• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Gaming unter OpenBSD

R

ralli

Guest
Themenstarter #1
Es wird ja immer behauptet, das es kaum Spiele für OpenBSD gibt. Ich habe hier einen interessanten Überblick und eine Sammlung über Spiele Resourcen gefunden. Guckst Du hier:

Games für OpenBSD

Ich werde in den nächsten Tagen mal was ausprobieren und antesten.

have fun :)
 
#2
Ja, es gibt einige Spiele, die gut unter OpenBSD funktionieren. Aktuell habe ich unter OpenBSD folgende Spiele installiert: "The Elder Scrolls III: Morrowind", "Baldurs Gate I und II mit Erweiterungen", "Planescape: Torment", "Stardew Valley" und "Axiom Verge".
 

turrican

Well-Known Member
#4
Wow, wusste gar nicht, dass unter OpenBSD so viele Spiele funktionieren...

Hach, einmal das Amulet of Yendor finden, das wärs noch...
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#8
Interessant, ich wusste nich das es da so viel gibt - hatte bislang nur DOSBOX als möglichkeit auf dem Schirm.
Naja, solange Starbound & Stardew nicht auf einmal auftauchen wirds wohl beim Dualboot notebook bleiben :)
 

Athaba

Libellenliebhaber
#10
Naja, solange Starbound & Stardew nicht auf einmal auftauchen wirds wohl beim Dualboot notebook bleiben :)
Stardew Valley? Dürfte "nativ" auf OpenBSD und FreeBSD gehen. Mit nativ meine ich ohne Wine, sondern als Reimplementierung der Engine (Microsoft XNA Game Studio).

Damit laufen ziemlich viele Spiele unter OpenBSD. Die FreeBSDler haben sich das dann abgeschaut. Damit laufen einige relativ aktuelle Spiele ohne Emulationsschicht und Ärger unter BSD.

Einziger Wermutstropfen ist dass Microsoft XNA eingestampft hat[1]. Das war allerdings schon 2014 und es gibt XNA-Spiele die dieses Jahr veröffentlicht wurden. Wie dem auch sei, Spiele die da drauf laufen werden auch weiterhin lauffähig bleiben. Insofern potentiell ein Grund weniger sich mit einem zusätzlichem OS rumschlagen zu müssen.

Oh und weil ich darüber gestolpert bin. Derzeit sind die BSD Gaming Communties ziemlich am Wachsen, falls man wissen will was Leute so spielen:

https://www.reddit.com/r/openbsd_gaming/
https://bsd.network/tags/playonbsd

[1] scheinbar war das ganze ziemlich an Windows 8 so wie an ihre Mobile Devices orientiert und nachdem sich abgezeichnet hat dass Microsoft zumindest mit diesem Anlauf nichts draus wird haben die eine Plattform die unter anderem darauf optimiert war, dass man relativ plattformunabhängig programmieren kann abgedreht. Kann aber gut sein, dass das ganze mit MonoGame noch eine Zukunft bekommt.
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#14
Aber nicht soviel wie für FreeBSD. Das ist das eigentliche Gaming-System. Also zumindest wenn man die Playstation dazu zählt. :-)))
Sehe ich auch so. Insbesondere wegen nvidia-driver, wine, linux-emu und der super Performance von FreeBSD. So habe ich in der Vergangenheit Rage, Borderlands, Bioshock, RTCW 2009 und vieles andere gezockt. Und manchmal abends online ETQW, da finden sich immernoch ca. 20 Spieler.

Jetzt echt im Ernst: Warum sollte man auf OpenBSD spielen wollen?
 
#15
Ja, ich verstehe die Frage. Es ist doch abgefahren, ausgerechnet auf OpenBSD zu spielen. Dies ist irgendwie auch der Reiz der Sache. Also, welche Spiele könnte man aus eigener Erfahrung empfehlen?
Ich würde zuerst armagetronad erwähnen. Läuft super. SuperTux2 kann man auch spielen. Zwischendurch sind solche Spiele ganz nett.
 

Athaba

Libellenliebhaber
#16
Jetzt echt im Ernst: Warum sollte man auf OpenBSD spielen wollen?
Kurz: Weil man OpenBSD am Rechner hat.

