• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Eigener Mailserver

F

Fry

Guest
Themenstarter #1
Hallo,
ich habe vor mir mit Postfix zuhause einen Mailserver aufzusetzen, der von 'außen'
erreichbar sein soll.
Ich hatte mir gedacht, dass ich, da ich imo bei T-Online bin, zu Kamp wechsle, weil es da
statische IP's gibt, praktischerweise kann man da auch direkt eine Domain mit registrieren.
Hat jemand hier im Forum so ne Kombination laufen und könnte mir Tipps und/oder Informationen geben?

Gruss Erasmus
 
F

Fry

Guest
Themenstarter #3
soweit ich das bisher mitbekommen hab gibt es bei dyndns-mailservern das problem, dass mails fehlgeleitet werden können oder ganz abhandenkommen und ich hab gehört, dass manche anderen mailserver keine mails von dyndns annehmen, bin mir aber nicht sicher wieso, hat irgendwas mit DNS zu tun
 

fanatic

Well-Known Member
#4
Naja ein gewisses Risiko ist schon dabei, aber das hat man immer wenn man selbst einen Mailserver betreibt. Glaube DynDNS ist da am ehesten kalkulierbar. Wenn andere Mailserver keine Mail annehmen, dann liegt das am fehlenden MX-Record des (DynDNS). Das Problem hast du aber auch bei einer statischen, offiziellen IP.
 

indy

Der Hutträger
#5
> dass mails fehlgeleitet werden können oder ganz abhandenkommen
Ne, die Ursache liegt vielmehr darin, daß meisten kein sekundärer MX vorhanden ist.

> hat irgendwas mit DNS zu tun
Hat's nicht. Es geht dabei um Spam.

Wenn Du keinen zweiten MX hast, würde ich an Deiner Stelle auf eine von außen erreichbaren MX verzichten.
Solltest Du einen eigenen Mailserver brauchen, dann miete Dir nen kleinen Server mit eigener IP.

Gruss...

Der Indy
 

asg

push it, don´t hype
#9
@Erasmus
Ich bin bei Kamp. Habe eine statische IP und Postfix in einer Jail als Mailserver laufen.
MX Eintrag bekommst Du bei Kamp wenn Du dies willst. Einfach hinschreiben und der MX geht auf Deine statische IP.
Habe hier keinerlei Probleme. Postfix als Mailserver rennt innerhalb von Minuten. Wenn es Dir die 9.95 Euro Wert ist, dann mach es.
 
F

Fry

Guest
Themenstarter #10
asg: wie machst du das z.b. wenn du in urlaub fährst? lässt du den mailserver zu hause dann an? ja oder?
 

asg

push it, don´t hype
#11
@Erasmus
Ja, der Server ist immer, 24/7, an.
Keine Probleme, manche könnten den Strom erwähnen, aber naja...
 

Ice

Well-Known Member
#12
Ich habe hier in etwa die gleiche Konfig wie asg laufen. Allerdings hab ich zusätzlich

1. USV
2. Ein Backup-MX Server bei dyndns.

Somit könnte mein Server fast 2 Wochen offline sein, ohne dass ich eine mail verliere! ;)

Absolut eine feine Sache!

Gruß,

Ice
 
Zuletzt bearbeitet:

sebbo

aka noganex
#13
Ich hab nen Server bei IP Exchange fuer meine privaten Mails.

DynDNS Mailserver kommen IMHO gleich nach Spammails auf der Shitliste des Internets.
Wenn ich mich richtig erinnere hat man, sobald man einen richtigen Mailserver betreibt, auch eine Verpflichtung zur Erreichbarkeit. (Wurde afair auch etwas genauer in O'reillys "Sichere Server mit Linux" erklaert)

Anyway, ich habe auch einen DynDNS Mailserver hier laufen, aber nur damit ich meinen Router auch von aussen ohne SSH umbooten/rebooten kann.

Fuer einen ernsthaften Mailserver langt eine DynDNS-Verbindung nicht. *Dogma festleg* ;)
 
F

Fry

Guest
Themenstarter #14
Ice: wieso könntest du 2Wochen offline sein und du würdest nix verlieren? Kannst du mir das erklären? versteh ich nicht...
 

Ice

Well-Known Member
#16
@Erasmus
Der Link von asg sagt eigentlich alles aus.
Zusammenfassend hier nochmal in Kürze:

Sollte mein Server nicht erreichbar sein, werden die Mails an meinen Backup-MX bei dyndns gesendet und dort (maximal 10 tage) zwischengelagert. Der Backup-MX prüft dann regelmäßig, ob mein Server wieder erreichbar ist und wenn ja, werden die "gepufferten" Mails an meinen Server ausgeliefert.

Gruß,

Ice
 
F

Fry

Guest
Themenstarter #18
asg: wegen der MX-Records, können das nur die kamp-leute machen oder kann ich das auch selbst tun? (über ein webformular oder sowas)
 
F

Fry

Guest
Themenstarter #19
Ice:
was hast du für ne USV? ich hab mir überlegt das sowas dann für meinen mailserver auch ganz gut wäre...
 

Ice

Well-Known Member
#20
@Erasmus

Die MX-Records musst Du von Kamp eintragen lassen.

Ich habe eine Smart-Ups von APC (hat damals allerdinsg ca. 1000DM gekostet), an der 3 Systeme hängen. Hat den Vorteil, dass die Systeme bei längeren Stromausfällen auch automatisch heruntergefahren werden, wenn die Reserve der USV zur neige geht.

Gruß,

Ice