• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

xBSD - Welche Hardware läuft problemlos?

saintjoe

Bodybuilder
Themenstarter #1
Moin,
gestern im IRC kam die Idee eines Users, einen Thread zu eröffnen, in dem jeder User schreibt, welche Hardware er problemlos mit xBSD am laufen hat.
So findet vielleicht der eine oder andere User eine Kaufanregung, das hilft der Wirtschaft und schont die Nerven.
Also, wenn ihr posted, bitte die jeweilige Version eures BSD, eine kurze Beschreibung der relevanten Hardware (Boardname usw) und die Ausgabe von dmesg als Textdatei anhängen.

Dann fang ich mal an:
FreeBSD 4.8-RELEASE

Mainboard: AsRock K7 K7Vt2
Es funktioniert alles was onboard ist problemlos, also NIC, Sound, USB.

CPU: AMD Athlon XP 2000+

Grafikkarte: NVidia GeForce2 MX 400

Das ist glaube ich das wichtigste, ansonsten hab ich noch ne Logitech Wireless Optical Mouse (USB), funktioniert auch einwandfrei.

Gruß
 

Anhänge

Tulkas

Well-Known Member
#2
Hi,
ich habe folgendes:

OS:FreeBSD 5.1 RELEASE

Mainboard : QDI KinetiZ B
Funktioniert seit 2 1/2 Jahren ohne Murren. (FreeBSD 4.x und 5.1 RELEASE (bis auf atm und acpi ))
[edit]
Hmmm. Ich sollte acpi im BIOS auch einschalten.... Seit dem geht auch das acpi unter FreeBSD 5.1 RELEASE ;)
[/edit]

CPU: Athlon TB 1000MHz

Grafikkarte: Sapphire ATI Radeon 9100 Funktioniert wunderbar (auch 3D) mit den XFree86-Treibern

NIC: 3Com 3c905C-TX Fast Etherlink XL

Sound: Soundblaser 128

Ich bin mit meiner Hardware eigentlich sehr zufrieden. :)

Gruß
Tulkas
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

asg

push it, don´t hype
#3
Rechenknecht I

OS: FreeBSD 5.1-CURRENT

CPU: AMD DURON 900

Mainboard: EPOX EP-8KTA+

NIC: 3Com 3c905B-TX Fast Etherlink XL

USB: VIA 83C572 USB controller

UDMA100/ IDE: VIA 82C686B UDMA100 controller

ACPI: VIA694 AWRDACPI

AGP: VIA 82C8363 (Apollo KT133A)

ums0/ Maus: Microsoft Microsoft Wheel Mouse Optical®, rev 1.10/1.21

pcm0/ Sound: AudioPCI ES1373-B

SCSI Controlloer: Symbios (895a) NVRAM, ID 7, Fast-40, LVD, parity checking

Grafikkarte: Gainward GForce4 MX440 DDR+TV-Out AGP 64MB

acd0c/ CD-ROM-Brenner: TEAC CD-W54E 1.1B



Rechenknecht II

CPU: Pentium II 400 MHz

AGP: Intel 82443BX (440 BX)

UDMA 33/ IDE: Intel PIIX4 UDMA33 controller

USB: Intel 82371AB/EB (PIIX4) USB controller

NIC 1/ rl0: RealTek 8139 10/100BaseTX

NIC 2/ xl0: 3Com 3c905B-TX Fast Etherlink XL

NIC 3/ xl1: 3Com 3c905B-TX Fast Etherlink XL

Floppy: Enhanced floppy controller (i82077, NE72065 or clone)

Drucker/ ppbus0: HEWLETT-PACKARD DESKJET 840C MLC,PCL,PML
 
#4
FreeBSD 5.1-CURRENT

Notebook Dell Inspiron 8200
  • CPU: Mobile Pentium 4, 1.6 GHz
  • GPU: NVidia GeForce 2 Go

Das geht "out of the box":
  • On board Netzwerk 3Com 3c905C als xl0
  • USB (z.B. mit Logitech Mini Wheel Mouse)
  • Sound mit snd_ich driver

Das geht "mit Arbeit"

Das geht nicht:
  • eingebautes Winmodem
 

Anhänge

lars

vom mars
#5
Desktop:
OS = FreeBSD 4.8 Release
Mobo = P4T533-R
CPU = P4 2.4 GHz
RAM = 512MB 1066 RAMBUS
GPU = NV GF4 Ti 4200
CD/DVD = TOSHIBA SDM1612
Sound = Hercules Fortissimo2 soundcard
Mouse = Logitech MX300 optical mouse (USB)
NIC = 3com 905TX NIC
Monito = EIZO L565 TFT monitor connected per DVI

Sound funzt mit device pcm;
DVI mit den Nvidia-Treibern von nvidia.com,
DRI, und damit auch Quake3, funzt auch;

