• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Aktueller Inhalt von MH1962

  1. M

    FreeBSD-Äquivalent zu "Source Hints" unter Linux?

    Ja, habe ich. Nach meinem Verständnis - man korrigiere mich, wenn dieses falsch ist - kann ich damit aber doch noch "nur" eine "Ausnahme" für das Routing definieren, für die Pakete, die auf die Regel matchen. Da passt eher schon nat-to, aber hier würde ich annehmen, dass das genau wie bei ipfw...
  2. M

    Dokumentation zu den 4th (Forth) Skripten im Bootloader

    :) By the way: Forth in C schreiben, wie pervers. Ein guter Forth-Interpreter ist bis auf die absoluten Basis-Routinen in Forth geschrieben... :) Und wenn C hundertmal meine Lieblingssprache ist, das ist pervers! So! :)
  3. M

    FreeBSD-Äquivalent zu "Source Hints" unter Linux?

    So, jetzt habe ich doch noch eine Lösung gefunden, mit Hilfe von "jail": jail -c allow.raw_sockets ip4.addr=a.b.c.d command=ping e.f.g.h Außerdem muss man noch die IP-Adresse a.b.c.d einem lokalen Interface als Alias zuweisen, damit auch die Antwort-Pakete ankommen (und nicht etwa an das...
  4. M

    Dokumentation zu den 4th (Forth) Skripten im Bootloader

    Geht mir ähnlich, Forth fand ich auch in den achtziger Jahren mal so faszinierend, dass ich da viel mit rumgespielt habe. Eine Sprache, die sich selbst erweitert, allerdings mit kruder Syntax... Auch ich fand dann interessant zu entdecken, dass Forth auch im Bootloader von FreeBSD eingesetzt...
  5. M

    FreeBSD-Äquivalent zu "Source Hints" unter Linux?

    Hm, zumindest mal nicht ohne weiteres. Wenn ich das richtig verstehe, kann man mit "setfib" einem Programm eine komplett andere Routing-Table "unterjubeln". Aber ich hab ja noch die selben Interfaces. Und die Routing-Engine versucht ja immer noch anhand der Interface-IPs zu "erraten", welche...
  6. M

    FreeBSD-Äquivalent zu "Source Hints" unter Linux?

    Ist mein Anliegen wirklich so ungewöhnlich, dass noch niemand vor der gleichen Frage gestanden hat oder - wahrscheinlicher - habe ich noch nicht rübergebracht, was ich eigentlich genau will? Ich vermag es im Moment allerdings nicht in andere Worte zu fassen, daher im Zweifelsfall bitte fragen...
  7. M

    FreeBSD-Äquivalent zu "Source Hints" unter Linux?

    Leider nein, denn der Autor will Pakete von unterschiedlichen Quellen unterschiedlich routen. Ich will eigentlich genau das umgekehrte, ich will die Source-IP in Abhängigkeit von der Route setzen. Die Source-IP kann (wenn das System mehrere IPs hat) über ein bind() von der Applikation bestimmt...
  8. M

    FreeBSD-Äquivalent zu "Source Hints" unter Linux?

    Unter Linux gibt es die Möglichkeit, einer Route einen sogenannten Source Hint beizugeben, also eine IP-Source-Adresse, die für ausgehende Pakete benutzt werden soll, für die diese Route zutrifft. Dies kann sinnvoll sein, wenn (Verschlüsselungs-)Tunnel auf dem Rechner enden Das geht ungefähr...
  9. M

    Ein Fritzbox problem ?

    Ich lese den tcpdump anders: Dein System versuchst einen SIP-Register. Der wird abgelehnt mit "unauthorized", das ist noch ziemlich normal, das ist nur die Aufforderung, die SIP-Zugangsdaten mitzugeben. Diese Mitteilung wird dann aber von Deinem System abgelehnt, mit "port unreachable", warum...
  10. M

    Wo find' ich denn libcurl?

    libcurl findest Du auf /usr/local/lib
  11. M

    FreeBSD 11.0 Release ist raus

    In der Ankündigung der Verschiebung hieß es aber: D.h. entweder steht in der "final announcement email" drin "macht halt ein ganz normales freebsd-update fetch install und gut is" oder - und das lese ich da zumindest raus - ist es einen Ticken komplizierter und mit dem freebsd-update erhält man...
  12. M

    FreeBSD 11.0 Release ist raus

    Ist was dran an dem Gerücht, dass die für heute geplante endgültige Release von 11.0 sich noch mal verzögert, weil noch mal ein schwerwiegender Bug (diesmal im loader) entdeckt worden sein soll?
  13. M

    FreeBSD 11.0 Release ist raus

    Hm, dieser Patch ist aber doch im Branch releng/11.0 gelandet, aus dem "irgendwann" 11.0-p1 entsteht, während release/11.0.0 bereits vorher getagt wurde. Was verstehe ich falsch?