www.bsdgroup.de

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

peterle

Forenkasper
Darf ich euch als schlachterprobter Forenkasper mal ein paar kleine Tips geben?
  1. sachlich bleiben
  2. WAHRHAFTIGKEIT
  3. eigene Emotionen bändigen

Es müßen/können erfahrungsgemäß nicht immer alle alle lieben und ich habe unzählige solcher Diskussionen in meinem Leben führen dürfen - sowohl in Foren und von beiden Seiten, als auch im RL.
Legt die Karten offen auf den Tisch, lebt damit, daß sich der ein oder andere in den Schwanz gekniffen fühlt, aber nehmt euch so, wie ihr seid. Das macht euch zu Menschen und liebenswert.

Versucht euch gegenseitig zu verstehen, erwartet von den anderen nie mehr, als von euch selbst, laßt ein wenig Gras über die Sache wachsen, vergesst nicht den anderen zu vergeben für das, was sie euch angetan haben und jeder geht seine Wege.

Viel Glück dabei, ich klink mich damit wieder aus.
 

soul_rebel

ist immer auf der flucht
hm so langsam kommen da details an die oberfläche....

egal wer weswegen gegangen ist oder gegangen wurde, ich finde und das ist speziell an asg gerichtet, dass dies mit der community hätte debattiert werden müssen.

ich denke nicht, dass sich hier irgendjemand jemanden anders weggewünscht hätte, besonders nicht wenn er so lang dabei ist....

also hier mein vorwurf, den ich inzwischen an beide parteien richte:
ihr habt aus persönlichen gründen das ganze hier provoziert, anstatt öffentlich die probleme zu klären.

damit habt ihr menschen wie mich irritiert, die hin und wieder auch zeit ins wiki und ins beantworten von fragen stecken. überhaupt war das ganze ein sehr unehrlicher umgang mit den nicht-eingeweihten.
ich habe mich vorerst für dieses forum entschieden und plane kein doppelleben, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich von dem ganzen vorgang (und vor allem mit dem umgang) ziemlich geshockt bin und überlege mein zeit hier im forum auch einzuschränken.

auch wenn ihr alle die schmutzige wäsche unterm tisch lasst, stinkt es hier gewaltig.
 

cryptosteve

Ex-Steve`
egal wer weswegen gegangen ist oder gegangen wurde, ich finde und das ist speziell an asg gerichtet, dass dies mit der community hätte debattiert werden müssen.
Erstens läuft es schon jetzt hart aus dem Ruder; da rufen schon die ersten nach Threadschließung, obwohl noch gar nicht richtig debatiert wird. Und zweitens hat eine nicht unbedeutende Zahl der User wohl gar kein Interesse an einer Ursachenklärung.

Ich schlage daher vor, die Sache erstmal ein bis zwei Wochen oder gar Monate ruhen zu lassen. Bis dahin hat sich viel Ärger gesetzt. Wenn dann noch immer Interesse an einer Aussprache besteht, kann man die ja bedenkenlos nachholen (sofern alle Seiten und Beteiligten daran interessiert sind).
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Leute, seht es mal wie Don Corleone: "Geschäft ist Geschäft und hat mit dem Privaten nichts zu tun". Oder anders gesagt: Ich kenne die Gründe für die Geschehnisse der letzten Zeit nicht und ehrlich gesagt sind sie mir egal. Es war eine hinter den Kullissen ausgetragene Sache, welche dami ins Private fällt und daher nicht weiter diskutiert werden sollte. Dinge sind geschehen und egal wie lange wir reden, man kann die Zeit nicht mehr zurück drehen. Im Gegentail, man sät nur neues, böses Blut.

Für das Geschäftliche möchte ich nur sagen, das sowohl rosa und Axel mir sehr dabei geholfen haben, mich in den Server einzuarbeiten und das mir beim Crash am vorletzten Sonntag Hilfe angeboten wurde. Von daher faires Verhalten und kein Grund diese Sache hier in einen Krieg gimpfeln zu lassen. Derzeit sind alle Beteiligten - inklusive mir - emotional zu stark involviert um rationale Entscheidungen treffen zu können.
Lassen wir daher BSDGroup ihr Geschäft machen, und wir machen unsers, treten uns erst einmal nicht auf die Füße. Wenn in einigen Monaten Gras über die Sache gewachsen ist, können wir gern noch einmal eine Diskussion führen.
 

teK

.
Hallo zusammen.

