Automount mit falschen Umlauten

kraekers

Well-Known Member
Hallo allerseits,

lange habe ich FreeBSD nicht mehr genutzt und frickel mich langsam wieder rein. Ich bin ganz überrascht, dass das Automounten unter DEs nun gut funktioniert. Kann mir jemand sagen welche Technik jetzt dahinter steckt und ob man diesen Automounter anpassen kann. Mein Problem ist noch, dass ein gemounter USB-Stick Umlaute nicht anzeigt.

Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße

Kraekers
 

schorsch_76

FreeBSD Fanboy
Umlautprobleme sind eigentlich immer mit falschen Locale/Charset Einstellungen zu erklären. Unter welchem System wurde der USB Stick erstellt und welches Charset wird verwendet? Wie ist das Charset bei deinem FreeBSD?
 

kraekers

Well-Known Member
Der Stick wurde unter Linux als FAT32 formatiert. Unter Linux sollte das Cahrset UTF8 sein, da stelle ich nichts ein. Beim Formatieren habe ich auch keine Parameter übergeben. Das Charset unter FreeBSD ist de_DE.UTF-8.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Genau, das Charset von FAT in all seinen Varianten ist nicht im Dateisystem gespeichert und muss beim Mounten übergeben werden. Sowohl unter Linux, als auch unter FreeBSD. Leider weiß ich nicht, wie man dem Autermounter der jeweiligen DEs beipult. :/
 

cabriofahrer

Well-Known Member
Ich glaube, dass bsdisks automatisch am Laufen ist. Konfigurationsmöglichkeiten gibt es soweit ich weiß nicht.
 

pit234a

Well-Known Member
naja, es gibt den DSBMC zum DSBMD. Alle anderen Möglichkeiten kenne ich nicht. Aber da hat man eine /usr/local/etc/dsbmd.conf in der man Optionen für verschiedene Dateisysteme setzen kann und hier gibt es für msdosfs_mounts eine eigene msdosfs_locale = de_DE.UTF-8 (zB).
dsbmc-1.2_1 Qt client for DSBMD that lets you mount media, and more
 

kraekers

Well-Known Member
Moinsen,

bsdisks war es.

Code:
mount_msdosfs_flags = -D cp1252 -L de_DE.UTF-8

in die /usr/local/etc/bsdisks.conf und über /etc/devfs.conf dem Anwender das Mounten erlauben und der automounter bsdisks kennt deutsche Umlaute.

Ich danke Euch.

Beste Grüße
kraekers
 

cabriofahrer

Well-Known Member
Danke für diese Rückmeldung! Zwar verwende ich aktuell auf meinem Hauptrechner dsbmc, aber für eventuelle andere Rechner ist das eine wertvolle Information. Und ach ja, diese Russen...^^:

Code:
$ more /usr/local/etc/bsdisks.conf
# Additional flags to pass when calling mount_msdosfs
# Widely used value for Russia:
# mount_msdosfs_flags = -D cp1251 -L ru_RU.UTF-8
mount_msdosfs_flags =
$
 
Oben