Neue Rubrik: Sonstiges > Peinliches

BurnOver

Prof. Dr. rer. nat.
bei mir auch nur was aus den anfängerzeiten

erster versuch mit gentoo damals noch stage 1 archiv nach ca 2 wochen lief dann endlich alles. (bestimmt 5 mal neu angefangen weil ich einen schritt vergessen hab und dann nichts mehr lief) danach versucht noch einzelene programme zu installieren. werden nur leider einige wichtige dateien geblockt wie glibc. mit whereis alles zusammen gesucht und dann schön alles löschen. dann gedacht: programm installieren und danach das gelöschte neu installieren.
das löschen lief auch noch nur danach lief gar nix mehr.

dadurch jahre lang kein gentoo mehr angefasst
 

MrWeedster

Well-Known Member
hmmm muss einem selber ein peinlicher Fehler unterlaufen sein, oder reichts, wenn das n anderer war?

War letzte Woche erst ultrapeinlich fuer nen Kollegen von mir:

Unsere Abteilung (4 Leute) ist fuer ca. 10000 Rechner (SGI, HP, PC) fuer die Installation und Wartung von Catia verantwortlich.
Dazu haben wir eine HP C8000 Workstation wo die Catia Images und Zusatzapplikationen dafuer aufbereitet etc. werden (ca. 4 Wochen Manpower drin, aber nichts unwiederbringliches). Z.Zt. sollten wir die R16 Installationen durchfuehren damit die jeweiligen Leute dieses Release im vorraus testen koennen.

Soviel zur Vorgeschichte.

Dann hiess es die C8000 sei die letzte Kiste im Konzern die mit dem alten OS laeuft, welche doch ueber Nacht auf das neue Release gebracht werden sollte. Zur Anmerkung: Es sind zwei Platten drin: 73GB fuer OS, 146GB fuer die o.g. Images.

Am naechsten Tag lief die Kiste in der frueh nicht, woraufhin der Kollege meinte, dass er nochmal Installieren muss, da er irgendwas verbockt hatte - OK, wenns so sein muss.

Nach drei Stunden kam er dann wieder an und meinte, dass ihm wieder irgendwas passiert sei, und er nochmal insten muesse - OK....

Nach weiteren drei Stunden dackelte der Kollege wieder an und meinte, dass er aus versehen die zweite Platte (mit den Images) geloescht hat........

Er hatte aus versehen einen Script von nem anderen genommen, ihn umgeaendert, ohne jedoch zu verstehen was in dem Script genau passiert, und dadurch waren unsere Images dann weg........



Naja, meine Kollegen habens dann in ner Woche alles wieder so einigermassen hingebogen :>

Ich hab mir die ganze Zeit nur noch einen abgegrinst, da ich nur noch an Murphys Gesetz denken musste :>

Zum Glueck sind die R16 Tests auf unbestimmte Zeit hinausgeschoben worden.


War aber echt ne boese Aktion.




greetz
 

-Daemon-

Well-Known Member
Hm, ich weiss noch wie ich in meiner Anfangszeit (~1 Jahr her) mal die Login-Shell fuer meinen Benutzeraccount mittels vipw geaendert habe. Statt /usr/local/bin/bash hab ich /bin/bash reingeschrieben... Ich hab mich dann doch sehr gewundert als ich mich einloggen wollte und es nicht mehr ging. Gluecklicherweise hat's nicht allzu lange gedauert bis es wieder repariert war. :)

Als ich das erste mal mein System aktualisiert habe (5.4 auf 5.4-p1) und ich im single-user gerade mergemaster -i durchlaufen liess, hab ich mir gedacht: "Hm, das was der da aendern will kann ich doch auch noch nachher in Ruhe machen" und hab dann konsequent *nichts* gemergt. :ugly: Als ich dann neu gestartet habe, ist mir dann klar geworden was ich falsch gemacht habe. Seitdem weiss ich wie man es nicht macht :D
 

becki

War lange weg....
Ich las vor langer Zeit mal, das Linux PCI Hotswap unterstützt, also an meinen alten Rechner mit dem Linux drauf gesetzt und gebastelt. Zuerst das ganze im Kernel aktiviert, Dies und das raus (erlief noch), nur beim reinstecken hat es dann halt *puff* gemacht. Also, nochmal geguckt und da stand dann halt noch, das es auch von der Hardware untzerstütz werden will. Leider zu spät nachgelesen.
 
Oben