FreeBSD 10.1 erschienen

Crest

rm -rf /*
Teammitglied
mark05: Es funktioniert nicht schlechter als vorher. Nur FreeBSD jetzt in der Lage dich drauf hinzuweisen. Das Alignment von Partitionen, die Teil eines redundanten ZFS Pools sind, lässt sich Partition für Partition verschieben solange ein paar Blöcke an einem Ende frei sind. Das Alignment der Partitionen in dem Block Device reicht jedoch bei ZFS nicht, weil ZFS eine variable Blockgröße von 2 hoch ashift bis 128KiB verwendet. Der einzige Weg ashift zu ändern ist den Pool zu zerstören und vom Backup neu zu befüllen. Ist dein Pool gespiegelt kannst du es dir einfacher machen indem du (nachdem das Backup geprüft wurde) die Mirrors um je ein Device reduzierst und aus den so freigewordenen Devices den neunen Pool erstellst. Diesem kannst du die alten Platten anschließend hinzufügen um wieder Mirrors zu bekommen.
 
Oben