Notebook Thinkpad R40 (2681-F7G):
Stinkpad
 
Zuletzt bearbeitet:

Ripley8

Softwareentwickler
#6
Also mein alter Server sieht so aus:

System: FreeBSD 3.5-STABLE
Mainboard: ASUS T2P4
CPU: P133
RAM: 32MB EDO
Grafik: Elsa Winner 1000 (S3 Trio)
Soundkarte: ES1371 (Soundblaster PCI)
SCSI: NCR 53c810a
Netz: NE2000 PCI Clone (Realtek 8029)
Harddisk: IBM DTTA 371440
CD-ROM: FX001DE/0S (Mitsumi 2fach)
ISDN: Fritz!Card classic ISA

Zur Stabilität:
server [74] ~ % w
1:04PM up 203 days, 6:29, 7 users, load averages: 0.00, 0.04, 0.01


Das letzte mal davor waren es über 400 Tage.
Dann war er mir in der Nacht abgeschmiert, ich vermute,
dass die Vermittlungsstelle irgendwas übers ISDN geschickt
hatte, was der Treiber nicht gemocht hat.

Edit: Wenn ihr euch über den anscheinend nicht genutzten
SCSI-Controller wundert, da hingen ein TEAC CD-R50S und
ein Plextor 10/20i dran.
Der Brenner ist leider defekt und das CD-ROM war auch eine
Zeit lang nicht willig CDs anzunehmen.


Ausserdem habe ich eine USB-Maus und einen Palm-Cradle
angeschlossen. Die USB-Maus stammt noch von einem
"Zwischensystm" mit einem anderen etwas eigenartigem
Mainboard, das zwar einen Anschluss für USB hatte, aber
kein PS/2 konnte. Da habe ich mir einen Slotblech-Adapter
geholt und die Maus von meinem G3 zum testen benutzt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Ripley8

Softwareentwickler
#8
Mein noch älterer Server soweit ich das noch zusammen
bekomme (steht noch da, ist aber seit langem ausgeschaltet):

FreeBSD 2.1.0 bis zuletzt 2.2.8
CPU 486DX50
Mainboard: Abit A4
Speicher: 16MB
HD: Diverse (nacheinander): 2, 3, 4 GB.
CD-ROM: Selbiges Mitsumi 2x

ISA-Slots:
ISDN: Fritz!Card classic (jetzt im alten Server)
Ethernet: NE2000 Clone ISA
VGA: STB Powergraph X24 (S3-Chipsatz)
SCSI: Adaptec 1542C
Multi-I/O für IDE, Parallel und 2x Seriell (16450 Chips)
Soundkarte: Noname mit Avance Logic ALS100+ Chip

Und auf dem 8Bit-Slot noch eine extra Seriell mit 16550 Chip.

Am 1542 hängt ein Tandberg TDC 3640 (QIC150) Streamer.

Wie ich beim reinsehen gemerkt habe, ist auch noch die
letzte Festplatte eingebaut, die Mühle sollte also eigentlich
direkt hochzufahren sein und sich dann beim booten nur
über die fehlende Fritz! beschweren...

Edit: Uptimes waren auch so im 100-200 Tage Bereich.
Eines Nachts war mir der CPU-Lüfter verreckt. Als ich am
Morgen den Monitor angeschaltet hatte (damals stand die
Kiste auch im selben Zimmer wie mein Bett, ich war durch
eine Unregelmässigkeit im Geräusch sehr früh wach
geworden) stellte ich fest, dass der INN-Expire noch immer
am laufen war (Nach einer Stunde Laufzeit) und nach ein
paar Kommandos wurde die Maschine sehr träge. Als ich
reingesehen hatte, habe ich das Problem erkannt und den
Lüfter von Hand angeschubst und zum Glück lief er dann auch
erstmal wieder. Mit der Zeit regte sich die Maschine wieder
und fing erst zaghaft, später energischer an, zu arbeiten.
War interessant zuzuhören, wie der Expire so nach und nach
wieder auf Touren kam :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ripley8

Softwareentwickler
#9
So, und mein alter Server ist der alte Server, weil ich inzwischen
noch einen neueren Rechner als Server aufgebaut habe, nur
immer noch nicht mit der Migration fertig bin (was mir zu Ostern
beim Ausfall der Platte quasi das Leben gerettet hatte).

System: FreeBSD 4.8
CPU: P2/350
Speicher: 2* 64MB PC100 SDRAM
Mainboard: Gigabyte 6BXC
Grafik: Matrox MGA-G200B AGP
Ethernet: 2* RealTek RT8139

Im Moment noch eine Fritz! PnP und eine Soundblaster
irgendwas, aber die sind geliehen.

Festplatte: Maxtor 6Y080L0 (zwei davon, aber die zweite ist
noch nicht eingebaut, fürs Raid1)
CD-ROM: Matshita CR-589 (32fach, stammt aus dem G3 :D )
 

Anhänge

Ripley8

Softwareentwickler
#10
Verschiedene "Desktop"-Rechner:

jojo:
FreeBSD 4.x und Windows 98 (Bastel- und Spielekiste halt)
Mainboard: ASUS T2P4
CPU: P233MMX
RAM: 2*32MB EDO
Grafik: RIVA 128 PCI und eine Voodoo 1
Sound: ALS100+
Ethernet: ISA NE2000 Clone
SCSI: NCR 538xx

CD-ROM: Toshiba 12x SCSI
HD: IBM DJNA 351520


Macintosh Performa 630.
MacOS 8.0
CPU: 68LC040 33/66MHz
Speicher: 4MB onboard + 64MB EDO
2GB WD Festplatte
4x CD-ROM SCSI
TV-Karte, CommSlot-Ethernet BNC
Grafik: Onboard, bis 832x624.

Powerbook 190c
MacOS 8.0
CPU: 68LC040 33/66MHz
DSTN-Farbdisplay 640x480
40MB RAM (8 eingebaut und 32er Erweiterung)
Ethernet über Fiberline PCM-FE1000 Steckkarte
500MB Festplatte


PowerMac G3 B/W
MacOS 9.2.1 und MacOS 10.2
CPU: G3 350MHz
Speicher: 1* 256 MB PC100 SDRAM
HD: 40G Maxtor
Formac TV-Karte
Grafik: ATI Rage 128 (mitgeliefert)
 

Ripley8

Softwareentwickler
#11
Ein Notebook habe ich auch noch:

Dell Latitude CPx 650.
CPU: P3 650MHz
Platte: 10G
RAM: 2* 256MB SoDimm

FreeBsd 5.0-RELEASE

Die eingebaute Grafik (Ati Rage Mobility-M1 AGP2X) verträgt
sich prima mit Xfree86. Der ESS Maestro Soundchip zickt
etwas, habe ich aber noch nicht so gründlich probiert.
Die Xircom Cardbus Ethernet/Modem/ISDN-Karte läuft unter
5.x für Ethernet gut (Treiber dc0).
USB ist auch kein Problem.

Schlafmodus ging schonmal einigermassen, im Moment nicht.

Ich wollte aber auch letztens schonmal eine Neuinstallation
mit 5.1-R machen...
 

asg

push it, don´t hype
#12
Hallo.

Das wird, obwohl erst ein paar gepostet haben, ja jetzt schon unübersichtlich.
Wie wäre es wenn ihr nicht für jeden Rechner der Euch noch einfällt eine neue Nachricht schreibt, sondern die alte einfach bearbeitet? Insbesondere dann wenn es sich nur um eine kleine Änderungen handelt.

Und Ripley8, *hüstel*, was habe die drei MacOS Büchsen denn hier zu suchen? Es ging darum hardware vorzustellen unter der *BSD rennt, damit sich Leute die *BSD nutzen wollen, hier schlau machen können.
 

Ripley8

Softwareentwickler
#13
Naja, der Vollständigkeit halber. Einen PC habe ich auch
noch gar nicht dabei.

Ich dachte auch eigentlich eine Nachricht pro Rechner. Sind
dann zwar mehr Postings, aber dafür steht jedes auch für
genau eine Konfiguration.

Ausserdem läuft auf den 68k-Macs ja auch NetBSD :D
 

ookami

Kette rechts!
#14
OpenBSD 3.3-Current

Mainboard -> Biostar M7VIB

CPU -> AMD Athlon XP 2000+

Soundkarte -> SB 4.1 Digital (Ensoniq CT5880)

NIC -> Realtek 8139

Grafikkarte -> NVidia GeForce2 Ti
 

Anhänge

Ripley8

Softwareentwickler
#16
Da verweise ich lieber auf die Seiten der NetBSD und
OpenBSD Mac68k-Ports. Als ich in der Richtung etwas
aktiv war (so vor 4 Jahren), da war der Stand zumindest
(in Bezug vor allem aufs PowerBook), dass es auf dem 190c
läuft, aber das Display nicht unterstützt wird.
 

asg

push it, don´t hype
#17
Nicht verweisen Ripley8. Der Thread war dazu gedacht laufende hardware zu posten, also hardware die in einem von unseren Systemen läuft. Man kann alles irgendwo theoretische nachlesen, aber darum gibg es hier ja nicht ;-). Hier sollte die Nähe vermittelt werden... :-)
 

marzl

Well-Known Member
#19
naja, ich weiss nich.
Eine anmerkung:
wie wäre es mit einer vernünftgen datanbank?
dann kann dann jeder eintragen was er will, aber es bleibt _übersichtlich_....
wat meint ihr?
vorhanden projekte sind meines wissen ziemlich tot und total veraltet.
 

thomasf

Well-Known Member
#20
ja , eine art Datenbank ist mir auch sofort duch den Kopf gegangen . So ist das alles sehr unübersichtlich.
Aber Prinzipiell eine SUPER Idee.
 

thomasf

Well-Known Member
#21
Meine Hardware

Board: ASUS A7V8X nicht 100% unterstützt
OnboardEthernet läuft nicht!
OnboardSound ist eines was Dolby 5.1 technisch ginge aber diebezüglich höchstwarscheinlich nicht´s geht. Läuf aber mit normalem Sound durch das via8233 Modul.
CPU ist eine AMD Duron 1.3 Ghz welcher auch normal läuft.
(hab zumindest noch keinerlei Probleme bemerkt)
Da je die OnboardEthernetkarte nicht geht habe ich noch eine
Allied Telesyn AT 2500 PCI Karte drinnen, welche 100% unterstützt wird.
Maus ist eine MouseMan Optical Dual Sensor von Logitech
Grafik macht eine Gforce 4 MX 440-SE welche als Gforce 4 MX 440 (ohne -SE) funktioniert. 3-D hab ich noch nicht versucht einzurichten.
Tastatur ist eine von eltamedi@ mit Multimediatasten (welche sich auch als solche einrichten lassen)
 

mos6510

Active Member
#22
So, hier meine Hardware:

Hauptrechner:
OS: WinXP, FreeBSD5.1
Mainboard: Asus A7V333
Prozessor: AMD Athlon 2400+
GraKa: Radeon 9600 TX
RAM: 1GB-DDR
HD: 100GB (Maxtor)
CD/DVD/ROM: Pioneer 16xDVD, LG CDR 32x10x40x
Schnittstellen: 4xUSB, 4xUSB2, 1xFirewire, Promise-RAID-Ctrl.,
Sound: (OnBoard)C-Media 8738 Soundchip
NIC: Intel Pro/100s
ISDN: Fritz PCI v2
Bemerkung: Laeuft alles anstandslos, fuer USB2 und Firewire wird FreeBSD 5.1 mit 'EHCI' im Kernel benoetigt. Zu X kann ich nichts sagen.

Router:
OS: FreeBSD4.8
Mainboard: Asus P3B-F (rev 1.04)
Prozessor: Intel Pentium III 450MHz
GraKa: ATI Mach64-GZ (AGP)
RAM: 512MB-ECC
HD: 20GB (Samsung)
CD/DVD/ROM: Mitsumi(?) x40
Schnittstellen: 2xUSB
NIC: 2x Intel Pro/100s
Bemerkung: Sehr stabile Hardware fuer den Dauereinsatz (httpd, ftpd, mldonkey). Auch hier: Zu X kann ich nichts sagen.

Falls es noch Fragen gibt, einfach melden :)
 

Gregor

FreeBSD-SMP-Fan
#23
Hier mal meine Rechner:

1. Arbeitsrechner:
Mainboard: Tyan Tiger i7505 S2668AN
Prozessoren: 2x Intel Xeon
Speicher: ausreichend genug
Grafikkarte: Matrox Millenium G550, 32MB DH
Soundkarte: Onboard
Netzwerkkarte: Onboard
Controller #1: Mylex DAC960PJM, 64MB ECC-Cache
Controller #2: Adaptec 2940UW
Laufwerk #1: Systemlaufwerk am Mylex, 3x9GB IBM DDYS, RAID-Level 5
Laufwerk #2: IBM 120GB (IDE)
CD-Laufwerk #1: Mitsumi FX400D (IDE)
CD-Laufwerk #2: Plextor 12-fach (SCSI)
Floppy: Teac 1,44MB
Betriebssystem: FreeBSD 4.8-Release

2. Arbeitsrechner:
Mainboard: Soyo 5TH5
Prozessoren: 2x Intel Pentium-MMX 200MHz
Speicher: 4x 64MB Noname EDO PS/2
Grafikkarte: Matrox Mystique 220 (4MB)
Soundkarte: Creative Soundblaster 32PNP
Netzwerkkarte: Longshine 8634PTB (Realtek-Chipsatz, läuft als NE2000-kompatible
Controller: Adaptec 2940UW
Laufwerk #1: Systemlaufwerk an Adaptec, 1x 9GB DDYS
Laufwerk #2: 6,4GB Maxtor (IDE)
Laufwerk #3: Iomega ZIP-100 (IDE)
Laufwerk #4: Mitsumi FX400D (IDE)
Floppy: Teac 1,44MB
Betriebssystem: derzeit noch 4.7-Release, wird bald durch 4.8 ersetzt

Und noch viele andere, die teilweise unter Windows oder
anderen Betriebssystemen laufen, aber die boote ich nur
ganz selten.

-Gregor.