• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Nach Updates: SDDM startet KDE nicht mehr

#27
Moin !

Aus ports/Updating !

With Plasma 5.17 the startup script has been renamed. People who use the
.xinitrc method to start Plasma have to call the new binary.

Previously: exec ck-launch-session startkde
Change to: exec ck-launch-session startplasma-x11


Also ich hab ja mitbekommen das du irgendwie mit der .xinitrc haderst ,
aber wenn die Entwickler das so ausdrücklich hinschreiben , wird es
wohl einen Grund haben !

Desweitern must du auch consolekit2 starten ! Ich würde sogar dbus-launch mitstarten !

--> exec ck-launch-session dbus-launch startplasma-x11 !!


Ich starte hier mein Openbox auf die gleiche weise. Wenn ich nur "exec openbox-session "
ausführe funktioniert so einiges nicht !

Ohne die Dienste (ck & dbus) zeigt z.B der Datei-Manager Pcmanfm keine Geräte und keine
Netzwerkumgebung an ! Mit den Diensten ist alles gut !

Zu SDDM :

SDDM und auch der GDM kommen aus der systemd verseuchten Linux-Welt ! Das zeug muss
auf Unix-Mechanismen zurückportiert werden !

Also unter Void-Linux (Systemd-Frei) funktionieren die Login-Manager auch nicht vernünftig !

Ich starte meine Void-Desktop auch über .xinitrc & startx und alles funzt !

Das sollte zu denken geben !


Gruss
 
Gefällt mir: HWW
#29
Hi !

Es ist ja relativ schnuppe ob ein DE "fett oder schlank" ist , jedes DE erwartet das
gewisse Dienste laufen , wenn man es startet !

Hatte ja selbst schon Mate benutzt , trotzdem musste ich es mit ck-launch-session
starten ! Wenn nicht konnte ich mich z.B. bei Mate nur abmelden aber nicht den PC
ausschalten !

Wie gesagt , es geht um Dienste und Berechtigungen und die müssen vorher
bereitgestellt werden !

:huth:
 

turrican

Well-Known Member
#32
Hier wurde windowmaker angepriesen. Gibt es dazu eine gute Anleitung?
Je nachdem, was du noch von nem Fenstermanager erwartest benötigst du noch Zusatztools wie Filer (z.B. rox, xfe), einen Datei-/Bildbetrachter (evince, xnview usw) ein Panel, ein Terminal (xterm) etc etc.
An sich gibts noch einige Helferlein (clock, cpuload, wifi-tool, Screenlock etc) als Windowmaker-Dockapp, jeweils zum nachinstallieren, wobei etliche (aber nicht alle) mit "wm" als Namen beginnen.
Ne Übersicht gibts unter dockapps.net

WindowMaker hat selber auch ne Doku- und ne FAQ Seite, es gibt aber auch etliche Seiten im Netz so ala "wie arbeite ich mit wmaker produktiv?" welche aber schon meist nach der Beschreibung wie man den installiert und das erste Mal aufmacht, aufhören...

Alles in allem ein netter Fenstermanager, mit niedrigem CPU- und Memory-Verbrauch (im 2-stelligen Megabyte-Bereich)
 

Morfio

Well-Known Member
Themenstarter #33
Ich habe total vergessen, mal den aktuellen Stand zu verkünden. Seit jetzt gut einer Weile (über eine Woche) funktioniert alles wieder hervorragend. Ich habe keine, wirklich keine, Ahnung, warum, bin aber wieder glücklich.