• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Aktueller Inhalt von franco98

  1. franco98

    NetBSD 9 Laptop

    @dev0 Ich habe hier zwei Notebooks mit NetBSD laufen, bis auf den Standbymodus habe ich mit der Hardware keine Probleme. Die CPUs drossel ich mit dem estd Tool und dem entsprechenden Eintrag in /etc/sysctl.conf. Platten sind SSDs. Das Touchpad funktioniert auch 100%. Wlan, Sound ect. top. ACPI...
  2. franco98

    NetBSD 9 binary packages

    @beate Das sollte mit einzelnen Paketen durchaus möglich sein diese in das pkgsrc System zu integrieren und packages zu bauen, so fern sie nicht schon existieren. Also erstmal nachschauen! Meta-Pakete wohl aber kaum. Ich weiß nicht wieviele Pakete das FreeBSD port System aktuell hat, aber...
  3. franco98

    NetBSD 9 binary packages

    @beate Source-Pakete? Oder für's System gebaute? Laufen die? Wäre nicht so meins. Ich kenne keine deratige Lösung, frag mal im FreeBSD Bereich nach! Linux packages gibt es, aber nur mit funktionierender Emu und all den Nachteilen. Auch nicht so meins. Viel Glück!
  4. franco98

    NetBSD 9 binary packages

    Sehr gern. Ich fange sobald 2020Q1 raus ist an mit bauen. Ich mag es nicht wenn der Rechner nicht was zu tun hat ;-). Grüße zurück zum Vogelberg /-wald?!
  5. franco98

    NetBSD 9 binary packages

    Zum Thema packages bauen und mischen. Im Grunde sind alle irgendwo current. Wenn ein stabiles pkgsrc (z.B 2019Q4) raus kommt, ist das ja auch das aktuelle, einige Tage danach kommen Veränderungen und es wird zum current bis wieder daraus ein 1/4 Jahr später das nächste stable wird. Du kannst...
  6. franco98

    NetBSD 9 binary packages

    @berni51 Nicht zu vergessen "pkgin update" :belehren: danach.!
  7. franco98

    NetBSD 9 binary packages

    @berni51 "pkg_update_summary pkg_summary ." "gzip pkg_summary" Für euere restlichen Fragen fehlt mir i.M. leider die Zeit...
  8. franco98

    Zeigt her eure Desktops v1.1

    NetBSD 9.0 mit xfce4 und qemu mit Windows 8.1 VM.
  9. franco98

    Module bauen...

    @beate Nun einen Kernel kann man ganz schnell selber bauen, auch mit PAE wenn man will. Natürlich brauchst du das bei deinen noch 4GB nicht, aber wenn du RAM aufrüstest willst und bei deinem 32bit System bleibst schon. Soweit ich weiß, bekommst du von deinen 4GB aktuell nur 3,2GB real genutzt...
  10. franco98

    Qemu mit HAX acceleration unter NetBSD 9.0

    Um den Thread nicht unnötig in die Länge zu ziehen, hier ein kurzes Fazit: Mit dem neusten Qemu aus current und dem Kernel-Modul nvmm kann man sehr gut und stabil eine Virtualisierung unter NetBSD betreiben. Man kann alternativ das haxm Modul wie oben beschrieben bauen und benutzen, es ist aber...
  11. franco98

    Module bauen...

    @beate Deine mühsam zusammengebauten Pakete? Ich denke du steigst dann auf 9.0 um? Dann solltest du packages für 9.0 nutzen! Ob du PAE unter i386 benutzt oder gleich die 4GB mit amd64 richtig adressierst ist eine andere Sache. Ich benutze nur noch den amd64 Port, es gibt weniger Probleme...
  12. franco98

    Qemu mit HAX acceleration unter NetBSD 9.0

    @berni51 Nun ja ich für meinen Teil kann fast alles mit NetBSD machen, bis auf: 1. per Filemanager und MTP auf meine Smartphones zugreifen 2. per adb und fastboot auf dieselben dann Firmware einspielen 3. mit dem Source von AOSP eigene Firmware erstellen und testen 4. Android Firmware-Images...
  13. franco98

    Qemu mit HAX acceleration unter NetBSD 9.0

    @berni51 Von Windows 3 zu Windows 10 ist ja zum Glück nicht viel passiert . Ansonsten muss man ja nicht virtualisieren, es reicht ein zweiter Rechner. Ich wollte nur zeigen, dass NetBSD noch lange nicht tot ist und noch vieles Interessantes anbietet. Schönes WE
  14. franco98

    Zeds erste NetBSD gehversuche

    Packages für NetBSD i386
  15. franco98

    Qemu mit HAX acceleration unter NetBSD 9.0

    Kurzer Nachtrag: Ich habe qemu aus dem pkgsrc neu gebaut und hochgeladen, es läuft sowohl mit haxm als auch mit mvmm als Accelerator. Man muss je nach Wunsch das Kernel Modul in die /etc/modules.conf eintragen und die VM neu starten. Beide starten ein frisch aufgesetztes Windows ohne Probleme...