Irgendwie finde ich, dass es fast keine Gruende gibt, sich so zu spalten. Interessanterweise laesst sich das ganz schoen am Werdegang des deutschen CS Forums von cstrike.de nachvollziehen, dass _afaik_ noch keinen Fork oder sonstige destruktive Aktionen ueber sich ergehen lassen musste (wohl aber Wechsel der Hauptverantwortlichen Administratoren, Forensoftware, Hardware, Anbindung etc.).
Ich will weder die Leistungen der Spalter oder Abgespalteten schmaelern, finde dies alles aber trotzdem unntoetig.

BSD/das Forum sollte immer zuerst kommen.
 

Maledictus

FreeBSD ftw
Ich lege das Angebot für ein neutrales Wiki unter bsdwiki.de erstmal auf Eis. In einiger Zeit kann darüber nochmal neu verhandelt werden. Bis dahin bin ich auf diversen Messen vertreten (als nächstes Fosdem), wer also mal persönlich mit mir darüber sprechen will ist eingeladen mal am Stand vorbei zu kommen :)

Außerdem war es vielleicht nicht klug in diesem "wtf is bsdgroup.de?" Thread den Vorschlag eines gemeinsamen, unabhängigen Wikis einzubringen, evtl. auch einfach noch zu früh. Viele Gemüter sind noch erregt von der Trennung (wahrscheinlich auch weil sie es erst frisch erfahren haben).
 

*Sheep

des Unterseepudels Kern
"Vor" bsdforen.de gab es schon einmal ein deutschsprachiges Forum was dem Thema *BSD gewidmet hat. Die "Alten" werden sich errinnern: bsdforen.org.
Nun gibt es einen weiteren Anlaufpunkt. Na und? Die Zeit wird es zeigen, wie sich die Dinge entwickeln werden.
 

*Sheep

des Unterseepudels Kern
Ach übrigens, deshalb habe ich mich auch erst im Jun 2003 angemeldet, weil ich es nicht verstanden habe, dass jemand ein neues Forum aufgemacht hat...
 

double-p

BOFH
Dieses ganze Vorgehen lässt mich ein wenig an den edlen Motiven der Einigkeit und dem gemeinsamen Ziel zweifeln. [..]- bisher hat es auf Messen auch immer ohne bsdgroup.de geklappt. Eigens für solche Events wurde damals ja auch allBSD (auch wieder von den üblichen Verdächtigen) gegründet.
Die Einigkeit ergibt sich aus den Leuten, die auf Messen und anderen Veranstaltungen
etwas bewegen (und sei es schon die reine Anwesenheit).

allBSD wurde eher aus dem Gesichtspunkt heraus geboren, dass man fuer
Veranstalter einen "Namen" hat (und der heisst nicht bsdforen oder bsdgroup -
die Unterscheidung war da ja noch nichtmal am Horizont - sondern Free/Net/Open/etcBSD).

bsdforen.de hat auf Messen NIE etwas klappern lassen (bzw. bewirkt), allg.
bewirken "Gruppen" ueberhaupt nichts. Es sind dann immer die anwesenden
Menschen, die einen Eindruck hinterlassen - welcher Qualitaet der auch immer
sein mag.

Mich beschleicht das Gefühl, dass der ein oder andere nicht mit personellen Änderungen und vor allem Hierarchien nach saintjoes Ausscheiden zurecht gekommen ist.

Mich haben die Aenderungen hinsichtlich Admin von bsdforen.de oder sonstwas
einen ***** interessiert. Ich sehe in den Machern von bsdgroup halt genau
die Spezies an Leuten, die etwas TUT - und das moeglichst einhellig mit dem
Ziel BSD (in .de) voranzubringen.
Dazu gehoeren keine "ich bin mod"-Spielchen (nein, mit mir wurden die
nicht gespielt, da ich nie mod in bsdforen war) oder sonstigen virtuellen Unsinn.
Ich rede hier von REAL LIFE. Wer besorgt Messe-Staende, wer kuemmert sich
um Flyer, wer ist am Stand und hilft ein postivies Image von BSD
rueber zu bringen usw usw - und das in Mehrheit.

