Kernel spammt mich wärend Installation mit Fehlermeldungen zu

OpenWOLF

Member
Hallo ihr Lieben,

habe gerade versucht, OpenBSD 6.4 per USB-Stick auf einem ThinkPad T440 zu installieren. Gestaltet sich "etwas" knifflig, da ich die Fragen kaum lesen kann, die ich beantworten müsste. Im Sekundentakt bekomme ich eine neue Ladung der immer gleichen Fehlermeldungen auf die Konsole geschrieben. Habe mal ein Bildschirmfoto angehängt.

Ich hab dann in boot_config(8) die Idee bekommen, das Gerät am "UKC>"-Prompt mit "disable uhidev0" zu deaktivieren, aber das ändert auch nix. Als BSD-Neuling weiß ich jetzt erst mal nicht weiter.

Da ich es erst im Semi-Blindflug probiert habe und erst nach der Partitionierung nicht weiter kam, ist das vorinstallierte MS-System dadurch zumindest schonmal zerstört. Das zählt wenigstens als Teilerfolg, oder? :)
 

Anhänge

  • openbsd.jpg
    openbsd.jpg
    100 KB · Aufrufe: 161

OpenWOLF

Member
Ich habe jetzt "disable uhidev" ohne die 0 probiert, dadurch sind alle Meldungen verschwunden außer die mit dem "ELAN Touchscreen", daher hab ich auch noch "disable uhub" gemacht und jetzt kommen keine Meldungen mehr.
 

OpenWOLF

Member
Okay, dadurch hab ich natürlich keinen Zugriff mehr auf meinen USB-Stick. ;) Edit: Ich versuch's jetzt mit der einen Meldung, die stört nicht so sehr, dass es nicht ginge. EDIT2: Läuft jetzt. Im installierten System kommen keine solchen Meldungen mehr. Alles läuft. Selbst der Touchscreen. Geilomat!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben