zsh als Login-Shell

paraglider242

Well-Known Member
Hi,

ich verwende seit längerem die zsh (4.3.2 aus den Ports) als login-shell (unter FreeBSD 5.4) sowohl für meinen lokalen Benutzer als auch für root.
Solange ich mich über ssh einlogge ist alles ok, sobald ich mich aber an der Kiste lokal anmelde sieht der Prompt folgendermaßen aus:

Code:
#
 [root@gw /root]#

dh, der Prompt ist 2zeilig.
Wäre noch nicht so schlimm, allerdings ist der vi(m) absolut unbrauchbar; bei jedem Tastendruck erscheint '25h', sowohl im insert- als auch im command-mode.

Das selbe Problem habe ich übrigens auch unter Solaris 10 (sowohl in der Arbeit, als auch zu Hause); einzig auf unserem Gateway @work mit Red Hat Linux funktioniert die zsh ohne Probleme.

Meine .zshrc sieht folgendermaßen aus:
Code:
declare PS1="[%n@%m %d]%# ";

alias ll='ls -laGF'
alias history='history -50'
PATH="/bin:/sbin:/usr/sbin:/usr/bin:/usr/local/bin:/usr/local/sbin"
declare CC=gcc
declare TERM=xterm-color
declare EDITOR=vim
declare HOSTNAME=/usr/bin/hostname
declare PAGER=vim

HISTFILE=$HOME/.zsh-history
HISTSIZE=1000
SAVEHIST=1000

zstyle ':completion:*' matcher-list 'm:{a-z}={A-Z}'
zstyle ':completion:*' completer _complete
autoload -U compinit
compinit

Hat jemand eine Ahnung woran das liegen könnte bzw. dasselbe Problem?
 

0815Chaot

FreeBSD/sparc64-Tüftler
Wenn man nicht genau weiß, was man tut, dann sollte man von $TERM dringend die Finger lassen. Lösche diese Zeile also bitte aus deiner .zshrc.
 

dfa

Active Member
Nur so zur Ergänzung:

Bitte beachte, dass die zsh normalerweise unter /usr/local/bin liegt. Wenn du mal als root im single user modus starten musst (update/fehler), ist /usr nicht automatisch gemountet.

Gruss
dom
 
Oben