Get used to it.
 

ixuser

Sinn-Sucher
hm so langsam kommen da details an die oberfläche....

egal wer weswegen gegangen ist oder gegangen wurde, ich finde und das ist speziell an asg gerichtet, dass dies mit der community hätte debattiert werden müssen.

ich denke nicht, dass sich hier irgendjemand jemanden anders weggewünscht hätte, besonders nicht wenn er so lang dabei ist....

also hier mein vorwurf, den ich inzwischen an beide parteien richte:
ihr habt aus persönlichen gründen das ganze hier provoziert, anstatt öffentlich die probleme zu klären.

damit habt ihr menschen wie mich irritiert, die hin und wieder auch zeit ins wiki und ins beantworten von fragen stecken. überhaupt war das ganze ein sehr unehrlicher umgang mit den nicht-eingeweihten.
ich habe mich vorerst für dieses forum entschieden und plane kein doppelleben, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich von dem ganzen vorgang (und vor allem mit dem umgang) ziemlich geshockt bin und überlege mein zeit hier im forum auch einzuschränken.

auch wenn ihr alle die schmutzige wäsche unterm tisch lasst, stinkt es hier gewaltig.

Dem kann ich mich nur voll und ganz anschließen! Es hätte eine öffentliche, sachliche,demokratische und faire Diskussion über die Differenzen geben müssen. Es hätte gemeinsam eine Lösung gefuden werden müssen. Diesen tranzparenten, demokratischen Prozess vermisse ich zu tiefst. Dies ist ein Forum. Lauf Definition ist ein Forum ein öffentlicher Platz. Ein Platz, wo öffentlich Themen debattiert werden. In diesem Fall, ist es ein Forum für und von der BSD Community. Und wenn in diesem Forum Probleme, welcher Art auch immer, existieren, dann gehen diese letzenendes, da es das Forum im allgemeinen betrifft, alle an.
 

saintjoe

Bodybuilder
Hallo,

die Rufe nach "demokratischen Abstimmungen" kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.
Ein Forum kann niemals demokratisch sein - dazu treffen einfach zu viele Meinungen aufeinander. Versuch alleine mal, banale Dinge wie den Ort für ein Forentreffen demokratisch zu erheben - du wirst NIE auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

Es muss und wird immer eine "letzte Instanz" geben, die im Zweifel auch ein Veto hat und eben entgegen der Mehrheit handelt, wenn das erforderlich ist. Ohne jetzt jemanden angehen zu wollen, aber ihr wisst doch sicherlich alle, wie beeinflussbar das Volk/der Mob ist - einfach sagen, wir brauchen weniger Steuern und härtere Strafen für Kriminelle, und du hast 75% hinter dir - egal ob das nun richtig ist oder nicht.

Daher, eine echte Demokratie wird es in einem Forum niemals geben, ein Admin muss auch mal unpopuläre Entscheidungen treffen. Abgesehen davon sollten Themen wie die administrative Leitung des Servers nicht das Hauptinteressensgebiet der User sein.
Gruß
 

marzl

Well-Known Member
@double-p:
bsdforen.de hat auf Messen NIE etwas klappern lassen (bzw. bewirkt), allg. bewirken "Gruppen" ueberhaupt nichts.
Ein Forum ist dafür da anderen Benutzern zu helfen und Fragen zu beantworten, was BSDForen in Verganheit mit großen Vergnügn und Eifer getan hat. Auch dies ist eine Arbeit, die BSD vorrantreibt, oder siehst Du das anders?
Messen sind für den Front-/Erstkontakt, ein Forum für alles weitere.
 

Gecko

{-nur_ein_unic's_fan-}
Hallo zusammen,

jo kaum ist man ein paar Tage weg schon ....

Also war auch ganz verwundert als ich las, das es jetzt noch ein weiteres BSD Forum gibt, noch mehr erstaunt hat mich der Fakt das dort Mitglieder von bsdforen.de am machen sind..

Der erste Gedanke der mir durch den Kopf fuhr, sind die jetzt prädestinierter denn der Name des Forums ist ja schon etwas provokant BSD-Gruppe !

Aufrufe zu diesem Forum wurden aber schon vorab im DesktopBSD Forum diesbezüglich gestartet, als auf Fragen zu BSD von Daniel Seuffert auf www.bsdgroup.de verwiesen wurde und nicht mehr auf bsdforen.de !

http://desktopbsd.net/forums/viewtopic.php?p=5528&sid=11e36678df9c8575f72547b37f71e2e0

Auch im Golem Forum wieder ein Verweiss:

http://forum.golem.de/read.php?15396,834162,834162

Nun ja was jetzt hier abgeht war eigentlich auch zu erwarten, leider ist das immer wieder zu beobachten wenn es zum "Shisma" kommt...

Eigentlich dachte ich immer BSD wäre sowas wie eine Familie wurde ja auch oftmals so weitergegeben...

Nun wenn es dann eine Familie ist, so ist diese heftigst mitten in der Scheidungsphase oder sogar der heißen Phase !

