• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Bedeutung netmask bei tun0-interface?

Themenstarter #1
Mahlzeit,

nach langem Hin und Her habe ich es geschafft einen Tunnel mittels tun-if und ssh zu etablieren.

Nach rumprobieren mit den netmasks (ifconfig tun0 10.10.10.1 10.10.10.2 netmask 255.255.255.255) konnte ich keinen Unterschied feststellen, ob ich jetzt einen netmask oder hostmask verwenden!

Wozu benötige ich die netmask?
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#2
Wenn du die Maske nicht angibst, leitet FreeBSD sie aus der IP-Adresse ab. Es sieht, dass deine IP-Adresse 10.10.10.1 bis zur Einführung von CIDR 1993 (also vor inzwischen 26 Jahren) ein Klasse A Netz gewesen wäre und setzt 255.0.0.0 als Maske. Auch wenn diese automatisch gesetzten Maske durchaus richtig sein können, ist es mindestens guter Stil immer und grundsätzlich die Maske anzugeben. Das ist gerade in der heutigen Zeit immer kleiner zerstückelter Netze wichtig, da man sonst schnell den Überblick verliert.

Ohne Maske wird es bei dir wahrscheinlich trotzdem geklappt haben, da du keine weiteren Interfaces und / oder Routingziele im Netz 10.0.0.0/8 hast und du daher trotz der größeren Maske mit niemanden kollidierst.