WireGuard + Pi4

schorsch_76

FreeBSD Fanboy
Hallo zusammen,

Vor einiger Zeit hatte ich mal auf dem Pi4 WireGuard installiert. Leider gab es mit 13.0 noch Probleme. Hat sich das mittlerweile schon gebessert?
 

Andy_m4

Well-Known Member
Leider gab es mit 13.0 noch Probleme. Hat sich das mittlerweile schon gebessert?
Ich weiß ja nicht, auf welche Probleme Du anspielst.
Wenns um die Geschichte a-la WIreguard hats nicht ins FreeBSD-System geschafft geht, das hast Du auch bei FreeBSD 13.1 noch nicht.
Ansonsten müsstest Du vielleicht mal konkret sagen, was Du meinst.
 

morromett

Well-Known Member
Vor einiger Zeit hatte ich mal auf dem Pi4 WireGuard installiert. Leider gab es mit 13.0 noch Probleme. Hat sich das mittlerweile schon gebessert?
Ja, ich kann die WG-Probleme mit 13.0 bestätigen und auch mitteilen, dass es diese Probleme mit 13.1 nicht mehr gibt:
Code:
root    27239   0.0  0.4 #####  yyyy u0- I     2Nov22     0:00.24 /usr/local/bin/bash /usr/local/bin/wg-quick up wg0
root    58588   0.0  0.4 #####  xxxx u0- I     2Nov22     0:00.19 /usr/local/bin/bash /usr/local/bin/wg-quick up wg1
BTW: Diese WG-Probleme (mit WG unter 13.0) waren aber nicht auf den PI begrenzt.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Jepp. Eine Kernelimplementierung und eine Userspace-Implementierung. Ich meine, dass sich wireguard-go eher an Szenarien richtet, wo man nicht oder nur schwer ein Kernelmodul nutzen kann. Zum Beispiel, da der Kernel zu alt ist oder man keinen Zugriff auf die Ebene hat.
 
Oben