Folgende Gründe sprechen dafür:

1.) es wird unter den Teppich gekehrt nur ja nichts den Kindern ( Usern) sagen immer alles schön geheim halten
2.) es wird verbal aufeinander ein gedroschen
3.) es wird der Zugewinns und Lastenausgleich gestartet
4.) es wird über Sorgerecht und Umgangsrecht heftigst gestritten
5.) es ist einfach nur noch zum k****n

Vieles was ich so bis jetzt gelesen habe erinnert mich auch an aktuelle Vorgänge in der Politik, Fall Steinmeier sag ich nur da kommt auch vieles jetzt raus und an die Öffentlichkeit...

Irgendwann kommt auch heraus warum es zum Shisma unter www.bsdforen.de kam, und sich daraufhin der FORK www.bsdgroup.de gebildet hat ganz sicher !

Sehe das ganze so wie soul_rebel und vor allen odonix ohne Abstriche, überhaupt dann auf odonix einzudreschen der seine Sicht der Dinge abgab als Mitglied der Familie was soll das..
In einer Familie haben alle das Recht zu Wort zu kommen und das zu sagen was sie bewegt...

meine 2 cent
 

asg

push it, don´t hype
Hallo,
die Rufe nach "demokratischen Abstimmungen" kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.
Ein Forum kann niemals demokratisch sein - dazu treffen einfach zu viele Meinungen aufeinander. Versuch alleine mal, banale Dinge wie den Ort für ein Forentreffen demokratisch zu erheben - du wirst NIE auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

Ack.
Ein Forum wird durch einen Admin, oder mehrer, betrieben und dient als Sammelbecken für Benutzer mit den gleichen Vorlieben, Hobbies,..
Soll heissen es wird immer "oben" entschieden was wie gemacht wird. Das dies im Wohle der Community geschieht, versteht sich von selbst.
Was hätte denn eine öffentliche Diskussion gebracht? Nichts. Null. Nada. Es muss eine Instanz geben die entscheidet, auf einen gemeinsamen Nenner ist es nie zu bringen.

Daher, eine echte Demokratie wird es in einem Forum niemals geben, ein Admin muss auch mal unpopuläre Entscheidungen treffen. Abgesehen davon sollten Themen wie die administrative Leitung des Servers nicht das Hauptinteressensgebiet der User sein.
Gruß

Ack. So gesehen könnte das dem User, dem Nutzer der Platform sowas von egal sein ob da nun Hänschen Klein des Server betreut oder Pumuckel. Hauptsache das Teil rennt und das Forum ist nutzbar == technischer Aspekt, und warum sollten da x Leute mitreden?
 

Gecko

{-nur_ein_unic's_fan-}
@ asg

tut mir leid das ist mir zu platt

aber man sollte transparenz walten lassen warum und wieso, man so und nicht anders entscheidet.
 

peterle

Forenkasper
Ein Forum dieser Art hat zwangsläufig eine Hierarchie. Die wird schon alleine durch die Bezahlung der Rechnungen und der Haftbarkeit durch das Impressum vorgegeben.

Meine Erfahrungen zeigen mir, daß es den usern gegenüber aber trotzdem eine hohe Transparenz geben sollte: Warum aus welchen Gründen entscheiden wir.
Die sollten auch ganz deutlich nach außen getragen werden und dort auch diskutiert werden können.
Diese Diskussionen sind Knochenarbeit und einige werden verärgert, sie haben aber den großen Vorteil, daß sich keiner beschweren kann, er habe nichts gewußt und man kann als Entscheidungsträger die eigenen Entscheidungen besser reflektieren. Ab und an, rudert man dann auch mal zurück und meistens die anderen.
 

asg

push it, don´t hype
@ asg

tut mir leid das ist mir zu platt

aber man sollte transparenz walten lassen warum und wieso, man so und nicht anders entscheidet.

Zu platt? Soso.
Wer ist haftbar? Wer stellt die HW zur Verfügung und hat die Arbeit und trägt meist die Kosten?