Es ist die selbe Frage, die es mit Linux gab. Mittlerweile läuft dort Steam ohne Probleme und man hat native Spiele die für mehrere Lebenszeiten reichen und Wine ist da integriert.


Und jetzt noch eine Sache, die ich nur persönlich gern habe and den OpenBSD-Spielelisten. Vieles was man da findet ist einfach interessant. Diese ganzen XNA-Spiele sind nicht selten Spiele, die von einer einzelnen Person und unabhängig von Publishern geschrieben wurden. Das heißt sie sind häufig auch keine 0815-Spiele. Kein Scherz, ich habe auch als mein Spielerechner noch Windows XP war mich auf Linux-Spielewebsites herumgetrieben, weil dort die Chance größer war nicht den hundertsten Standard-Shooter oder Warcraft-Klon zu finden. linuxgamepublishing.com zum Beispiel ist voll mit interessanten Spielen, die ich wenn ich Zeit habe immer noch spiele (Majesty(1) zum Beispiel, wo ich nichts ähnliches kenne).

Wenn ich jetzt die [PlayOnBSD](https://playonbsd.com/shopping_guide/) Website durchgehe sind das auch großartige und interessante Spiele, die richtig viel Spaß machen und deren Gameplay originell ist und häufig wo's nicht nur darum geht irgendeinen Zahlenwert in die Höhe zu treiben.

Also auch wenn ich bisher nicht wirklich auf OpenBSD gespielt habe würde ich jedem Spieleinteressierten empfehlen die Listen durchzugehen, wenn man mal was neues (oder exzellente Klassiker) sehen will. Das sind wahre Fundgruben.

Und ich weiß, die Situation hat sich in den letzten Jahren verbessert. Mit Patreon, Crowdfunding, Open Source Game Engines, itch.io, etc. ist es leichter Spiele zu finden, die sowohl auf vielen Betriebssystemen zum Laufen zu bekommen sind, als auch Orte sind wo Unabhängige recht einfacher ihr Spiele online veröffentlichen können.
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#18
Kurz: Weil man OpenBSD am Rechner hat.
Klingt logisch.

Es ist die selbe Frage, die es mit Linux gab.
Nicht ganz, denn da geht es um Linux vs. Windows, während ich OpenBSD vs. FreeBSD im Sinn hatte.
FreeBSD ist angeblich performanter als OpenBSD und hat zudem noch proprietäre Treiber von Nvidia zur Verfügung. Alleine daraus ergibt sich für mich eine Prädestinierung für FreeBSD unter den BSD's. So war meine Frage gemeint.

Ich kann auch nur Lieder davon singen, was fuer gute Spiele ich gefunden habe nur weil ich Spiele fuer FreeBSD gesucht habe :) (Nicht nur native).
Eben, FreeBSD und nicht OpenBSD.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#19
Es gibt eine erstaunlich aktive Spielerszene um Quake 2 auf OpenBSD. Meinem Empfinden nach viel aktiver als FreeBSDler. Daher hat mein kleiner Sourceport auch sehr gute OpenBSD-Unterstützung, die OpenBSD-Maintainer schicken regelmäßig Pull Requests und so weiter: https://www.yamagi.org/quake2/
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#20
Ich spiele zwar nicht unter OpenBSD, da ich eh einen "Gaming PC" im weiteren sinne hab und auch Spiele die nicht nur nicht auf OpenBSD sondern auch nicht auf Linux laufen (Mit diesem grässlichen Origin z.B.)

Dennoch ist es für den ein-oder-anderen sicher praktisch auf OpenBSD spielen zu können, z.B. wenn man halt mit den Spielen aus der Liste glücklich ist oder auch generell nur gelegentlich Spielt, warum also nicht?

Der angesprochenen sache mit den kleinen "Indie" Spielen von kleineren, unabhängigen Entwicklern kann ich nur zu 120% zustimmen.
Die sind oft viel interessanter, liebevoller und persönlicher gestaltet, abwechslungsreicher e.t.c. - und machen oft auch generell mehr spaß.
Bei vielen Indiespielen empfinde ich es auch als sehr angenehm das das Spiel oft etwas straffer ist, man also in kürzerer Zeit weiter kommt, da ich auch nicht immer unendlich viel Zeit zum spielen habe. Gefühlt schaft man ja bei vielen modernen RPG-Titeln in einer Woche jeden Abend 1-1,5 Stunden spielen nur das Intro.

Mein absolutes Nummer-1 Spiel der letzten Jahre ist das Spiel "Stardew Valley", genau so ein "kleines" Spiel wie hier angesprochen das auch auf der Liste ist ... vill. sollte ichs mal ausprobieren auf OpenBSD :)
 

Athaba

Libellenliebhaber
#21
Nicht ganz, denn da geht es um Linux vs. Windows, während ich OpenBSD vs. FreeBSD im Sinn hatte.
FreeBSD ist angeblich performanter als OpenBSD und hat zudem noch proprietäre Treiber von Nvidia zur Verfügung. Alleine daraus ergibt sich für mich eine Prädestinierung für FreeBSD unter den BSD's. So war meine Frage gemeint.
Okay. Ich hab da die Vermutung, dass das damit zusammenhängt, dass viele Leute die an FreeBSD basteln es nicht als Desktop-OS nutzen und das eher trotz dem NVIDIA-Support zum Beispiel. Das zeigt sich wie ich finde auch ab und an daran, dass manches unter OpenBSD (vor allem auf Laptops) out of the box besser funktioniert. Was ich so sehe sind Leute die FreeBSD Contributions machen doch sehr häufig macOS User außerhalb des Server-Bereichs, was bei den OpenBSDlern seltener der Fall zu sein scheint. Deshalb passiert in der FreeBSD sehr viel mit Virtualisierung (potluck, ClonOS, etc.) und OpenBSD hatte im letzten Release ein paar Änderungen, die Desktopanwendungen schneller machen (keine Context Switches für gettimeofday(2)).

Auch hat OpenBSD gerade einen gewissen Hype und viele probieren das am Laptop oder Raspberry Pi.

Oh und natürlich hat OpenBSD auch kein wine, das heißt man muss Spiele anders zum Laufen bekommen. Aber die meisten von den Möglichkeiten sind ja Wege, die unter FreeBSD auch funktionieren und sowas wie fnaify sollte portierbar sein. Und ich glaube das drüber reden wird auch andere "anstecken".
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#22
So, ich habe Stardew Valley nach dieser Anleitung installiert und gestartet.

Das hat einwandfrei geklappt, das Spiel läuft auf meinen Thinkpad T450s (Intel-GPU) absolut einwandfrei.

Die Installation war auch in wenigen Minuten erledigt, wirklich sehr sehr einfach gehalten.
 
#23
Man findet immer wieder Perlen, die auch auf OpenBSD laufen. Viele spielen Retro-Spiele gerne, ich sage nur: Lands of Lore, gog, ScummVM - läuft! :) Wer systemd nicht so gut findet, kann auch Xlennart spielen. Oder Pingus ist auch eine echte Perle.
 

berni51

OpenBSD user & NetBSD newbie
#24
Bis auf ab und zu mal Cuyo und Solitaire mach ich überhaupt keine Spiele am Computer - aber wenn es mal ein "Ballerburg" gäbe, am besten noch netzwerkfähig, da könnte ich schwach werden.
Ihr wisst schon: 2 Burgen mit Kanonen, wo über Eingabe der Energie und des Abschusswinkels geschossen wird. Gibts sowas womöglich immer noch?
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#25
Bis auf ab und zu mal Cuyo und Solitaire mach ich überhaupt keine Spiele am Computer - aber wenn es mal ein "Ballerburg" gäbe, am besten noch netzwerkfähig, da könnte ich schwach werden.
Ihr wisst schon: 2 Burgen mit Kanonen, wo über Eingabe der Energie und des Abschusswinkels geschossen wird. Gibts sowas womöglich immer noch?
Ich hab glaub ich vor nen paar Wochen eine Diskette mit dem Atari-Spiel ausgelesen :)