• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Zu doof für Ports? make install = #

C

CrimsonKing

Guest
Themenstarter #1
Herzlich willkommen zur neuesten Ausgabe von: @CrimsonKing benennt seine Themen unfassbar aussagekräftig.

Heute: Ich wollte mal gucken, ob OpenBSD-Ports irgendwie tauglich sind. Ich habe mir also mal das Repository (natürlich das "passende") besorgt und:

Code:
# cd /usr/ports/databases/postgresql
# make install
#
Äh, was?
 
C

CrimsonKing

Guest
Themenstarter #3
Ja.

Andere Ports lassen sich per make install problemlos installieren.

"make" geht hier auch - nur "make install" nicht.
 

Rakor

Administrator
Mitarbeiter
#4
Dann ist evtl einfach der Ports kaputt? OpenBSD empfiehlt ja auch Pakete zu verwenden wenn es guten Grund dagegen gibt. (Und ich meine einer der Gründe für die Empfehlung war auch, dass es öfters mal Ports gibt die nicht funktionieren).
 
C

CrimsonKing

Guest
Themenstarter #7
Nee, gleiches Ergebnis.

Der Port hat einen höheren Patchlevel als das Package, wieso auch immer, weshalb ich das eigentlich nicht wollte...
 

abeginner

Well-Known Member
#8
- Sind da in den Ports noch verschiedene Versionen? Müsste dann vlt angegeben werden.

- Erschien etwa ">>> checksum mismatch for xxxxx" ?

- Was aussagekräftiges in "print-run-depents" oder "print-build-depents" gefunden (Abhängigkeiten)?
 
C

CrimsonKing

Guest
Themenstarter #9
- Nö, glaube nicht. Wo seh' ich das?

- Nö.

- Ähm, naja, "make" ohne "install" geht ja.
 

abeginner

Well-Known Member
#10
Nach dem herunterladen (make fetch) gelangen ja die Dateien in /usr/ports/distfiles/. Irgendwo dort müssen die Make-Anweisungen liegen. print-run-depends ist für das eigentliche ausführen des Programms & print-build-depends für's kompilieren.

Was Programmversion betrift : die sieht man ja bereits in der Paketdatenbank. So viel mir ist wie bei den anderen BSD's unter /var/db/pkg
Würde diese mal mit jener Programmversion der (binären) packages vergleichen.

"make" ohne "install" - so viel mir ist, wird dann das Paket lediglich gebaut, aber nicht installiert.
 
C

CrimsonKing

Guest
Themenstarter #11
Das ist richtig, und das funktioniert auch, Abhängigkeiten usw. sind also alle da.

Nur "install" tut - nichts. Gar nichts.
 

abeginner

Well-Known Member
#12
Nur "install" tut - nichts. Gar nichts.
Mh, ist da wohl 'was schief gelaufen . . .

install beinhaltet : fetch, checksum, depends, extract, patch, configure, build, fake, package, install.
Nicht aber : clean, clean-depends, distclean, reinstall & update

Der Reihe nach : Der Umgang mit dem Portverzeichnis ist dir klar? Der soll ja wenigstens anderen BSD's sehr ähneln.
Wichtig soll ja auch sein, Umgebungsvariablen Definitionen von LANG & LC_LANG zu löschen.
Inetwa
Code:
# unset LANG LC_ALL
Hast du bereits nachgesehen, ob überhaupt ein Package gebaut wurde?
Denn anders als FreeBSD baut OpenBSD jeweils immer auch noch ein package. Zu finden in
/usr/ports/packages/<plattoform>/all
Soll aber Lizenz-abhäng sein und von daher sind auch andere Unterverzeichnisse als /all möglich.
 
C

CrimsonKing

Guest
Themenstarter #13
Der Umgang mit dem Portverzeichnis ist dir klar? Der soll ja wenigstens anderen BSD's sehr ähneln.
Mit dem waaaas? ;-)

Ernsthaft: Ich nahm an, dass das genau wie unter FreeBSD funktioniert, nur ohne portsnap und portmaster.

Wichtig soll ja auch sein, Umgebungsvariablen Definitionen von LANG & LC_LANG zu löschen.
Inetwa
Code:
# unset LANG LC_ALL
Tut trotzdem nichts.

Hast du bereits nachgesehen, ob überhaupt ein Package gebaut wurde?
Laut Ausgabe ja, aber ich kann es nicht finden. Andere Pakete liegen aber genau dort.