Kaufempfehlung USB Type-C Monitor

CommanderZed

OpenBSD User
Teammitglied
Bei "NVIDIA GeForce RTX 3080 | 16 GB GDDR6 | 135 W TGP (+ 15 W Dynamic Boost) | dediziert" wirst du glaube ich keine Probleme haben. Außer das der Akku so etwas nicht lange durchhält. Aber darüber ist man sich ja bei der Anschaffung eigentlich auch bewusst und weiß das man das Netzteil anstecken muss. :D

Ja, das sollte einem Bewust sein, ich hab den Kauf ja auch nicht komplett "Blind" gemacht.

Für gute mobilität, lange akkulaufzeit unter OpenBSD und manchmal Windows wird mir auch weiterhin mein älteres Thinkpad T450s zur Seite stehen, dafür hab ich sogar nen Tausch-Akku für Reisen o.ä.

Gibt ja auch z.B. Gelegenheiten bei denen man ein nicht ganz so teures Gerät evtl. dabei haben möchte, sei es wg. Diebstahlgefahr oder Beschädigungsgefahr. ;)

Den Akku vom Neo werde ich aber auch mal spaßeshalber austesten, es ist ja ein "Mobile" Ryzen drinn und keine Desktop-Version, und bei leichten Tätigkeiten (cmd, netflix?) wird soweit ich das gesehen hab die integrierte Radeon GPU verwendet, da kann man aber auch im Bios was rumprökeln glaub ich das die Nvidia exklusiv verwendet wird.
Nachher werde ich auch mal eine OpenBSD Installation die ich auf ner externen SSD eigentlich für was anderes habe zum Spaß booten.
 

h^2

hat ne Keule +1
Als Nachtrag weil es zum Thema passt: Ich habe seit ein paar Tage einen Philips 279P1 und bin sehr zufrieden! Vor allem als eingebautes "USB-C-Dock" einfach super. Ich habe Tastatur, Maus, Boxen und sogar LAN in den Monitor gestöpselt und der Laptop kommt nur per USB-C dran.

Blickwinkelstabilität ist ein klein wenig geringer als beim Dell (sieht man nur an den Rändern wenn man direkt davor sitzt), aber dafür ist alles gleichmäßig ausgeleuchtet, keine Flecken und auch kein Burn-In oder ähnliches bis jetzt.
 

overflow

OpenBSD Enthusiast
Entspricht nicht ganz deinen Anforderungen... Aber ich bin mit dem 4K Xiaomi Gaming Monitor 34" sehr zufrieden.
Preis-Leistung passt einfach. Bezahlt habe ich 450,- EUR.

Solltest du dir definitiv näher anschauen. Meinen Firmenlaptop habe ich mit nem DP zu USB-C Adapter angeschlossen.
 
Oben