• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

OpenBSD - ASUS X51RL

Themenstarter #1
Hallo,

das ist mein 1. Beitrag in diesem Forum. Ich lese aber schon länger mit. In den letzen Tagen habe ich mehrere BSD's ausporbiert und bin jetzt bei OpenBSD gelandet. Habe gerade die Version 6.7 gelandet und es macht einen guten Eindruck.

Als WM ist offensichtlich Fvwm eingestellt, das ist für mich ungewohnt, denn als Linuxuser benutze ich mate und xfce. Hier finde ich es fantastisch, dass keine Programme mitinstalliert werden. Es ist möglich, sich das System nach eigenem Gutdünken zusammenzustellen. Zur Programmauswahl muß ich mit Sicherheit nochmals nachfragen.

Jetzt sind zuerst die WM's dran. Ich sehe, es sind noch einige andere an dabei. Tiling window manager finde ich sehr spannend, ich hatte noch nie einen benutzt. Ich brauche keinen, der bis ins letzte Detail zu konfigurieren ist und die Handhabung sollte keine Wissenschaft sein. Das war auch schon meine 1. Frage, was empfiehlt ihr? Eine Anleitung wäre toll. Ich kann mich zwar in englisch durchkämpfen, aber deutsch wäre fantastisch. Es kommt direkt die 2 Frage., gibt es eine Entsprechung für apt-cache search?

Danke fürs Lesen! Ich hoffe, Ihr habt ein paar Tipps für mich.

P.S.: Mein Vorname war vergeben, deswegen habe ich als nickname den Held meiner Kindheit verwendet. :)
 

Athaba

Libellenliebhaber
#2
Hallo und Willkommen im Forum. :)

Du hast als Teil des Basissystems soweit ich weiß auch noch twm und cwm installiert. cwm(1) entspricht glaube ich bei den meisten Leuten eher dem was sie sich erwarten. Allerdings sollte man zuerst einen Blick in die man page werfen, damit man die Tastenkombinationen parat hat.

Du hast die Auswahl zwischen vielen Window Managern und auch Desktop Environments. Ich würde vielleicht nutzen, was du davor genutzt hast. Für xfce und mate gibt es Metapakete, die dir installieren was du brauchst.

Zum Thema Suche: pkg_info -Q query

Ich kann dir mit openports.se auch noch ein Web Interface empfehlen.

Bzgl. deutschsprachigen Websites wissen vielleicht andere Leute mehr, aber ich glaube insgesamt wirst du damit nicht sonderlich glücklich werden. So etwas veraltet schnell und man hat auch sehr oft Sachen, die schlecht oder kompliziert gemacht sind und dann gewöhnt man sich ungute Sachen an.

Ich nehme an die englischsprachige FAQ hast du bereits gesehen.

Viel Spaß und ich hoffe die Hinweise waren hilfreich.
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#3
Hi,

wilkommen an board.

Eine sehr einfache Übersicht aller packages bekommt man im Browser auch einfach über:

https://ftp.openbsd.org/pub/OpenBSD/6.7/packages/amd64/

:)

Ich fand

https://sohcahtoa.org.uk/openbsd.html

recht nützlich im einfach "mal schnell" nen Desktopsystem mit xfce4 zusammen zu bekommen - wenn einen crypto e.t.c. erstmal zum start nicht so wichtig ist bzw. du ja eh schon nen laufendes system hat kann man die punkte natürlich ignorieren.
 

SierraX

Well-Known Member
#4
Irgendwie hat sich bei den meisten die ich noch aus alten Tagen hier kenne damals die *box WM's eingebürgert, also die ganz Blackbox derivate… am häufigsten wohl fluxbox… openbox hört man auch noch häufiger
fluxbox ist auch mein Favorit… wahrscheinlich wegen den Menüs die man im Grunde mit einer Scriptsprache schreibt. Auf einem RaspPi läuft openbox… weil ohne schnickschnack dadurch 100% des Bildschirms frei
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#5
Sollte das relevant sein, ich nutze schon seit Ewigkeiten eigentlich nur xfce4, läuft bei mir unter OpenBSD wirklich ganz hervorragend.
 
Themenstarter #7
Vielen Dank für die nette Aufnahme und die vielen Tipps. Obwohl ich viel gestöbert hatte, kannte ich die meisten Links nicht. Insbesondere die FAQ ist sehr hilfreich.

Ich nutze Linux schon länger. Angefangen habe ich mit xubuntu und bin dann umgestiegen auf Debian xfce. Anschließend gnome2, dann mate. Jetzt läuft auf meinem Produktivsystem Devuan in der Standardinstallation mit xfce. KDE hatte ich auch schon. Enlightenment ist mir nicht bekannt. Ich werde es mir auf jeden Fall anschauen.

Grundsätzlich will ich weg von den großen Desktopumgebungen. Darum nutze ich das alte Notebook, um mich in OpenBSD und die tiling window manager einzuarbeiten.

cwm und fluxbox habe ich mir angeschaut, wobei ich glaube, dass cwm einfacher zu konfigurieren ist. Fluxbox hat natürlich mehr Einstellmöglichkeiten. Aber das ist nur mein 1. Eindruck. Werde morgen mal versuchen einen ans Laufen zu kriegen. Dann kommen bestimmt noch 1000 Fragen.

Nochmals vielen Dank für die Infos. :)
 
Themenstarter #8
Wollte mal von meinen bisherigen Erfahrungen berichten. Die letzten Tage habe ich mir den fvwm angeschaut. Dieser wm ist natürlich bis ins letzte Detail konfigurierbar. Wahrscheinlich wäre ich verleitet den fvwm immer mehr zu optimieren. Das Verhältnis von Aufwand und Nutzen würde dann in keinem Verhältnis stehen. Dafür fehlt mir der jugendliche Elan.

Fluxbox ist schneller an die eigenen Wünsche anzupassen. So richtig warm bin ich allerdings mit ihm nicht geworden.

Jetzt schaue ich mir den cwm an, die man page drucke ich aus und lege sie neben dran. Denn die ganzen Tastenkombination kann ich mir nicht merken. Bin mal gespannt, wie mir der gefällt.