auf das bsdgroup Wiki hat, weil das Marius Ding ist, sagen wir, hier und öffentlich, von uns aus kann das Wiki auch komplett extern geführt werden, ein Wiki für alle, denn offensichtlich ist das das was die User wollen.

Und als Antwort darauf dürfen wir uns jetzt anhören, dass wir bsdforen seine Kronjuwelen, sein Wiki, stehlen wollen? Hast du zufällig diese Woche ein paar Arzttermine verpasst?
 

saintjoe

Bodybuilder
Da musst du schon die Gründer fragen. Ich hab nichtmal behauptet das ich es weiss! (Was ich auch jetzt nicht tue).
Wie passt das mit
Aber was für Gründe das auch immer sein mögen, sie waren sicherlich nicht glanzvoll für bsdforen.de.
Und eben diese nicht glanzvollen Gründe sind hier nicht veröffentlicht worden, ja herrgott, es ist nichtmal werbung von den beteiligten gemacht worden, verdammt!
zusammen?

Du weisst offensichtlich selber nichts über die Gründe, aber gehst einfach mal davon aus, dass BSDForen.de (bzw. deren Vertreter) sich nicht "glanzvoll" verhalten haben?

Komisch.

Gruß
 

Maledictus

FreeBSD ftw
Sehe da keinen Widerspruch.

Für die Zuschauer: Ich kenne die meisten (alle?) Beteiligten persönlich. Manche trifft man zum Beispiel bei dem Betrieb eines Standes auf Messen, da kann man dann auch eher aus erster Hand erfahren was so hinter den Kulissen abgeht.
 

Lachi

Active Member
ihr habt bsdforen zweifelslos durch eurung rückzug und den fork geschadet und versucht nun das einzige was ihr nicht mitnehmen konntet zumindest aus der kontrolle von bsdforen zu nehmen, so dass ihr zumindest teilanspruch erheben könnt.

Wenn ich das richtig verstehe, erlaubt die bsdforen wiki Lizenz es ausdrücklich die Artikel woanders hin "mitzunehmen", solange man den Ursprung angibt, so dass man jederzeit ALLE Artikel des bsdforen wikis auf einer anderen Seite online stellen kann, wenn man nur eine Zeile zum Ursprung schreibt.

Und dann gäbe es halt 3 Wikis, auch gut.

Das scheint nicht allen hier wirklich bewusst zu sein. Sollte aber als Indiz durchgehen, dass es den Beteiligten anscheinend nicht um eine feindliche "Machtübernahme" geht.
Ich zumindest begreife ein gemeinsames Wiki mehr als so etwas wie eine letzte Verbindung der beiden Streitparteien, und momentan beste Chance die Idealversion einer irgendwann wieder geeinten deutschen BSD-Nutzerschaft nochmal zu erreichen, und sei es vorerst auch nur auf Wiki-Ebene.

Die andere hier angesprochene Lösung, dass einfach alle blöd sind, wenn sie ihr eigenes Ding machen, und das sein lassen sollen, wird wohl kaum erfolgreich sein.

Lachi
 

asg

push it, don´t hype
1) ohne ein wörtchen zu sagen, verschwinden viele (wichtige) user aus bsdforen und gründen eine eigene platform mit dergleichen inhaltlichen ausrichtung.
2) eine begündung oder erklärung wird nicht gegeben, deswegen können außenstehende nicht bewerten, warum das ganze. es ist nur möglich zu urteilen wer das ganze macht und dass er nicht sagen will warum.

Muss man eine Begründung abgeben warum man geht? Habe ich nicht eine "Begründung" abgegeben warum ich kein Admin mehr bin auf bsdforen?

3) nachdem es sehr viel arbeit und wohl auch (lizenztechnische) probleme machen würde das bsdforen wiki zu bsdgroup zu kopieren, schlägt ein bsdgroup admin (!) vor, das ganze "neutral" und außerhalb der beiden foren zu machen.

Kein Admin, es war Maledictus.
Der Vorschlag mit bsdwiki.de kam von wem?

ihr habt bsdforen zweifelslos durch eurung rückzug und den fork geschadet und versucht nun das einzige was ihr nicht mitnehmen konntet zumindest aus der kontrolle von bsdforen zu nehmen, so dass ihr zumindest teilanspruch erheben könnt.

Wenn das für Dich so aussieht, kann ich es es nicht ändern, ausser mein Wort zu geben das dem nicht im geringsten so ist.

p.s.: da kann ich nur sagen: "ohne absprache mal eben ein neues forum gegründet und die alte community im stichgelassen? etwas unglücklich, oder?"
[/quote]

Muss ich, wenn ich eine Seite mit bsdnews aufmache auch Rücksprache halten? Wohl kaum. Und, nochmals, es gab "Probleme", man hat lange nachgedacht, und sich dann eben dafür entschieden. Punkt.
Nochmals: Wir waschen keine schmutzige Wäsche.
 

asg

push it, don´t hype
Na komm, jetzt mal Butter bei die Fische. Solche Andeutungen sind einfach das Allerletzte. Ich bin wirklich mal gespannt, was die Gründe für die Gründung der BSDGroup waren, denn bisher kann auch ich nur Vermutungen diesbezüglich anstellen.

Die da wären?
;-)

Tschuldigung, aber den Leuten den Tipp zu geben, sich hintenrum bei euch (!) zu informieren, was denn gelaufen ist, ist der Versuch, BSDForen.de und die Verantwortlichen zu unterwandern - denn die können sich dann dazu nicht äussern, und wer weiß was ihr alles so erzählt...

Keiner gibt hier Tips. Wer hat das behauptet. Es gab eine Ankündigung, die kann jeder bei bsdgroup einsehen und lesen.
Was wir alles so erzählen, soso. Was erzählt ihr denn so, im internen und so? Soll heissen, was soll diese Unterstellung schon wieder?
 

asg

push it, don´t hype
-heisst dass, das auf inoffizielle anfragen bsdgroup details herausgibt?

-ich habe nie von dir irgendeine aufforderung zu einer stellungnahme bezgl irgendwelcher vorwuerfe bekommen. d.h. ich denke du kennst nur eine seite der geschichte.

gruss

Wie sieht denn Deine Seite der Geschichte aus? Ich sehe in Deinen Posts nur unterschwellige Anmerkungen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben