www.bsdgroup.de

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

kith

unfuck me!
Teammitglied
Vorab? bsdgroup ging am 11.01. "public", die Postings sind vom 11.01. bzw 15.01. "Vorab" informiert waren einige IRC Nutzer und bsdforen-Admins, aber keine öffentliche Newsseite.

kleine korrektur wenn du erlaubst, ich habe so ziemlich genau mit dem online gehn von bsdgroup erfahren.


gruss
 

ww

Well-Known Member
Wenn ich ganz kurz meinen Senf als Admin eines sehr großen Forums dazugeben darf (ohne die konkrete Problematik hier zu durchschauen):

Man kann ein Forum nicht demokratisch führen. Es muß Häuptlinge geben, sonst funktioniert es nicht.
 

ixuser

Sinn-Sucher
Vorab? bsdgroup ging am 11.01. "public", die Postings sind vom 11.01. bzw 15.01. "Vorab" informiert waren einige IRC Nutzer und bsdforen-Admins, aber keine öffentliche Newsseite.
Und die Seite nach dem Launch im DesktopBSD, Golem oder Heise Forum zu erwähnen ist nun wirklich kein unlauterer Wettbewerb. Natürlich könnte man fragen, warum es hier nirgends stand? (a) Abschiedsthread haben eine schlechte Historie, (b) wir haben zugesagt hier keine Werbung zu machen.

Einfach ruhig Blut.

Die Art und Weise wie heise, golem und Co. verwendet wurden ist eine ziemlich eindeutige Werbemassnahme. Traurig empfinde ich, dass an gleicher Stelle nicht auch gleich Werbung für BSDforen gemacht wurde. Dies zeigt eindeutig, dass die betreffenden Leute eine eindeutige Trennung der beiden Foren wünschen und anstreben und somit der von mir schon weiter oben angestrebete Kampf um die User bereits begonnen hat. Auf der anderen Seite wurden aber Wünsche nach einem neutralen/gemeinsamen Wiki geäußert. Dies empfinde ich als Paradox.

Es mag richtig sein, dass dies im weitetesten Sinne kein unlauterer Wettbewerb ist. Aber es unterstreicht meine Meinung, dass es hinterrücks ist, dass bekannte und gut angesehene Mitglieder von diesem Forum, still und heimlich ein neues Forum eröffnen, ohne alte Bekannte, Freunde (oder welche Verhältnisse auch immer bestehen mögen) aus diesem Forum darüber zu informieren. Anschließend auf strategisch wichtigen Seiten auch noch nur Werbung für das neue, eigene Forum zu plazieren, gleicht dem klassischen Bild des "erst freundlich lächeln und dann hinterrücks das Messer....". Dies wirkt auf mich aus zweierlei Gründen so. Zum einen, wurde von betreffenden Leuten hier erwähnt, dass sie selber viel Zeit und Mühen in dieses Forum investiert haben. Gleiche Leute, trennen sich nun aber der Art schnell und heimlich und ohne Rücksicht auf Verluste, dass es so wirkt, als wäre ihnen nur noch das wohl ihrers neuen Forums wichtig. Der zweite Grund ist, dass die schon genannte Werbung, von genau den gleichen Leuten, obwohl diese, soviel in dieses Forum investiert haben, ebenfalls nur für ihr neues Forum gilt. Hinzu kommt der heimlich, undemokratische Prozess.

Jemand schrieb, dass es die Foren-User nichts angehen würde, da es ein technischer Aspekt sei. An diese Person möchte ich einige Fragen stellen. Wenn dir eine schwere Operation bevorsteht (auch ein technischer Aspekt), möchtest du dann nicht wissen, welcher Arzt gut ist? Muss dir der Arzt nicht sympathisch sein? Wünschst du dir dann nicht eine transparente Möglichkeit Ärzte beurteilen zu können? Eine transparente Möglichkeit für die OP wichtige Informationen über den Arzt bekommen zu können? Wünschst du dir keine Wahlfreiheit beim Arzt? Oder siehst du es so, dass es einen Stationsarzt gibt, der das sagen hat und dir einen Arzt zu teilt, egal ob der nun gut ist, oder nicht? Und das Krankenhaus kannst du dir natürlich auch nicht aussuchen, da vorher dein Hausarzt, dir vorgeschrieben hat, welchen Arzt/Krankenhaus du nehmen musst? Und deinen Hausarzt konntest du dir auch nicht aussuchen, weil dir dieser vom Staat dir zu gewiesen wurde? Selbst in hierachischen System besteht, insofern diese frei sind, für die Öffentlichkeit eine gewisse Wahlfreiheit und eine gewisse Transparenz.

OK. Soweit so gut. Ich kann es sogar verstehen, dass man anschließend sein eigenes neugeborenes Kind (das neue Forum) lieber hat als das eines alten "Freundes" (das alte Forum), selbst wenn man dies Jahre lang mit aufgezogen hat. Aber was würde der Freund denken, wenn man ihm die Schwangerschaft (also die Entstehungsphase des neuen Forums) verheimlicht hat? Und man anschließend direkt nach der Geburt hingeht und versucht soviel wie möglich positives für sein neu geborenes Kind herauszuholen wie es nur geht, ohne dabei Rücksicht auf das Kind des Freundes zu nehmen (was in diesem Fall durch die einseitige Werbung geschieht)? Und, wenn man anschließend noch hingeht, und die mühevollen, selbst angefertigten Spielzeige des Kindes des Freundes auch noch für sein neues Kind mit beansprucht (wie im Fall eines gemeinsamen Wikis)?

Ich habe nur geringe Probleme damit, dass es nun zwei deutschsprachige Foren zum Thema BSD gibt, da selbst dies noch eine überschaubare Zahl ist. Es ist für mich nur umständlicher, da ich nun nicht mehr alles aus einer Hand bekommen kann. Das womit ich Probleme habe, ist die Tatsache, dass sich eine gewisse gefährliche Stimmung breit gemacht hat, die ich bisher nur aus dem Linux-Lager kannte...Irgendwas klappt nicht so wie ich es will, irgendjemand macht nicht etwas genauso wie ich es für richtig halte, drum mache ich es selber. Wo ist da die Diskussion über die bestmögliche Lösung? Das gemeinsame ziehen an einem Strang? Die demokratische Komponente? Wo ist dabei das große Ziel zum Wohl der Allgemeinheit, wenn jeder seine eigene Separatisten Gruppe aufmacht, nur wenn ihm/ihr etwas nicht gefällt? Wohin führt dies letztenendes? War es nicht immer genau der einzigartige Zusammenhalt, das große gemeinsame Ziel, dass die BSD Landschaft und alles was damit zusammenhängt, vereinte? Das man sich auch zum Wohl des ganzen mal unterordnete?

Wenn sich diese neue Separatisten Stimmung innerhalb des BSD Lagers durchsetzt, dann wird BSD immer mehr wie Linux, ob dies nun gut oder schlecht ist bleibt jeden selbst überlassen.
 

marmorkuchen

Well-Known Member
Ich habe nur geringe Probleme damit, dass es nun zwei deutschsprachige Foren zum Thema BSD gibt, da selbst dies noch eine überschaubare Zahl ist. Es ist für mich nur umständlicher, da ich nun nicht mehr alles aus einer Hand bekommen kann. Das womit ich Probleme habe, ist die Tatsache, dass sich eine gewisse gefährliche Stimmung breit gemacht hat, die ich bisher nur aus dem Linux-Lager kannte...Irgendwas klappt nicht so wie ich es will, irgendjemand macht nicht etwas genauso wie ich es für richtig halte, drum mache ich es selber. Wo ist da die Diskussion über die bestmögliche Lösung? Das gemeinsame ziehen an einem Strang? Die demokratische Komponente? Wo ist dabei das große Ziel zum Wohl der Allgemeinheit, wenn jeder seine eigene Separatisten Gruppe aufmacht, nur wenn ihm/ihr etwas nicht gefällt? Wohin führt dies letztenendes? War es nicht immer genau der einzigartige Zusammenhalt, das große gemeinsame Ziel, dass die BSD Landschaft und alles was damit zusammenhängt, vereinte? Das man sich auch zum Wohl des ganzen mal unterordnete?

Wenn sich diese neue Separatisten Stimmung innerhalb des BSD Lagers durchsetzt, dann wird BSD immer mehr wie Linux, ob dies nun gut oder schlecht ist bleibt jeden selbst überlassen.
Hallo,
es klang schon ein paar mal an, daß man sich im laufe der Zeit eben nicht einigen konnte.
Über die Ausrichtung eines Forums sollte, meiner Meinung nach, die Forenleitung entscheiden. Wenn mir die Ausrichtung als User nicht mehr gefällt, dann verschwinde ich eben.
Und zum Thema Seperatisten: Wie glaubst Du sind die verschiedenen BSD-Varianten entstanden?

marmorkuchen
 
R

rosa

Guest
So nun auch mein letzer Post zu dem Thema dazu vorerst.

@Odonix: Lern lesen!
Aber für dich noch mal zum Mitschreiben:

a) BSDGroup hat kein gemeinsames Wiki (Kind) gefordert, das kamm von hier.
b) Warum gib es zB. DragenFlyBSD?
c) Man hat sich den "Split" wohl lange überlegt, aber die Vorstellungen was da richtige ist passten einfach nicht zusammen. Was das richtig ist wird die Zukunft nun zeigen.
d) Wenn Du schuldige brauchst, dann such sie auf beiden Seiten.
e) Bevor du hier wie wild kritisierst tu erst mal selber was.
f) Das man für das Werbung macht, was man selber für das richtige hält ist wohl normal.
g) Keiner hällt dich ab für beide Seiten "Presse-Arbeit" zu leisten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

greenone

Active Member
Eigentlich wollte ich mich hierzu ja garnicht äussern, aber das ist ja wohl der Gipfel. Hier gehts ja zu wie in einem kleinem Kiddie Forum.

Jetzt wird hier wieder eine Schlammschlacht angezettelt und diesmal in Richtung der User die nur Beweggründe Erfahren wollen und auch noch einigermassen höflich und logisch argumentieren weshalb, weil sie sonst nur zu bestimmten Schlüssen kommen können ohne mehr Informationen. Wenn einem diese Schlüsse dann nicht gefallen mit Gegenargumente die fast nur aus Beleidigungen und Anschuldigungen bestehen, das hätte ich in diesem Forum nicht erwartet.

Und zu a) ja der Wunsch kam von ein paar Usern aus diesem Forum, aber wie die Admins bereits vorher deutlich gemacht haben, bestimmen sie die Richtung des Forums, und eben jene Admins sind nur allzu bereitwillig auf diese Idee aufgesprungen. Wie ich es finde das man sich jetzt wieder hinter den Usern versteckt, werde ich an dieser Stelle nicht erwähnen, da soll sich jeder seinen Teil denken.
 
Zuletzt bearbeitet:

fader

Klaatu Verrata Nectu
Wenn ich ganz kurz meinen Senf als Admin eines sehr großen Forums dazugeben darf (ohne die konkrete Problematik hier zu durchschauen):

Man kann ein Forum nicht demokratisch führen. Es muß Häuptlinge geben, sonst funktioniert es nicht.

Genau so isses. Das was hier manche fordern, kann ein Webforum gar nicht leisten, weils nunmal an einen Server, eine Domain und damit letztlich auch immer an Personen gebunden ist, die diese Dinge zur Verfuegung stellen. Neutralitaet erreicht man durch Verteilung dieser Ressourcen, so dass keine einzelne Person oder Gruppe diese mehr kontrollieren kann. Das Ding wurde bereits erfunden und nennt sich Usenet. Finden nur alle scheisse, weils da nicht so schoen bunt ist.
 

ixuser

Sinn-Sucher
So nun auch mein letzer Post zu dem Thema dazu vorerst.

@Odonix: Lern lesen!
Aber für dich noch mal zum Mitschreiben:

a) BSDGroup hat kein gemeinsames Wiki (Kind) gefordert, das kamm von hier.
b) Warum gib es zB. DragenFlyBSD?
c) Man hat sich den "Split" wohl lange überlegt, aber die Vorstellungen was da richtige ist passten einfach nicht zusammen. Was das richtig ist wird die Zukunft nun zeigen.
d) Wenn Du schuldige brauchst, dann such sie auf beiden Seiten.
e) Bevor du hier wie wild kritisierst tu erst mal selber was.
f) Das man für das Werbung macht, was man selber für das richtige hält ist wohl normal.
g) Keiner hällt dich ab für beide Seiten "Presse-Arbeit" zu leisten.

zu a) Stimmt nicht....es gab sowohl von der einen als auch von der anderen Seite einen Wunsch dazu. Und dein Spruch mit dem "Lern lesen" ist nicht gerade sonderlich nett und sachlich.
zu b) Der Vergleich hinkt. Jedes BSD hat seine eigenen Schwerpunkte und Ziele. Innerhalb einer BSD-Version mit einem klar abgesteckten Ziel, arbeiten aber alle an dem gemeinsamen Ziel. Bei zwei Foren, die, sowie es scheint, und mir bisher auch noch keiner die Unterschiede auflisten konnte, obwohl ich danach schon fragte, werden die gleichen Ziele verfolgt und versucht die gleiche Nutzergruppe anzusprechen. Jede BSD Version spricht auch eine andere Nutzergruppe an. Wenn du denn Vergleich mit den BSD-Versionen selber bringst, dann übertrage diese bitte auf die beiden Foren und zeige mir bitte eindeutig wo die Unterschiede sind, was besser oder anders gemacht werden soll, und vor allem warum!
zu c) Mag sein, dass man sich dies lange überlegt hat, aber es wurde von einigen wenigen heimlich, still und leise beschlossen ohne die Community mit einzubeziehen. Es gibt scheinbar zwei verschiedene Meinungen wie man mit der Community umzugehen hat:
1. Ich bin der Admin, ich frage nach, was die Community wünscht. Treffen viele verschiedene Wünsche zusammen, die sich nicht vereinen lassen, dann suche ich mit der Community eine Lösung oder lasse abstimmen. Solange die Community nichts rechtswiedriges veranstaltet, werde ich von meinem Vetorecht nicht gebrauch machen, da es um das Wohl der Allgemeinheit geht.
2. Ich bin der Admin, ich habe das sagen, ich habe ein Vetorecht. Wenn mir was nicht passt, dann wird es nicht gemacht.

