• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

xorg.conf.d - wo zusätzliche Grafikkarten einstellungen machen

serie300

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo

beim versuch HDMI Audio an meiner ATI GraKa für X11 einzurichten (ja das soll in den X11 Teil, da HDMI in der GraKa sitzt), bin ich auf folgendes gestoßen.

In '/usr/local/share/X11/xorg.conf.d' gibt es Dateien für die GraKa und evdev-kbd, die (so nehme ich an) mit dem letzten pkg-upgrdade geschrieben wurden (von mir sind sie nicht editiert worden). OK X sollte da ebenfalls suchen.

Persönliche Änderungen mache ich in '/usr/local/etc/X11/xorg.conf.d' - soweit so systemkonform.

Wie soll ich jetzt (idealerweise)
'
Section "OutputClass"
Option "Audio" "on"
Option "HDMI" "all"
EndSection
'
dem Radeon Treiber beibringen. Wenn ich es einfach so in /usr/local/etc/X11/xorg.conf.d unterbringe meckert X über den fehlden Treiber. In '/usr/local/share/X11/xorg.conf.d' sollte ich es aber m.W. auch nicht unterbringen.

Serie300
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#3
/usr/local/etc/X11/xorg.conf.d/wurstgpu.conf ist der korrekte Pfad und ja, du kannst eine oder mehrere Dateien ablegen, der Name ist egal. ;)

Das brauchst du aber wirklich nur wenns arg knirscht oder für Spezialzeugs.

drm-kmod und diesen Pfad einfach leer lassen sollte ausreichen.

Welche Karte hast Du eigentlich?
Jenes, damit man mal einsortieren kann. ;)
 

pit234a

Well-Known Member
#4
In '/usr/local/share/X11/xorg.conf.d' gibt es Dateien für die GraKa und evdev-kbd, die (so nehme ich an) mit dem letzten pkg-upgrdade geschrieben wurden (von mir sind sie nicht editiert worden).
negativ, sage ich mal. Auch nach meinem letzten Update (vor etwa einer Woche) steht da nichts, was nicht von mir hingeschrieben worden ist. Wenn das also nicht von dir kommt, muss es sonst jemand hingeschrieben haben. Vielleicht irgendeine Anwendung oder ein DesktopEnvironment? keine Ahnung, ob die soetwas machen.

Was meinst du damit, dass du HDMI Audio einrichten willst? Bedeutet das, dass deine HDMI-Schnittstelle schon geht, nur eben kein Audio liefert? Ist das eine Sache für X? Wieder mal keine Ahnung, aber es kommt mir merkwürdig vor. In meinem Verständnis sollte das eine Soundkarte sein und wenn ich das bei mir mal ansehe, sieht das zunächst auch danach aus:
Code:
dmesg | grep -i hdmi
pcm3: <NVIDIA (0x0084) (HDMI/DP 8ch)> at nid 4 on hdaa1
pcm4: <NVIDIA (0x0084) (HDMI/DP 8ch)> at nid 5 on hdaa1
pcm5: <NVIDIA (0x0084) (HDMI/DP 8ch)> at nid 6 on hdaa1
pcm6: <NVIDIA (0x0084) (HDMI/DP 8ch)> at nid 7 on hdaa1
cat /dev/sndstat 
Installed devices:
pcm0: <Realtek (0x1168) (Rear Analog 5.1/2.0)> (play/rec) default
pcm1: <Realtek (0x1168) (Front Analog)> (play/rec)
pcm2: <Realtek (0x1168) (Rear Digital)> (play)
pcm3: <NVIDIA (0x0084) (HDMI/DP 8ch)> (play)
pcm4: <NVIDIA (0x0084) (HDMI/DP 8ch)> (play)
pcm5: <NVIDIA (0x0084) (HDMI/DP 8ch)> (play)
pcm6: <NVIDIA (0x0084) (HDMI/DP 8ch)> (play)
No devices installed from userspace
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#5
Ist das eine Sache für X? Wieder mal keine Ahnung, aber es kommt mir merkwürdig vor. In meinem Verständnis sollte das eine Soundkarte sein und wenn ich das bei mir mal ansehe, sieht das zunächst auch danach aus:
Ja oder besser jein. Der HDMI- und / oder DisplayPort-Ausgang ist einfach eine weitere Soundkarte. Einfach entsprechend als Standardkarte setzen und es geht. Einige Grafikkarten geben den Ton aber nur dann auch tatsächlich aus, wenn auch ein Bildsignal über den jeweiligen Ausgang läuft. Das ist etwas bescheiden, wenn man HDMI missbrauchen will, um ein digitales Audiosignal in einen Surround-Receiver oder ähnlich zu füttern.
 

serie300

Well-Known Member
Themenstarter #6
OK, ich glaube ich muß es nochmal präzisieren.

