FreeBSD src und ports download

peterle

Forenkasper
Wenn ich das richtig sehe, dann ist ein nackeliges FreeBSD nicht in der Lage nur mit Bordwerkzeugen auf relativ einfache Art und Weise seine src und ports zu installieren?
Früher meine ich gab es da svn, was jetzt durch git abgelöst wurde, aber git ist nicht im Base. Was macht das denn für einen Sinn?
 
Wie schon geschrieben pkg install git. Aber wenn pkg für dich Teufelszeug ist, kannst du auch die tarballs von github mit curl laden.
 
Das ich git als pkg installieren kann und gitup ein nettes kleines Tool ist, ist mir durchaus klar. Ich würde nur gerne wissen, warum es z.B. kein gitup direkt im Base gibt, sondern ich auf "Umwege" über pkg bzw. mir das händisch per cp und tar reinbasteln muß?
 
Kann ich nur spekulieren, aber eventuell weil FreeBSD so gut wie möglich vermeiden möchte, GPL Software in base zu haben?
 
Mit sysinstall oder via Download des Ports tarball sollte sich das auch ohne git machen lassen. Git ist halt die empfohlene Methode und beim Update des Port tree wohl zuverlässig.
 
Ist ein Thema worüber man streiten kann, nicht jeder brauch src/ports und wenn man es nicht brauch, benötigt man eventuell auch kein git oder ähnliches.
Also warum base unnötig "aufblähen", mit Tools die nicht jeder brauch und relativ einfach installierbar sind?

PS:
Man könnte auch fragen: Warum ist llvm/gcc/rust nicht in base? (Bitte nicht ernst nehmen)
Wird doch auch von sehr vielen ports als Build-Abhängigkeit benötigt.
 
Streiten wollte ich nicht. Ich erinnere mich an irgendeine alte FreeBSD Tradition Grundsatz keinen überflüssigen Balast in Base zu haben, aber ohne weitere Programme installieren zu müssen, erstmal alles holen zu können, was man so braucht.

sysinstall ist meine ich vor einiger Zeit verstorben.
gitup ist übrigens ein nettes kleines Tool.
Auf got bin ich gespannt.
 
Keine Angst, ich will mich auch nicht streiten :D Es ist halt die Frage wo man die Grenze zwischen "überflüssig" und benötigt zieht.
Wurde sysinstall nicht von bsdinstall abgelöst?
 
Das kannte ich nicht, klingt interessant, danke!

Ich nutze got schon eine ganze Weile und bin wirklich sehr angetan davon. Auch der repository browser tog ist super. Zusammen mit gotd und gotwebd hat man das ganze Wohlfuehlpaket. :-)
 

Anhänge

  • tog.png
    tog.png
    547,1 KB · Aufrufe: 32
Streiten wollte ich nicht. Ich erinnere mich an irgendeine alte FreeBSD Tradition Grundsatz keinen überflüssigen Balast in Base zu haben, aber ohne weitere Programme installieren zu müssen, erstmal alles holen zu können, was man so braucht.

sysinstall ist meine ich vor einiger Zeit verstorben.
gitup ist übrigens ein nettes kleines Tool.
Auf got bin ich gespannt.

Wenn man nur alle paar Monate sein System aus dem src bauen will, ist doch "fetch URL -o - |tar xz" duraus ne brauchbare Lösung und kommt mit base aus. Zumindest nicht aufwändiger als das initiale git clone URL.
Wenn man mit dem src arbeiten will, siehts natürlich anders aus, aber soweit ich mich erinnere war svn auch nie in base, nur svnup.
 
Zurück
Oben