Transparenz schön und gut, aber irgendwann hört diese auf. Man kann User in vielerlei Hinsicht mit einbeziehen, und wenn Du ein wenig in diesem Forum suchst, so wirst Du immer wieder auch auf Threads von mir stossen, wo ich eine Umfrage bezgl. des Forums gemacht habe. Wie zufrieden, was man besser machen könnte. Danach hört es aber auf. Wie man das dann umsetzt, ob mit Port a oder b, und wenn es darüber eine Diskussion der Admins geben sollte, dann hat das nichts mehr mit der Community zu tun, sondern ist ein technischer Aspekt um den sich eben ein paar Leute, die das Forum auch führen (technisch), kümmern.
 

asg

push it, don´t hype
Eigentlich dachte ich immer BSD wäre sowas wie eine Familie wurde ja auch oftmals so weitergegeben...
Nun wenn es dann eine Familie ist, so ist diese heftigst mitten in der Scheidungsphase oder sogar der heißen Phase !

BSD ist nicht gleich Forum und Forum ist nicht gleich BSD. Es ist ein Teil. Ein Teil für die Benutzer der BSDs um sich auszutauschen.

1.) es wird unter den Teppich gekehrt nur ja nichts den Kindern ( Usern) sagen immer alles schön geheim halten

Bitte breite Dein privates Leben hier aus. Ich will Transparenz. Ich will wissen mit dem ich es zu tun habe. Diese Transparenz hört doch schon auf, wenn es um den Realname geht...

Vieles was ich so bis jetzt gelesen habe erinnert mich auch an aktuelle Vorgänge in der Politik, Fall Steinmeier sag ich nur da kommt auch vieles jetzt raus und an die Öffentlichkeit...
Irgendwann kommt auch heraus warum es zum Shisma unter www.bsdforen.de kam, und sich daraufhin der FORK www.bsdgroup.de gebildet hat ganz sicher !

Warum sollte man jemanden gegen den Karren fahren? Nochmals, es soll keine negative Stimmung gegen irgendjemand gemacht werden. Es geht nicht um Personen, sondern um eine Platform. Da kann es Dir doch recht wurscht sein ob A das sagt und B das sagt im Hintergrund.
 

marmorkuchen

Well-Known Member
Bitte breite Dein privates Leben hier aus. Ich will Transparenz. Ich will wissen mit dem ich es zu tun habe. Diese Transparenz hört doch schon auf, wenn es um den Realname geht...

Warum sollte man jemanden gegen den Karren fahren? Nochmals, es soll keine negative Stimmung gegen irgendjemand gemacht werden. Es geht nicht um Personen, sondern um eine Platform. Da kann es Dir doch recht wurscht sein ob A das sagt und B das sagt im Hintergrund.

Hallo asg,
auch ich war neugierig warum es zu der Abspaltung kam, dann kam Dein erstes Posting in diesen Thread und die Sache wäre damit eigentlich erledigt gewesen.
Wenn, ja wenn Du bei Deiner Linie geblieben wärst.
Dein erstes Posting ist nach wie vor richtig, aber wenn Du ein paar Seiten später doch konkrete Andeutungen machst, dann brauchst Du Dich auch nicht über den verursachten Wirbel beschweren.
Oder wie sagte Yoda doch so schön: Beherrschung, lernen musst Du Beherrschung ;)

marmorkuchen
 

asg

push it, don´t hype
@mamorkuchen
Das stimmt allerdings und ich gebe Dir vollkommen recht.
Ich habe mich dabei zu sehr von dem ersten Post von kith verleiten lassen. Das es sich dann hochschaukelt ist klar.
Dumm gelaufen, und nun geh ich zum Yoga. Alles wird gut. ;-)
Achja, und das war nun der letzte Post in diesem Thread. Punkt.
 

soul_rebel

ist immer auf der flucht
@ asg und saintjoe:
JA es ist mir egal wer das sagen hat, und wer die server stellt (und ich bin nicht der meinung, dass mod-posten gewählt werden müssten oder so ein quatsch), so lange er im interesse der user handelt und alles glatt läuft.
aber sobald "die da oben" sich streiten und am ende sogar entscheidungen treffen die die ganz community spalten können, geht es mich jawohl was an, oder nicht?

asg, natürlich hast du ein recht auf privatleben und da will ich auch keine transparenz, aber eben meintest du noch es hätte "neutrale und objektive gründe" für einen split gegeben, nicht nur persönliche.
nun denn, ich will die objektiven gründe wissen oder sind die objektiven gründe auch persönlich :confused:

ich will hier auch keine schwarz-weiß-malerei machen, ich glaube nicht asg als ewiger foren-guru hier ohne grund abhaut, aber da mir keine gründe gegeben werden, muss ich mir selber welche ausdenken, oder mich blind entscheiden, wem vertrau ich, dass er eigentlich derjenige ist, der unfair behandelt wurde und wer spielt sich nur auf?

das ist schon ziemlich doof leute und für uns (die leute die die hintergründe nicht kennen) sieht es einfach nach sinnlosem gezanke und anschließendem "alles untern teppich kehren" aus.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Asg sagt es. Hier ist alles gesagt, was gesagt werden musste. Wie ich oben schon einmal schrieb sind im Augenblick die Emotionen aufgewühlt und wirklich rational denken kann kaum einer. Von daher lasst uns das hier bitte in Frieden beenden. Meinetwegen können wir in einigen Monaten - wenn ein wenig Gras über die Sach gewachsen ist und man das ganze mit Abstand betrachten kann - gern weiterdiskutieren.

