Erfahrung in Zeit gemessen

Wie lange nutzt Ihr schon *BSD

  • 8-10 Jahre

    Stimmen: 1 2,6%
  • 5-7 Jahre

    Stimmen: 3 7,7%
  • 3-4 Jahre

    Stimmen: 11 28,2%
  • 1-2 Jahre

    Stimmen: 6 15,4%
  • 1 Jahr

    Stimmen: 5 12,8%
  • weniger als 1 Jahr

    Stimmen: 13 33,3%

  • Umfrageteilnehmer
    39

current

BSD Fan
Das erste BSD was ich installiert habe war ein FreeBSD 3.2 im Sommer 1999. Das lief noch parallel mit einem SuSE Linux. Seit FreeBSD 4.0 benutze ich praktisch ausschliesslich FreeBSD. Auf meinem aktuellen Laptop befinden sich zwei Installationen von 5.1-CURRENT.
 

oversize

Gammler
ich habe ne ganze weile mit RedHat Linux rumgemacht bis ich dann vor etwas mehr als einem Jahr, OpenBSD 3.0 von einem Freund bekommen habe. Er hatte mir den Router installiert, und seit dem bin ich BSD Fan.
 

CW

Netswimmer
BSD

Hi

Bei mir fing es im Jahre 2001 an. Zuerst war ich dran mit NetBSD, dann FreeBSD, dann OpenBSD...

Und jetzt hauptsächlich Net/OpenBSD ... FreeBSD hin und wieder mal ... (Mit Cartmans Worten ausgedrückt: Ist zu geil!;)

Und zuvor (1998-2000) hatte ich ja mit Linux zu tun (Slackware, Debian, Mandrake,RedHat).

Gruß

CW
 
Zuletzt bearbeitet:

cdp_xe

Well-Known Member
mein erstes BSD war OpenBSD 2.8 (ich glaub das war irgendann '00). Seit dem hatte ich alle Versionen ausser 3.2.

Mein erstes NetBSD war v. 1.5; FreeBSD v. 4.6.

Und der Vollständigkeit halber: Linux seit Kernel 2.0.0 mit Slackware `96.
 

marzl

Well-Known Member
mein erstes freebsd war 4.3
davor immer wieder suse (>5.1), redhat oder mandrake.
(hat mich aber ziemlich angekotzt). start ~ 1997
angefangen hat das wirkliche benutzen von freebd vor ca. 1,5 jahren.
bis freebsd war ich aber eigentlich ziemlicher windowsfreak.
 

Ripley8

Softwareentwickler
Schade, dass die Frage auf die freien BSDs beschränkt war,
denn BSD-Unix benutze ich schon viel länger :D

FreeBSD seit 1996, Ultrix seit 1993 und SunOS seit 1989.
Und davor bin ich auch mit einem System III und einem SCO
Xenix in Berührung gekommen.
Sinix hatte ich auch schonmal in den Fingern, aber das zählt
nicht wirklich als BSD. Auch nicht Irix.
 

oenone

Well-Known Member
mein erstes bsd war freebsd 4.6 (oder 4.7 ?) ..
allerdings hab ich erst seit dem erscheinen von openbsd 3.3 richtig damit gearbeitet. davor nur mit linux.

auf bald
oenone
 

moonlook

Meteorist
Naja,

von unseren Firmen-Servern kannt ich die 4.7 seit letztem Jahr und war so mehr und mehr begeistert, dass ich seit dem Erscheinen der 5er fbsd dies auch bei mir zu Haus einsetzte anstatt Debian.
Derzeit läuft bei mir nur noch fbsd und ich frag mich ständig, warum ich es mir früher so schwer gemacht hab:)
 

lars

vom mars
Im Februar 2003 hab ich auf meinem Desktop mein erstes FreeBSD installiert,
wo es immer noch tadellos läuft.
Ausser Quake3, das startet nimmer; aber dann boot ich halt Win2k.

Auf meinem Laptop läuft, seit dem Kauf im Juni, auch FreeBSD.
Auf die vierte Partition tu ich aber noch OpenBSD 3.3.
 

Gregor

FreeBSD-SMP-Fan
Ich habe anno 1998 einen Artikel (Interview mit 3 bekannten
deutschsprachigen Entwicklern) in der Zeitschrift "pcINTERN"
über die Existenz von FreeBSD gelesen, seitdem war ich auf der Suche
nach den CDs.
Erst im April 1999 habe ich es gefunden, und wo?
Vielleicht mögen es viele nicht glauben, aber ich habe die 3.2-Release
bei SuSE bestellt :D
Danach war ich so überrascht, wie gut das Teil tut, und seitdem
habe ich es hier als Hauptbetriebssystem am laufen, im
Moment auf dem Rechner hier (Dual-Pentium200MMX) läuft 4.7-Release
mit dem "htt.patch", mein Hauptarbeitsrechner (den ich vor einigen
Tagen erst zusammengeschraubt habe und seit gestern nachmittag
erstmalig vom HW-Raid gebootet hat) bekommt 4.8-Release, da dort
HT-Hyperdingens sauber implementiert ist.

-Gregor.
 
Oben