Performance: Gameserver

AceX5

Well-Known Member
Ich gehe regelmäßig auf LAN-Partys. Für meinen Clan verwalte ich die Gameserver welche teilweise im Internet, aber auch auf den LANs stehen und unter FreeBSD laufen. Nun habe ich folgendes Problem:

Im vergleich zu Windows-Servern ist die Ping auf den *BSD-Servern hoch und schwankt. (20 bis 100ms) Die Hardware, also die Server und das Netzwerk, sind jedoch nicht das Problem.
Ich habe die Vermutung das bestimmte Optionen im Kernel oder genauer gesagt im TCP/IP-Stack die eigentlich eine Schutzfunktion für das System darstellen die Leistung bremsen.

Wenn sich jemand mit dem Thema genauer auskennt, schreibt mal eure Erfahrungen oder auch Lösungsansätze, weil ich mir langsam nicht mehr zu helfen weiss. Ich sag schon mal Danke!
 

teK

.
Welche Server sind das denn?
Wenn du sie mit linuxcompat laufen lässt, ist das
wohl ganz natürlich und du wirst das Problem nur
durch den Umstieg auf Linux lösen können.
 

roman

Well-Known Member
also ich kann nur aus erfahrung mit quakeworld servern sprechen, die machen sowohl unter linux, linuxcompat als auch direkt unter freebsd keinerlei probleme. wie das allerdings mit so nem brocken ala hl, q3 oder ut server aussieht kann ich dir leider auch nicht sagen.
 

AceX5

Well-Known Member
Ich hab momentan Unreal Tournament Server am rennen. Für die nächste LAN muss auch ein Unreal Tournament 2003 Server bereitstehen. Vor ner Weile hatte ich auch mal einen Counter-Strike Server ausprobiert. Da ich mit allen Gameservern die selben Probleme habe, wende ich mich an euch.
Wenn selbst in den Ports die Spiele drin sind, sollten sie ja Normalerweise ohne weiteres funktionieren.
Habe gestern in einem anderen Forum die Aussage gehört: "FreeBSD ist kein Gameserver-OS". Ist da was dran? Bin da eher skeptisch!
 

Raptor

Member
Ich habe gameserver nur minimal getestet, haben aber keine Probleme gemacht. Vielleicht ist da irgendwo anders ein dummes Prob?
 

AceX5

Well-Known Member
Das ganze hab ich aber auf Verschiedenen Rechnern und Netzen getestet. Darum kann es eigentlich nur das Betriebsystem oder halt ne Einstellung daran sein. Was hast du gestestet und in welchem Maße?
 

mos6510

Active Member
Hallo AceX5,
mit FreeBSD sollte es auf jeden Fall sehr gut klappen, das weiss ich aus der Praxis: Die frueheren GamesUnit-Gameserver (sollten den CS-Cracks aus der Anfangszeit noch bekannt sein, waren sehr hoch frequentiert ;) liefen unter FreeBSD auf einem P3-700MHz, der jeweils 2 Gameserver in einem Jail mit 16 Spielern (also 32 insgesammt) bedient hat. Es muss also nur irgendwas an der Einstellung geschraubt werden. Wenn ich die Zeit finde, werde ich es auch mal ausprobieren und hier Erfahrungsberichte posten.
MfG
Dirk
 

AceX5

Well-Known Member
Hehe, find ich super von dir. Ich schau natürlich auch weiter und poste alles, was ich finde.
 

Raptor

Member
Da fällt mir ein:
Wenn das Problem nur mit UT besteht, schau doch mal in die ut.ini und verdoppel die ticks, das ist ein Linux prob das aber nicht überall auftrat.

Getestet hab ich bisher nur NWN und UT2003, da ist mir nix aufgefallen (hab aber auch nicht drauf geachtet). Ich kann heut abend vielleicht nochmal damit etwas rumspielen, da ich FreeBSD eigentlich auf unseren Gameserver ziehen wollte... Darum bin ich natürlich auch dran interessiert, daß das alles 1a fluppt.
 

AceX5

Well-Known Member
Bei UT2003 ist mir auch eine Meldung beim starten des Servers negeativ aufgefallen. Irgendwas mit IP_RESOLV_ oder so. Bin mir nicht sicher.
Die Tickrate ist es nicht. Das Problem ist mir selbst bekannt.
 

Elessar

Huldigt dem _/\_
Original geschrieben von teK
Welche Server sind das denn?
Wenn du sie mit linuxcompat laufen lässt, ist das
wohl ganz natürlich und du wirst das Problem nur
durch den Umstieg auf Linux lösen können.

LinuxCompat is keine Erklaerung da real time. Deswegen Compat und nicht Emu.

Ich kenne unter fBSD nur UT und Q3 Server und da gab es nie auch nur ein Problem mit den Pings.
Ohne wilde Tweaks am System.
 
Oben