• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Webaccess für BSD

N

neogeo

Guest
Themenstarter #1
Hallo,

gibt es für BSD eine Webaccess Lösung, wie
Outlook Webaccess um emails direkt auf dem Server
öffnen zu können?


mfg
 
N

neogeo

Guest
Themenstarter #3
Danke,

das ist ziemlich genau das was ich suche.
Welcher IMAP Server empfiehlt sich dazu?

mfg
 
#4
neogeo hat gesagt.:
Welcher IMAP Server empfiehlt sich dazu?
Ich würde sagen, einer mit dem Du dich gut auskennst :) Es gibt z.B. cyrus-imapd oder courier-imap in den ports... Ich konnte bis jetzt noch keine Probleme mit irgendeiner IMAP Implementierung entdecken - dafür gibts ja den Standard und squirrelmail hat dazu IMHO auch keine proprietären Erweiterungen...

Gruß,
absi
 
N

neogeo

Guest
Themenstarter #5
ok,

wenn sich keiner besonders empfiehlt, nehm ich den erstbesten.

tnx
 

crotchmaster

happy BSD user
#6
neogeo hat gesagt.:
ok,

wenn sich keiner besonders empfiehlt, nehm ich den erstbesten.

tnx
Hi,

wenn du noch keinen in Betrieb hast, dann werfe doch mal einen Blick auf den cyrus-imapd. Der empfiehlt sich bei großen Installationen, ist die Referenzimplementierung, was das imap-Protokoll angeht und kann auch Mails serverseitig filtern, Stichwort sieve.

Gruß c.
 

cheasy

SysAdm*n from Hell
#7
Courier oder UW-imap für Squirrelmail?

neogeo hat gesagt.:
Welcher IMAP Server empfiehlt sich dazu?
Ich verwende für meine paar User zuhause den imap-Daemon der University of Washington (uw-imap). Da gibts nichts zu konfigurieren, das funktioniert einfach.

Für die Firma mit mehreren hundert Usrn ist der Courier besser, da dieser nicht für jeden Mail-Account ein Unix-Userkonto braucht.

YMMV.
 
#8
Ich würde den Courier-IMAP empfehlen, ist IMHO ziemlich einfach zu konfigurieren und hat sich bei mir in der Praxis sehr bewährt.
 

KingNothing

Well-Known Member
#10
Ich kann mich sleipnir anschliessen,
ich habe Cyrus und Courier ausprobiert, habs aber irgentwie nicht ans laufen gekriegt

dovecot installert - und er funktioniert einfach!
Ausserdem heisst dovecot ja "Secure IMAP server", obs stimmt weiss ich nicht, aber zumindest werden sich die Programmierer gedanken um die Sicherheit gemacht haben

Gruss KingNothing
 

Björn König

Well-Known Member
#11
KingNothing hat gesagt.:
Ich kann mich sleipnir anschliessen,
ich habe Cyrus und Courier ausprobiert, habs aber irgentwie nicht ans laufen gekriegt
Bei Courier-IMAP muss man nur die Konfigurationsvorgaben (etc/courier-imap/*.dist) und die Startskripte (etc/rc.d/*.sample) umbenennen. Dann läuft das Ding auch schon. Im Zweifelsfall helfen die Logdateien immer weiter.

Björn
 
#12
BSD-Webaccess

neogeo hat gesagt.:
Hallo,

gibt es für BSD eine Webaccess Lösung, wie
Outlook Webaccess um emails direkt auf dem Server
öffnen zu können?


mfg
Tightvnc via ssh nutzen. Auf Server den Mozilla installieren. Von überall
auf den Mozilla steigen und Mails bearbeiten. so braucht man kein
Webmail Account ala GMX und wie die kranken Freemailer alle heissen.

Alternativ IMAP und Mulberry oder Ximian Evolution. Dagegen sieht
der Virenfänger Outlook ganz alt aus...

Bin jedenfalls mit Mozilla und Ximian sehr zufrieden.

MfG

MFC
 
#13
Imap

cheasy hat gesagt.:
Ich verwende für meine paar User zuhause den imap-Daemon der University of Washington (uw-imap). Da gibts nichts zu konfigurieren, das funktioniert einfach.

Für die Firma mit mehreren hundert Usrn ist der Courier besser, da dieser nicht für jeden Mail-Account ein Unix-Userkonto braucht.

YMMV.
#man procmail
#man ldap

Oder auch die ganze INBOX (oder DIFFS) ge -bzipped auf lokale Kiste ziehen.
Fertig. Schon mal Ximian Evolution probiert ?

MfG

MFC