1. GraKa ist eine 10 Jahre alte AMD Onboard Chipsatz Grafik ( Radeon R600/R780 bzw. HD4290). Vor einiger Zeit ging nach pkg upgrade (quarterly) X nicht mehr und ich habe von /etc/X11 auf die /usr/local/etc/X11/xorg.conf.d umgestellt und '/etc/X11' deaktiviert und dort ('.../xorg.conf.d') keyboard.conf und mouse.conf zu meiner Zufriedenheit konfiguriert. Den Rest habe ich durch die Automagie von X machen lassen. Die benutzt den Driver 'radeon'

2. HDMI gibt bei mir unter X11 (auch wenn das Bild da ist) keinen Ton aus. Ist jetzt nicht ganz schlimm, weil ich habe ja auch noch Line-Out. Lt. Internet ist das so, weil der X Treiber die _eigentliche_ HDMI Ausgabe erstmal deaktiviert. Man soll das anschalten mit dem Code, den ich oben reingeschrieben habe, woraufhin der Rechner entweder noch mit HDMI-Audio tut oder falls man Pech hat nicht so richtig tut. Der FreeBSD Audio Treiber erkennt die HDMI (" dev.pcm.0.%desc: ATI RS690/780 (HDMI) "), bloss wenn ich 'sysctl hw.snd.defrault_unit=0' mache, stellt er zwar (lt. Befehlsausgabe) um, aber Ton kommt keiner.

3. Ich hatte dann obigen Code in einer .conf Datei im '/usr/local/etc/X11/xorg.conf.d' bereitgestellt.
'Section "OutputClass"
Option "Audio" "on"
Option "HDMI" "all"
EndSection
'
Danach ging kein X mehr, weil er lt. Fehlermeldung keinen Treiber für die Grafik gefunden hat.

4. Ich habe mich dann auf die Suche gemacht und in '/usr/local/share/X11/xorg.conf.d' folgendes gefunden.
'$ l
total 8
-rw-r--r-- 1 root wheel 92 5 Apr. 00:20 10-radeon.conf
-rw-r--r-- 1 root wheel 152 2 Apr. 12:34 20-evdev-kbd.conf
'
In 10-radeon.conf (die ich bestimmt nicht angelegt habe) steht
'
$ cat 10-radeon.conf
Section "OutputClass"
Identifier "Radeon"
MatchDriver "radeon"
Driver "radeon"
EndSection
$ '
was für meinen Fall ja auch richtig ist. Da ich kein DE benutze sondern schlichten mwm bzw jwm und die auf user Ebene auch nicht an Systemdateien rumfummeln dürfen sollten denke ich, daß das vom pkg-upgrade bzw. vom ersten X-Lauf nach dem quarerly upgrade stammt.

5. Ich will jetzt also die HDMI Out Konfiguration dem Radeon Treiber zufügen, aber nicht in '/usr/local/share/X11/xorg.conf.d', da das ja anscheinend automatisch bearbeitet wird.
 

serie300

Well-Known Member
Themenstarter #8
radeonkms läuft (dmesg -> '[drm] radeon kernel modesetting enabled.'), die 3D Beschleunigung auch. Ich will dem radeon Treiber nur mehr Optionen 'reindrücken'.

Unter Linux tut der HDMI Sound
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#9
Perfekt.

Wie oben schon von Yamagi beschrieben, es ist 'nur' eine weitere Soundkarte.

Was sagt cat /dev/sndstat?
 

serie300

Well-Known Member
Themenstarter #10
Sound Status:

$ sysctl hw.snd.default_unit=0
hw.snd.default_unit: 1 -> 0
$ cat /dev/sndstat
Installed devices:
pcm0: <ATI RS690/780 (HDMI)> (play) default
pcm1: <Realtek ALC892 (Rear Analog 5.1/2.0)> (play/rec)
pcm2: <Realtek ALC892 (Front Analog)> (play/rec)
pcm3: <Realtek ALC892 (Rear Digital)> (play)
No devices installed from userspace.
$ mixer
Mixer vol is currently set to 100:100
Mixer pcm is currently set to 100:100

Wie gesagt, dem radeon HDMI-Audio beizubringen ist lt. Internet eine Radeon Treiber spez. Geschichte, die über Options in der Konfiguration des treibers geschaltet werden muß-.
 

pit234a

Well-Known Member
#12
was für meinen Fall ja auch richtig ist. Da ich kein DE benutze sondern schlichten mwm bzw jwm und die auf user Ebene auch nicht an Systemdateien rumfummeln dürfen sollten denke ich, daß das vom pkg-upgrade bzw. vom ersten X-Lauf nach dem quarerly upgrade stammt.
so etwas will ich einfach nicht glauben!
Das wäre ja schon ziemlich ungeheuerlich.
Ich würde das jedenfalls erst mal entfernen und testen, was sich dann tut, ob sich also wieder eine 10-radeon.conf und so weiter einstellt.

Nach dem vorletzten Update war es bei mir genau im Gegenteil so, dass ich keinen Treiber mehr für meine Tastatur laden durfte und ich denke, dass die neue Automagie von X auch in Sachen Grafik den passenden Treiber finden wird.
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#13
Gerade drübergefallen, ggf. ist die reproduzierbare Beobachtung von Belang:

Intelkiste mit nvidia. Onboard-Audio und HDMI per nvidia nutzen beide den hda-Treiber.
Im BIOS muss xhci auf 'Auto' stehen, nicht auf 'enabled'. Andernfalls werden die USB3-Hubs nicht erkannt und aus der 3,5er Klinke kommt kein Ton.

Wie testest du denn den Sound?
Deswegen die Frage gestellt, weil wenn ich dann hw.snd.default_unit auf HDMI-output stelle, kommt per Firefox kein Ton, jedoch z.B. mit VLC.
Auf onboard umgestellt kommt Ton über Klinke bei FF und VLC.
 

serie300

Well-Known Member
Themenstarter #15
Wie testest du den Sound ?
cat /dev/random >/dev/dsp bzw. firefox

Code:
$ dmesg | grep pcm
pcm0: <ATI RS690/780 (HDMI)> at nid 3 on hdaa0
pcm1: <Realtek ALC892 (Rear Analog 5.1/2.0)> at nid 20,22,21 and 24,26 on hdaa1
pcm2: <Realtek ALC892 (Front Analog)> at nid 27 and 25 on hdaa1
pcm3: <Realtek ALC892 (Rear Digital)> at nid 30 on hdaa1
Ist vielleicht hdaa0 bei der AMD Chipsatz HDMI und hdaa1 bei der Onboard Realtek ein Hinweis wo ich noch was ändern muß?

Serie300
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#16
Richtig, FF ist als Paket nur mit pulseaudio. Ich hab sogar den ganzen Rechner neu gestartet - kein Ton bei Firefox, jedoch mit vlc.

@serie300
Teste mal mit vlc
 

Columbo0815

Kaffeemann
Mitarbeiter
#17
Ich hatte auch mal ein Problem mit (insbesondere aber nicht nur) Firefox und Sound. Auslöser war hier pulseaudio. Ein Tipp von @bluescreen hat mir geholfen: autospawn = no in /usr/local/etc/pulse/client.conf setzen. Vielleicht grätscht pulseaudio ja auch hier rein?

HTH
 

serie300

Well-Known Member
Themenstarter #18
Hallo

als Threadersteller finde ich es toll wie hier versucht wird jemadnen zu helfen, will die Diskussion aber wieder zum Ursprung zurücklenken, der da war xorg; die HDMI-Audio Geschichte war der Aufhänger. 'vlc' habe ich gerade nicht installiert, aber 'mpg123', 'cat /dev/random >/dev/dsp' sollten an pulse-audio vorbeiarbeiten.

Ich will wie oben beschrieben versuchsweise zusätzliche Parameter für die X11 Treiber Konfig für die radeon via xorg.conf.d aufnehmen, die lt. Internet für bestimmte Radeon Karten nötig sind, damit die Grafik HW auch HDMI Audio ausgibt (das ist im Radeon X11 Treiber lt. Internet standardmäßig ausgeblendet, da das u.Umständen Probleme macht). Die X11 Automagie hat meine HD4290 für Grafik richtig eingestellt und da möchte ich dann auch nichts von Hand für die Grafik einstellen.
Ich dachte daß ich einfach eine Datei mit
'
Section "OutputClass"
Option "Audio" "on"
Option "HDMI" "all"
EndSection
'
als Zusatzparameter aufmache, aber dann fehlt X11 der eigentliche radeon Treiber (i.e. X11 findet keinen Grafik Treiber), der bei Automagie irgendwo eingestellt wird.
Außerdem war ich etwas über die Dateien in '/usr/local/share/X11/xorg.conf.d' erstaunt, die ich persönlich nicht dahin geschrieben habe, aber zu meinem Rechner passen. Da wollte ich wissen, was es damit auf sich hat. Z.B. ist da eine Datei
'10-radeon.conf' mit dem Inhalt (was passt):
'
Section "OutputClass"
Identifier "Radeon"
MatchDriver "radeon"
Driver "radeon"
EndSection
'
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#19
Ich kann dich nicht zwingen, aber ich hab doch selber gestaunt, weil NUR mit vlc dann Ton kam. Ich mein ja nur, bevor du dich mit xorg rumärgerst, obwohl der Hund da höchstwahrscheinlich nicht begraben ist.