• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Server Control Panel wie i-SMCP für FreeBSD

mr44er

Well-Known Member
#3
Ich kenne deine genannten nicht, webmin war aber früher mein fav, was linuxboxen betraf und ich noch sehr wenig Ahnung hatte. Gibts in den Ports.
 

turrican

Well-Known Member
#4
Das iSMCP (iMSCP?) kannte ich auch bislang noch ned - brauchst das prinzipiell nur für einen Server oder wirklich für multiple? Ich hatte wie gesagt mal ajenti auf FreeBSD laufen, das schien aber noch ned fertig zu sein;
 

peterle

Forenkasper
Themenstarter #5
Ich brauche das für einen Server, der immer wieder Domains auf- und abgeladen kriegt und das am besten auch von verschiedenen Leuten.
 

turrican

Well-Known Member
#6
Das sollte ajenti können - als ich das ausprobierte (2017) wars aber noch recht rudimentär und vorrangig für Linux, unter FreeBSD wars noch sehr eingeschränkt, aber immerhin lauffähig...
 

SolarCatcher

Well-Known Member
#7
Du könntest einmal SysAdm ausprobieren. Das ist von den TrueOS-Entwicklern gemacht und soll auch mit lokalen Qt-basierten Client zu steuern sein. In den FreeBSD-Ports findest Du den Server und den Client. Wie die Zukunft davon aussieht, weiß ich allerdings nicht: Auf GitHub wird zwar weiter entwickelt, seit Juli letzten Jahres hat es in den Ports aber keine Änderungen mehr gegeben.
 

SolarCatcher

Well-Known Member
#12
Also unsere Erfahrung mit Froxlor (setzt der Hoster auf dem Managed Server mit Debian ein) ist nicht gut: Über die Jahre haben Upgrades von Froxlor mehrfach - z.T. schwere - Probleme verursacht. Es war dann meist nicht leicht, herauszufinden, warum z.B. irgendein Service auf einmal nicht mehr wollte. Vielleicht hätte der Hoster das mit gewissenhaftem Durchlesen der Release Notes abfangen können. Aber es ist jedenfalls keine Software, die man einmal installieren und dann vergessen kann.

In einem weniger dramatischen Fall hat ein Froxlor-Update z.B. den HTTP-Header des Apache-Servers um einen Strict-Transport-Security-Eintrag ergänzt. Blöd nur, dass wir selber schon in einer .htaccess-Datei einen solchen definiert hatten, und durch die Doppelung Murks rauskam. Jemand anderes hatte dieses Issue schon den Froxlor-Entwicklern gemeldet, die das aber partout nicht als Bug betrachten wollten.
 
Themenstarter #13
Das Problem habe ich mit I-MSCP unter Debian und es ist ein ziemliches Gewurschtel mit für mich undurchsichtigen Automatismen, die mir immer wieder Beine stellen.

Vielleicht baue ich den Klumpatsch doch lieber selber oder jeder kriegt ne Jail oder VM oder sowas.