Alles, bitte beendet die Diskussion hier. Ich möchte nicht der blöde sein, der hier dicht machen muss und ich denke es möchte auch keiner der andere Moderatoren sein.
 

Elwood

Naiver Mutmaßlicher
Asg sagt es. Hier ist alles gesagt, was gesagt werden musste. Wie ich oben schon einmal schrieb sind im Augenblick die Emotionen aufgewühlt und wirklich rational denken kann kaum einer. Von daher lasst uns das hier bitte in Frieden beenden. Meinetwegen können wir in einigen Monaten - wenn ein wenig Gras über die Sach gewachsen ist und man das ganze mit Abstand betrachten kann - gern weiterdiskutieren.

Alles, bitte beendet die Diskussion hier. Ich möchte nicht der blöde sein, der hier dicht machen muss und ich denke es möchte auch keiner der andere Moderatoren sein.

Moin Yamagi,

im Prinzip sollte man den Thread schliessen, andererseits läuft hier ja eine sachliche Diskussion... ich habe noch KEINE Schlammschlacht erkennen können, die aus dem Ruder läuft.

Die persönlichen Probleme sollten die Betreffenden (sofern das nicht ohnehin schon passiert ist) intern klären.

Gruss, Elwood
 

Elessar

Huldigt dem _/\_
@double-p:
Ein Forum ist dafür da anderen Benutzern zu helfen und Fragen zu beantworten, was BSDForen in Verganheit mit großen Vergnügn und Eifer getan hat. Auch dies ist eine Arbeit, die BSD vorrantreibt, oder siehst Du das anders?
Messen sind für den Front-/Erstkontakt, ein Forum für alles weitere.
Das sieht double-p sicher nicht anders. Es war eben nur eine Klarstellung zu kiths Aussage, dass man auf Messen bisher auch ohne bsdgroup gut klar kam. Was vollkommen richtig ist - aber eben auch ohne bsdforen.
Der erste Gedanke der mir durch den Kopf fuhr, sind die jetzt prädestinierter denn der Name des Forums ist ja schon etwas provokant BSD-Gruppe!
*großes geheimnis lüft* Die Domain hatte schon jemand rumliegen und sie war passend. Zu prädestiniert und elitär müsste also damit es funktioniert noch die göttliche Vorsehung kommen. Wollen wir jetzt wirklich über passende oder unpassende Domainnamen streiten?

Aufrufe zu diesem Forum wurden aber schon vorab im DesktopBSD Forum diesbezüglich gestartet, als auf Fragen zu BSD von Daniel Seuffert auf www.bsdgroup.de verwiesen wurde und nicht mehr auf bsdforen.de !
http://desktopbsd.net/forums/viewtopic.php?p=5528&sid=11e36678df9c8575f72547b37f71e2e0
Auch im Golem Forum wieder ein Verweiss:
http://forum.golem.de/read.php?15396,834162,834162
Vorab? bsdgroup ging am 11.01. "public", die Postings sind vom 11.01. bzw 15.01. "Vorab" informiert waren einige IRC Nutzer und bsdforen-Admins, aber keine öffentliche Newsseite.
Und die Seite nach dem Launch im DesktopBSD, Golem oder Heise Forum zu erwähnen ist nun wirklich kein unlauterer Wettbewerb. Natürlich könnte man fragen, warum es hier nirgends stand? (a) Abschiedsthread haben eine schlechte Historie, (b) wir haben zugesagt hier keine Werbung zu machen.

Eigentlich dachte ich immer BSD wäre sowas wie eine Familie wurde ja auch oftmals so weitergegeben...
Nun wenn es dann eine Familie ist, so ist diese heftigst mitten in der Scheidungsphase oder sogar der heißen Phase!
Die Tochter des Hauses zieht mit dem unbeliebten Schwiegersohn zusammen. Das legt sich alles mit den ersten Enkelkindern.

Einfach ruhig Blut.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben