ZFS root nicht gefunden nach Update auf FreeBSD 13

dev0

Rock Hopper
Ich hatte auf meinem Thinkpad FreeBSD 12.2 laufen und das funktionierte schon ziemlich gut. Nachdem im Forum begeistert für das Update auf die Version 13 berichtet worden war, wollte ich mich auch an das Update wagen. Meine Installation liegt auf einem mit GELI verschlüsseltem Laufwerk.

Das Ganze hat eigentlich gut funktioniert, bis zu dem Zeitpunkt, wo ich das erste Mal das System neu gestartet habe. Der Startvorgang funktioniert zunächst normal, d.h. der Loader erscheint und der Kernel wird ordnungsgemäß geladen. Danach erscheint allerdings eine Fehlermeldung, die sagt, daß das Root Dateisystem nicht eingebunden werden konnte, siehe Anhang.

Das kann ich mir nicht erklären, den diese Fehlermeldung sehe ich zum ersten Mal. Ich habe am Dateisystem-Layout nichts geändert.

Hat jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt und so eine Fehlermeldung gesehen?

Bin für jeden Hinweis dankbar.
 

Anhänge

  • freebsd_root_error.jpeg
    freebsd_root_error.jpeg
    786,6 KB · Aufrufe: 80

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Du musst wahrscheinlich den Bootloader neu schreiben.

 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Wenn das nicht hilft, wäre der nächste Schritt zu schauen, was versagt: Einmal ? in das Prompt getippt (auf der Ami-Tastatur ist es auf Shift+-) und schauen, ob die GELI-Devices da sind. Wenn nicht, liegt es an GELI. Wenn ja, hochscrollen (Rollen drücken, danach ich meine Cursortasten oder Bild-Auf / Bild-Ab) und schauen, ob das ZFS Modul sich irgendwo meldet.
 

dev0

Rock Hopper
Vielen Dank für eure Hinweise.

Es lag tatsächlich an GELI. Nach der Eingabe von ? am Prompt erschien kein GELI Device. Nachdem ich das Device mit geli init neu erzeugt hatte, ging es. Natürlich erst, nachdem ich das Backup auf das neue Device gespielt habe.
 
Oben