"Was das richtige ist wird sich in Zukunft zeigen". Du betrachtest das ganze also evolutionstechnisch und somit darwinistisch. Das wir dann nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen ist verständlich, da wir das ganze von zwei unterschiedlichen Warten aus betrachten.
zu d) ich suche auf beiden Seiten nach Fehlern. Und bin zu dem oben genannten Schluss gekommen. An statt mich wild zu beleidigen, solltest du vielleicht eher versuchen, mich davon zu überzeugen, warum meine Schlußfolgerung falsch ist.
zu e) erstens habe ich schon in diversen anderen Foren meine Beiträge geleistet, zweitens tue ich doch was, indem ich hier über die Problematik schreibe und mir versuche meine eigene Meinung über die Geschehnisse zu bilden. Diesen Prozess betreibe ich allerdings transparent, so, dass jeder meine Meinung lesen kann, und die Möglichkeit hat, mir zu wiedersprechen, mich zu belegen, mich zu wiederlegen oder gar mir zu zu stimmen. Genau dieser Prozess hat, sowie es scheint, in der Vergangenheit, betreffend der Probleme und Differenzen unter den Admins nicht statt gefunden.
f) dem habe ich ja auch nicht wiedersprochen. Habe sogar mein Verständnis dafür zum Ausdruck gebracht, als ich schrieb, dass ich verstehe, dass man sein eigenes Kind lieber hat. Habe lediglich kritisiert, dass die Art und Weise, wie der Vorgang der Splittung abgelaufen ist, nicht gerade optimal gewesen ist. Und in diesem Rahmen wirkt die Werbung auf mich persönlich eher negativ. Unter anderen Umständen würde ich dir auch nicht wiedersprechen. Jeder hat das Recht sein Produkt zu vermarkten. Das ist das Prinzip der freien Marktwirtschaft.
g) wäre ja auch noch schöner, wenn mich jemand davon abhalten würde. Und wie du richtig erkannt hast, ist es meine Entscheidung, ob ich Pressearbeit leisten werde oder nicht. Aber dir sollte schon der Unterschied zwischen Pressearbeit und Marketingarbeit klar sein. Werbung hat nichts mit Pressearbeit zu tun.


Generell verstehe ich nicht, warum ich ausgerechnet immer von den Leuten angeriffen werde, die das neue Forum eröffnet haben. Anstatt mich wild anzugreifen wäre es doch wünschenswerter, wenn ihr mir mal entsprechende, rationale Argumente liefern würdet, um mich für die eine oder andere Seite zu überzeugen. Ich bin ein User. Ein User, der durch die Splittung verunsichert wurde, weshalb ich in diesem Forum öffentlich Fragen stellte mit der Hoffnung auf eine ehrliche Beantwortung. Zu den Schlüssen zu denen ich gekommen bin, tragen alle hier geschriebenen Antworten und Fragen bei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Ein User, der durch die Splittung verunsichert wurde...
Nun, wie kannst du ein verunsicherter BSDForen.de-Nutzer sein, wenn sich alle deine Beiträge in diesem Forum sich in diesem Thread befinden? Erkläre mir das bitte einmal....
 

Herakles

Profifragensteller
Freunde, wie albern ist das hier bitte? Macht DICHT! Das ist ja nur noch peinlich.

Sogar HartzIV - TV ist spanndender.

Man, man, man...
 

ixuser

Sinn-Sucher
Nun, wie kannst du ein verunsicherter BSDForen.de-Nutzer sein, wenn sich alle deine Beiträge in diesem Forum sich in diesem Thread befinden? Erkläre mir das bitte einmal....

Verstehe nicht was ich erklären soll...aber wenn ich dich richtig verstanden habe...

Nur weil ich bisher noch nichts geschrieben habe, heist es nicht, dass ich das Forum nicht schon länger benutze. Oder im Chat fragen gestellt habe. Bisher wurden meine Fragen nur schon von anderen gestellt und beantwortet oder ich bin im Wiki fündig geworden. Und diverse male habe ich auch schon im zugehörigen Chat fragen gestellt.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
OK, dann sollte nun alles geklärt sein, auch die Frage, über die sich alle seit Stunden Gedanken gemacht haben ^^

Mehr gibt es hier im Moment nicht mehr zu sagen, außer man dreht sich noch länger im Kreis und betreibt weitere Haarspaltereien. Daher ist die Diskussion an diesem Punkt beendet.
 

kith

unfuck me!
Teammitglied
der thread wurde geschlossen, da es nichts sinnvolles meher zu sagen gibt, bzw nicht gesagt wird.
falls noch jemand (insbesondere die bsdgroup verantwortlichen) etwas relevantes zu diesem thema zu sagen haben, was noch nicht gesagt wurde, bitte ich um kontaktaufnahme.
wir moechten uns nicht den schuh anziehn, dass wir diskussionsunfaehig waeren.

gruss
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben