packet loss - wieviel ist normal?

k33n

knochenbrecher
hallo,
weiss jemand hier was genau bei ping -f passiert und wieviel packet loss normal ist.

ich krieg, wenn ich zischen verschiedenen servern / routern hin und her ping mal nen packetloss von 0% dann mal von 7 % und mal von 25% bei ca 1000 packeten.

die netzwerkverbindungen sind mal 1000 Mbit´s ,100 Mbit´s mal ne 2 Mbit´s S-DSL und mal 768 Mbit´s S-DSL.


wenn ich von nem Freebsd Rechner (100 Mbit´s) ins inet (2Mbit´s sdsl) pinge gibts da automatisch packetloss, weil 1oo Mbit > 2 Mbit ???

hat icmp auch sowas wie ne fahlerkorrektur bei tcp??

danke schon mal k33n
 

XPectIT

the just
man ping
Code:
     -f      Flood ping.  Outputs packets as fast as they come back or one
             hundred times per second, whichever is more.  For every
             ECHO_REQUEST sent a period ``.'' is printed, while for every
             ECHO_REPLY received a backspace is printed.  This provides a
             rapid display of how many packets are being dropped.  Only the
             super-user may use this option.  This can be very hard on a net-
             work and should be used with caution.
 

asg

push it, don´t hype
Naja, kommt ja drauf an was da alles zwischen den beiden Stationen liegt. Da können dann viele Faktoren daran Schuld sein wenn der loss steigt und kaum zu kontrollieren.
Wenn es von A nach B ist und der loss hochgeht, bzw. es zu Verbindungsabbrüchen kommt, dann liegt das wohl an fehlerhafter hardware, eine Faustformel ist mir nun aber nicht bekannt die das sagt "ab so und soviel loss ist was faul, bzw. so und soviel darf es sein".
 

current

BSD Fan
hat icmp auch sowas wie ne fahlerkorrektur bei tcp??
Nein, natürlich nicht. ICMP ist ein Protokoll "neben" IP und macht wie dieses best effort delivery. Das heisst, ein Router kann ICMP Pakete einfach verwerfen. Das wird er insbesondere in dem Fall, den Du beschreibst (100 MBit -> 2 MBit) definitiv tun.

Um den Packet loss zu messen, nimm kein 'ping -f', sondern ein 'normales' ping und lass es ein paar Minuten laufen. Das gibt dir dann ja auch den paket loss aus.

Als Faustregel für LAN's gilt: Hast Du mehr als 5% Paket loss, hat Deine Infrastruktur ein Problem.
 

k33n

knochenbrecher
@XPectIT: das hab ich schon gelesen, und auch einiges anderes.

@all: ich hab nur einige aussagen die da widersrpüchlich sind.

1. in einem "gescheiten" netz mit "perfekter" verkabelung und guten komponenten tritt KEIN packetloss auf.
- deshalt meine frage was passiert wenn ich von ner schnellen leitung was "langsames" pinge, und obs da sowas wie ne fehlerkorrektur gibt.
Code:
-f      Flood ping.  Outputs packets as fast as they come back or one   hundred times per second, whichever is more.

darauf bezog sich die frage mit der "fehlerkorrektur" was auch meine meinung ist)


2. packet loss von ein paar prozent ist normal.



k33n
 
O

OM_A

Guest
MTR zeigt an wo loss auftritt.
 

Anhänge

  • mtr.png
    mtr.png
    17,2 KB · Aufrufe: 1.549

asg

push it, don´t hype
He, nett. Warum kannte ich das nur noch nicht? Man man, was ne Lücke. Aber nun ist dieses Lernfeld auch bedeckt. Merci.
 

k33n

knochenbrecher
scheint ein buggy router interface gewesen zu sein.
nach dem ich den router rausgeschmissen hab ist der packet loss bei 0.

k33n
 
Oben