• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

ZFS dataset in bhyve VM mounten

zuglufttier

Well-Known Member
Themenstarter #1
Ahoi,

ich betreibe ein paar bhyve VMs und das läuft ganz gut soweit.

Ich würde nun eigentlich gerne ein ZFS dataset vom Host in der VM mounten, bei Linux Gästen soll da folgendes funktionieren:
Code:
mount -t 9p dataset /mountpoint
Scheinbar gibt's das aber nicht für FreeBSD Gäste, also muss ich das anders lösen. Welche Optionen habe ich da? Jetzt mal von Netzwerkfreigaben mit SMB oder NFS abgesehen.

Und eine Frage am Rande: Meine Gäste starten nicht durch, wenn ich ein "shutdown -r now" absetze. Ich muss die Gäste "von außen" manuell neu starten. Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte?
 
#2
Und eine Frage am Rande: Meine Gäste starten nicht durch, wenn ich ein "shutdown -r now" absetze. Ich muss die Gäste "von außen" manuell neu starten. Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte?
Ich habe mal irgendwo auf github gelesen, dass FreeBSD wohl eine gewisse Zeit braucht um Ressourcen freizugeben, was einen reboot von innen failen lassen kann. KA ob das mittlerweile gefixt wurde
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#3
Das die Gäste nicht neustarten ist grundsätzlich erst einmal gewollt. Der Bhyve-Prozess beendet sich im Falle eines Reboot mit Exit-Code 0. Das Magagement-Script muss darauf reagieren, indem es Bhyve neustartet. Ich habe es so gelöst: https://github.com/Yamagi/startvm/blob/master/startvm#L649 Aber jedes gute Fertigscript sollte es von sich aus tun.

Zum Datenaustausch nehme ich gutes, altes NFS für unixoide Systeme und Samba für Windows. Den Server auf dem Host, die Clients mounten die Freigabe.